Hallenspektakel nach Frauen- und Mädels-Art in der Rostocker OSPA|Arena


30.01.2020
Spielbetrieb • Futsal • Frauen • B-Juniorinnen • E-Juniorinnen • F-Juniorinnen

Die OSPA|Arena in Rostock war bereits in der Vorsaison Austragungsort für die Endrunde im AOK-Futsal-Cup der Frauen. In diesem Jahr geht es hier auch bei den B-Juniorinnen sowie im Funino-Turnier der E- & F-Juniorinnen zur Sache.

Am Sonnabend und Sonntag ist die OSPA|Arena in Rostock komplett in der Hand des Frauen- und Mädchenfußballs in Mecklenburg-Vorpommern. Von den ganz Kleinen bis hin zu den ganz Großen werden in insgesamt rund elf Stunden Futsal die letzten Urkunden und Medaillen in der aktuellen Hallensaison des Landesfußballverbandes Mecklenburg-Vorpommern vergeben.

Junge Mädchen sollen Spaß haben

In den Vormittagsstunden werden am Sonnabend bis zu 80 fußballbegeisterte Mädchen bei der Premiere des AOK-Funino-Cups erwartet. Diese Veranstaltung war nicht nur offen für Vereine, sondern auch für Kreisauswahlen, Spielgemeinschaften und Einzelspielerinnen. Letztere Möglichkeit ist ein wichtiges Instrument für die Bereitstellung von zusätzlichen Spielmöglichkeiten, denn die Mädchen im Bereich der E- & F-Jugend trainieren und spielen in Mecklenburg-Vorpommern oftmals in Juniorenteams. Start des Turniers, bei dem trotz allem der Spaß im Vordergrund steht, ist um 10 Uhr.

Ab 14.30 Uhr rücken dann die B-Juniorinnen in den Fokus. Acht Mannschaften, gleichermaßen verteilt auf zwei Vorrundengruppen, sind bei AOK-Futsal-Cup in dieser Altersklasse im Einsatz. Das Endspiel ist für 18.30 Uhr geplant.

Abendlicher Empfang für B-Juniorinnen

Am Abend lädt der Landesfußballverband die teilnehmenden Mannschaften dann erstmals zu einem Abendempfang im nahegelegenen Rostocker Hotel Sportforum ein. In den zurückliegenden Jahren waren jeweils die Frauen in den Genuss dieser Veranstaltung im Vorfeld ihrer Hallenmeisterschaftsendrunde gekommen. Mit dem Wechsel wollen die Verantwortlichen die Bedeutung der Nachwuchsförderung in den Vordergrund rücken.

Am Sonntag sind die Damen an der Reihe

Tags darauf können die interessierten Mädchen sowie hoffentlich viele weitere Zuschauer der Endrunde der Damen im AOK-Futsal-Cup beiwohnen. Diese wird am Sonntag zwischen 9.30 Uhr und 13 Uhr ebenfalls in der Rostocker OSPA|Arena ausgetragen. Sechs Teams kämpfen dann im Modus „jeder gegen jeden“ um die Krone des Hallenmeisters. Nebst dem Titelverteidiger vom FSV 02 Schwerin haben sich mit dem 1. FC Neubrandenburg 04, dem Rostocker FC und dem Greifswalder FC drei weitere Verbandsligisten qualifizieren können. In den beiden Vorrundenturnieren vor zwei Wochen in Kühlungsborn lösten zudem zwei Vertreter aus dem Kreisspielbetrieb das Ticket für die Finalrunde: Der TSV 1860 Stralsund und der Rostocker FC II komplettieren demnach das Teilnehmerfeld und wollen bzw. können sicher für die eine oder andere Überraschung sorgen. Übrigens: Der Turniersieger im AOK-Futsal-Cup der Frauen wird an der NOFV-Futsal-Meisterschaft teilnehmen, die am 23. Februar in Warnemünde stattfinden wird. Bei den B-Juniorinnen findet dieser überregionale Vergleich am 1. März in Sandersdorf-Brehna (Sachsen-Anhalt) statt.

Landesfußballverband Mecklenburg-Vorpommern e.V.
Kopernikusstraße 17a
18057 Rostock

Tel.: 0381 / 12855-0
Fax: 0381 / 12855-22
info[at]lfvm-v.de