Futsal: Frauen und C-Junioren ermitteln Endrundenteilnehmer


08.01.2020
Futsal • Frauen • C-Junioren

Wie oft zappelt der Ball an diesem Wochenende im Netz? Die C-Jugendlichen und die Damen ermitteln an fünf Standorten ihre Teilnehmer für die Endrunden der Hallenlandesmeisterschaften.

Am kommenden Wochenende werden zwar keine Medaillen, dafür aber heiß begehrte Tickets für die Endrunden im AOK-Futsal-Cup der Frauen sowie im NNN-Futsal-Cup der C-Junioren vergeben.

Damen spielen in Kühlungsborn

Bei den Damen sind sechs Plätze für das Finalevent der Futsal-Landesmeisterschaft am 2. Februar in der Rostocker OSPA|Arena zu vergeben. Diese werden am Sonnabend (11. Januar) in der Sporthalle Kühlungsborn unter elf Mannschaften – aufgeteilt auf zwei Vorrunden (Beginn: 10 Uhr bzw. 14.30 Uhr) – ausgespielt. Nebst den sechs AOK-Verbandsligisten streben auch fünf Mannschaften aus dem Kreisspielbetrieb die Qualifikation an. Das in dieser Konstellation sportlich durchaus etwas gehen kann, zeigt ein Blick in die jüngste Vergangenheit des AOK-Futsal-Cups: Mit dem VfB Traktor Hohen Sprenz (2019, 3. Platz), der SG Friedland/Brunn (2018, 2. Platz) und dem Rostocker FC III (2018, 3. Platz) schafften es in den letzten beiden Jahren drei Kreisvertreter bis auf das Siegertreppchen.

Amtierender Titelträger ist der FSV 02 Schwerin, der es in Kühlungsborn schon in der Vorrunde mit dem letztjährigen Widersacher im Endspiel, dem 1. FC Neubrandenburg 04, zu tun bekommt. Die erste Gruppe wird komplettiert vom Penzliner SV, dem TSV 1860 Stralsund und dem Vierecker SV. In den Nachmittagsstunden kämpfen dann der Rostocker FC I & III, die HSG Warnemünde, der FC Anker Wismar, der Greifswalder FC und der Lübzer SV um die restlichen drei Tickets für die Endrunde. Hier geht's zu den Spielplänen.

C-Junioren: Sieben Vorrunden & eine gesonderte Qualifikation

Acht Teilnehmer müssen derweil für die Endrunde im NNN-Futsal-Cup der C-Junioren gefunden werden. Am Sonnabend (11. Januar / Grevesmühlen, Grimmen und NEU: LÜBSTORF) und am Sonntag (12. Januar / Grimmen, Kühlungsborn, Ludwigslust und Malchin) werden ab 10 Uhr in den entsprechenden Vorrundengruppen die letzten sieben Plätze ausgespielt. Die entsprechenden Staffeleinteilungen und Spielpläne gibt es wie gewohnt auf FUSSBALL.DE. Die jeweiligen Turniersieger schaffen den Sprung zur Endrunde am Nachmittag des 19. Januar in Rostock-Warnemünde. Bereits qualifiziert ist die SG Wittenburg/Zarrentin, die sich am zurückliegenden Sonnabend beim gesonderten Ausscheid der sechs Kreismeister in Ludwigslust souverän durchsetzen konnte.



Landesfußballverband Mecklenburg-Vorpommern e.V.
Kopernikusstraße 17a
18057 Rostock

Tel.: 0381 / 12855-0
Fax: 0381 / 12855-22
info[at]lfvm-v.de