Sport Böckmann – seit über 90 Jahren "immer am Ball"


22.11.2021
Partner •

Rein ins Internet, Klick auf das gewünschte Produkt, rein in den Warenkorb und kurze Zeit später klingelt es schon an der Tür und der bestellte Artikel wird per Paket direkt ins Haus geliefert. Diese Form der Kundenbeziehung ist im 21. Jahrhundert gängige Praxis. Als Josef Böckmann, der Großvater des heutigen Geschäftsführers, das Unternehmen "Böckmann" im Jahr 1928 im niedersächsischen Holdorf gründete, war diese Form der Kundenbeziehung undenkbar.

Den Textilhandel eröffnete Böckmann zunächst nur als Nebengeschäft. Das Haupteinkommen der Familie sicherte die Hühnerzucht. "Auf dem platten Land damals durchaus üblich", erklärt sein Enkel Ralf Böckmann heute. Das Sortiment bestand aus Textilwaren des täglichen Bedarfs wie Socken, Nachtwäsche und ähnlichem. Die Kunden kamen aus der nahen Umgebung. Um diese kümmerte sich auch sein Sohn Hans Böckmann, der direkt nach der Lehre in Bremen im elterlichen Textilgeschäft einstieg. Um sich einen größeren Kundenstamm aufzubauen, zog Hans in den 1950er Jahren mit dem Produktkoffer über Land. Wenn ein Bauer einen neuen Anzug brauchte fuhr der findige Geschäftsmann zum Großhändler ins benachbarte Osnabrück. So funktionierte Textilhandel damals.

Ausrichtung auf Sportbekleidung

Der erste Schritt zur heutigen Produktausrichtung wurde von Hans Böckmann vollzogen.  Aufgrund seiner Sportbegeisterung beschloss er, den Textilhandel um das Produktsortiment der Sportartikel zu erweitern. Die entsprechenden Trikots erwarb Böckmann zu Beginn bei einem Händler in der Umgebung. Beendet wurde die Kooperation, als dieser die anfangs partnerschaftliche Kooperation zunehmend als Konkurrenzgeschäft ansah. Daraufhin beschloss Hans Böckmann in den 1960er Jahren, eine eigene Textilkollektion zu fertigen. Trainingsanzüge, Trikots und Sporthosen wurden unter der Marke "Finale Sport" designt und genäht – Trikots wurden in einer eigenen Näherei gefertigt, Trainingsanzüge und weitere Sporttextilien bereits in den 70er Jahren aus damals noch exotischen Ländern wie Korea und Taiwan importiert.

Bereits 1963 stieg Böckmann als einer der ersten Textilanbieter in den Katalogversandhandel ein. Die Auflage für den 12-seitigen Katalog lag bei 8.000 Stück Exemplaren. Trikots, Sporthosen, Fußbälle, Pokale wurden sowohl an die Vereine im Umkreis als auch über den Versandhandelsweg in ganz Deutschland verkauft. Der Umfang des Katalogs stieg mit jeder Auflage – sowohl im Seitenumfang auf zwischenzeitlich 346 Seiten als auch in der Auflage (ca. 200.000 Exemplare).

Heute gibt es die Sport Böckmann Kataloge immer noch, nur spezialisierter und in einer geringeren Auflage. Daneben ist natürlich der Onlinehandel ein wichtiges Standbein geworden. Neben dem Teamsportshop unter sport-boeckmann.de, gibt es mittlerweile auch die Spezialshops fansport24.de (Einzelsport, Fanartikel, Lifestyle) und refereeworld.com (Schiedsrichter). Darüber hinaus werden Sporthändler, Werbeagenturen, Städte und Gemeinden sowie in zunehmendem Maße auch Industrieunternehmen, die Sportartikel von Sport Böckmann in ihr Marketing und ihre Sportkommunikation einbinden, direkt beliefert.

