U15-Junioren erreichen selbstgestecktes Turnierziel in Duisburg


21.06.2018
Talentförderung • Junioren • U15

Die U15-Junioren des Trainer-Duos Lennart Claussen und Harry Wilde (hintere Reihe, v.r.) landeten beim DFB-Sichtungsturnier in Duisburg auf Rang elf.

Ein durchaus ambitionierter zwölfter Platz sollte es für die männliche U15-Auswahl des Landesfußballverbandes Mecklenburg-Vorpommern (LFV M.-V.) mindestens sein. Rang elf ist es beim fünftägigen DFB-Sichtungsturnier in Duisburg letztlich geworden. In den vier Partien gingen die MV-Youngster zwei Mal als Sieger vom Platz, zwei Spiele gingen verloren. Das Turnier gewann Mittelrhein vor Westfalen und Bayern.

Eben gegen jene Bayern absolvierten die LFV-Junioren ihre Abschlussbegegnung und hegten vor dem Anpfiff noch eigene Hoffnungen auf eine Platzierung im vorderen Tabellendrittel oder gar mit dem Sprung in die Medaillenränge. Am Ende hieß es allerdings 0:3 nach drei Mal zwanzig Minuten aus Sicht Mecklenburg-Vorpommerns und so ging es im Gesamtklassement leider noch einige Plätze nach unten.

Die gute Ausgangsposition vor dem letzten Spieltag hatten sich die Schützlinge von Verbandssportlehrer Lennart Claussen und Auswahlcoach Harry Wilde zuvor mit zwei Erfolgen gegen Thüringen (5:1) und gegen die Auswahl vom Niederrhein (2:1) erarbeitet. Gegen den aus den NOFV-Vergleichen weitaus mehr bekannten Gegner Thüringen hatten die MV-Kicker bereits im ersten Drittel dank der Treffer Theo Martens, Lucas Juhrmann (2) und Robbie Ackermann ordentlich vorgelegt. Paul Bohmann sorgte kurz dem Ultimo für den Endstand. Gegen den Niederrhein drehten Randy Dei unmittelbar vor dem Ende des zweiten Spieldrittels (40.) und Luca Wollschläger wenige Minuten vor dem Abpfiff (57.) dafür, dass der 0:1-Rückstand noch in einen Sieg umgewandelt werden konnte. Zu diesem Zeitpunkt war die 0:3-Auftaktpleite gegen den späteren Tabellensiebenten Rheinland schon mehr oder minder vergessen.

Hinsichtlich des Abschneidens zog Lennart Claussen letztlich ein verhalten positives Fazit: „Wir haben uns im Vorfeld gestecktes Ziel letztlich erreicht, wenn auch knapp. Die Mannschaft ist geschlossen aufgetreten und hat sich gut präsentiert.“ Mit Blick auf die individuelle Einschätzung musste man jedoch Abstriche machen. Lediglich ein Akteur schaffte es auf die erweiterte Liste der anwesenden DFB-Sichter.

MV-Kader: L. Juhrmann, T. Hildebrandt, L. Wollschläger, M. Bölter, T. Martens, B. Jürgens, B. Czeschelski, S. Mohamad, R. Ackermann, K. Hildebrandt, B. Dietze, R. Dei (alle F.C. Hansa Rostock), P. Wachholz, T. Stejskal, P. Bohlmann (alle 1. FC Neubrandenburg 04), K. Mertins (Rostocker FC).



Landesfußballverband Mecklenburg-Vorpommern e.V.
Kopernikusstraße 17a
18057 Rostock

Tel.: 0381 / 12855-0
Fax: 0381 / 12855-22
info[at]lfvm-v.de