Neubrandenburger D-Juniorinnen wiederholen ihr Meisterstück


06.05.2019
Spielbetrieb • D-Juniorinnen

Titelverteidigung geglückt: Die D-Mädchen des 1. FC Neubrandenburg 04 haben erneut die dreigeteilte Turnierserie um den AOK-Cup für sich entscheiden können. Der Vorsprung an der Tabellenspitze war in dieser Saison aber deutlich geringer.

Die dritte und letzte Turnierrunde der D-Juniorinnen im Kampf um den Landesmeistertitel fand am vergangenen Sonntag in Neubrandenburg statt. Das Turnier um den AOK-Cup versprach angesichts der Ausgangssituation in der Tabelle spannend zu werden. Nach den ersten beiden Turnierrunden in Lübz und Rostock lagen der Rostocker FC und der 1. FC Neubrandenburg 04 mit einer Ausbeute von jeweils 18 Punkten gleichauf. Allerdings wiesen die Neubrandenburgerinnen das deutlich bessere Torverhältnis auf, zudem hatten die FCN-Mädels in den finalen Spielen Heimvorteil.

Der Spielplan hatte das direkte Duell für das Turnierende vorgesehen. Und bis dahin gaben sich beide Mannschaften auch keine Blöße und gewannen jeweils ihre ersten drei Spiele. Dabei konnte Neubrandenburg den Vorsprung im Torverhältnis noch weiter ausbauen und brauchte im "Endspiel"  lediglich ein Unentschieden für die Titelverteidigung. Die Neubrandenburgerinnen schnürten den RFC über lange Phasen des Spiels in deren Hälfte ein, doch ein Tor wollte lange Zeit nicht fallen. Schließlich war es Leoni Jüngling, die mit ihrem Treffer zum knappen 1:0-Erfolg die letzten Zweifel an der Meisterschaft aus dem Weg räumte. Die Spielerinnen aus der Vier-Tore-Stadt sicherten sich den Titel mit einer Bilanz von 30 Punkten und 28:3 Toren aus zwölf Spielen.

Auch der Kampf um Bronze gestaltete sich bis Schluss eng. Vor dem letzten Spiel zwischen dem FSV 02 Schwerin und der Kreisauswahl Schwerin-Nordwestmecklenburg hatten noch drei Teams eine Chance auf den letzten verbliebenen Platz auf dem Siegertreppchen. Am Ende schob sich die Kreisauswahl mit einem 1:0-Sieg mit insgesamt 11 Punkten noch am SV Hafen Rostock und den Schwerinerinnen (je 10 Punkte) vorbei.

Neben dem Jubel der Mädchen blieb auf die gesamte Saison gesehen aber doch ein Wermutstropfen:  Mit lediglich fünf Mannschaften an den drei Turniertagen war das Teilnehmerfeld in dieser Saison sehr überschaubar. Ziel ist es, in der nächsten Saison wieder mehr Vereine und Kreisauswahlteams zu einer Teilnahme an diesem Wettbewerb zu bewegen.

Landesfußballverband Mecklenburg-Vorpommern e.V.
Kopernikusstraße 17a
18057 Rostock

Tel.: 0381 / 12855-0
Fax: 0381 / 12855-22
info[at]lfvm-v.de