Das Kernsortiment liegt weiterhin auf Textilkollektionen, heute vornehmlich der Weltmarken adidas, Nike und Puma. Ziel des Unternehmens ist es, im heutigen Online-Zeitalter die nachgefragten Artikel sofort verfügbar zu halten. Am Standort Holdorf kann Sport Böckmann inzwischen auf über 8.000 qm Lagerfläche zurückgreifen. Eine eigene Textildruckerei sorgt dafür, dass Sponsoren- und Vereinslogos nachhaltig auf den Sportartikeln präsent bleiben.

Als ein auf die Zukunft ausgerichtetes Handelsunternehmen der Sportbranche nutzt Sport Böckmann die zur Verfügung stehenden Vertriebskanäle Print, Online und auch Stationär optimal aus. Der stationäre Einzelhandel in Holdorf (Niedersachsen) wurde 2017 auf 1.300 qm Verkaufsfläche erweitert. Umfangreiche Auswahl, top Beratung und das Ziel des "Erlebniseinkaufs" sind im Einzelhandel erforderlich, um der steigenden Online-Konkurrenz Paroli zu bieten.

"Immer am Ball bleiben", so die Devise der Geschäftsführer Ralf Böckmann und Richard Zumloh. "Als Familienunternehmen haben wir gegenüber dem teilweise von Konzernen unterstützen Wettbewerb viele Vorteile", so Ralf Böckmann. "Flache Hierarchien führen zu kurzen Entscheidungswegen. Nicht zu vernachlässigen ist der aus dem Mannschaftssport bekannte Teamgeist, wo wir nur gemeinsam mit unseren 75 Mitarbeitern unsere Zeile erreichen können."


Newsletter

Immer direkt informiert: Der LFV-Newsletter bietet alle zwei Wochen einen Überblick über die relevanten Themen rund um den Fußball in Mecklenburg-Vorpommern. Verpasse keine Highlights oder aber auch Hinweise auf bevorstehende Veranstaltungen mehr und bleibe immer auf dem Laufenden.

Mit Anklicken des Buttons "Meine Daten übermitteln" wird uns die Einwilligung erteilt, E-Mails an die angegebene Mail-Adresse zusenden zu dürfen. Diese Einwilligung ist jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufbar. Weitere Informationen können unserer Datenschutzbestimmung entnommen werden.




Der LFV-Newsletter verfügt darüber hinaus auch über speziell den Interessen angepasste Sonderausgaben. Hierfür werden allerdings zusätzliche Daten benötigt. Hier sind weiterführende Informationen und die Anmeldung zu finden.

Aktuelles

17.05.2022
AOK-Vielfaltsturnier für Toleranz & Frieden am 2. Juli in Warnemünde

Der alljährliche AOK-Fußballtag für Vielfalt und Toleranz kehrt nach einer pandemiebedingten Auszeit in diesem Sommer zurück. In...

12.05.2022
Fördertopf für Vielfalt wird neu aufgelegt

Gemeinsam mit seinem exklusiven Gesundheitspartner AOK Nordost unterstützt und fördert der Landesfußballverband Mecklenburg-Vorpommern...

10.05.2022 • Anstoßzeiten stehen fest
Finaltag der Amateure 2022: Erstmals alle 21 Endspiele am 21. Mai

Der 21. Mai 2022 wird ein Festtag für den deutschen Fußball: Der Finaltag der Amateure kehrt in seiner siebten Auflage mit einer siebenstü...

10.05.2022
Meldefenster für die Saison 2022/2023 bis 20. Juni geöffnet

Anders als in den beiden Vorjahren konnte der Vereinsmeldebogen im DFBnet für die Mannschaftsmeldungen wie gewohnt am 1. Mai 2022...

Landesfußballverband Mecklenburg-Vorpommern e.V.
Kopernikusstraße 17a
18057 Rostock

Tel.: 0381 / 12855-0
Fax: 0381 / 12855-22
info[at]lfvm-v.de