Winterzeit ist Stubenhockerzeit? Nicht mit aok-läuft.de!


06.01.2021
Verband • Partner

Heute verbringen Kinder ein Viertel weniger Zeit draußen, als es ihre Eltern in der Kindheit taten. Studien zufolge spielt jedes vierte Kind nur einmal pro Woche draußen. Die Folgen wie Müdigkeit, Konzentrationsmangel, fehlendes Koordinationsvermögen und Übergewicht beginnen dann bereits im Kindesalter. Dabei ist es gar nicht so schwierig, die Draußenzeit zu einer gemeinsamen Familienaktivität zu machen.

Zu Beginn der Coronapandemie im letzten Frühjahr waren vielerorts ganze joggende Familien zu sehen oder laufende Mütter und Väter, die von ihren Kindern auf dem Fahrrad begleitet wurden. Mit seinen Kindern das letzte Stück einer Trainingsrunde zu laufen, im Anschluss das Dehnungsprogramm gemeinsam zu machen oder sie als Fahrradbegleiter zu engagieren, bindet Töchter und Söhne nicht nur ein – es gibt ihnen das Gefühl, wertvoller Teil eines Projektes zu sein. Es ist vor allem diese gemeinsame Zeit und das gemeinsame Erlebnis, was Kindern über eine vielleicht anfängliche Unlust hinweghilft und in ihnen das ganz natürliche Bedürfnis nach Spielen und Bewegen im Freien weckt.

An klaren, sonnigen und windstillen Tagen machen Frisbee und Federball auch im Winter richtig Spaß. Ein Fackellauf in der Dämmerung sorgt ganz sicher für Begeisterung. Staffelspiele mit allen Familienmitgliedern sorgen bestimmt für beste Wochenendunterhaltung. Beim Waldspaziergang über einen natürlichen Hindernisparcours zu laufen, zu springen und zu klettern, ist immer ein sportliches Abenteuer.

Die Auswirkungen sind für Kinder und Eltern gleichermaßen schön und gut. Bewegung aktiviert Glücksbotenstoffe und stärkt das Immunsystem. Altersgerechte, spielerische und sportliche Aktivtäten verbunden mit Erfolgserlebnissen stärken das Selbstbewusstsein und die Ausgeglichenheit. Der gemeinsame Spaß stärkt den familiären Zusammenhalt und der Aufenthalt in Parks oder im Wald fördert das Bewusstsein für die Umwelt und die Verbundenheit zur Natur. Es gibt also viele gute Gründe rauszugehen.

Infos und Anregungen zum gemeinsamen Aktivitäten für Eltern und Kinder gibt es auch auf der Webseite www.aok-läuft.de


Der LFV-Newsletter

Immer direkt informiert: Der LFV-Newsletter bietet alle zwei Wochen einen Überblick über die relevanten Themen rund um den Fußball in Mecklenburg-Vorpommern. Verpasse keine Highlights oder aber auch Hinweise auf bevorstehende Veranstaltungen mehr und bleibe immer auf dem Laufenden.

Mit Anklicken des Buttons "Meine Daten übermitteln" wird uns die Einwilligung erteilt, E-Mails an die angegebene Mail-Adresse zusenden zu dürfen. Diese Einwilligung ist jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufbar. Weitere Informationen können unserer Datenschutzbestimmung entnommen werden.




Der LFV-Newsletter verfügt darüber hinaus auch über speziell den Interessen angepasste Sonderausgaben. Hierfür werden allerdings zusätzliche Daten benötigt. Hier sind weiterführende Informationen und die Anmeldung zu finden.


Landesfußballverband Mecklenburg-Vorpommern e.V.
Kopernikusstraße 17a
18057 Rostock

Tel.: 0381 / 12855-0
Fax: 0381 / 12855-22
info[at]lfvm-v.de