Endlich wieder kicken! Freundschaftsspiele ab dem 11. Juli erlaubt


30.06.2020
Verband • Spielbetrieb • Männer • Frauen • Junioren • Juniorinnen

Ab dem 11. Juli können Fußballteams aus Mecklenburg-Vorpommern endlich wieder gegeneinander antreten.

Die Landesregierung Mecklenburg-Vorpommern hatte am offiziell letzten Tag der aufgrund der Coronapandemie vorzeitig beendeten Saison 2019/2020 noch eine gute Nachricht für alle Fußballspielenden parat. Demnach sind in Kürze wieder Wettkämpfe in Kontaktsportarten im Amateurbereich möglich. Die bislang gültige Aussetzung von Freundschaftsspielen und Turnieren seitens des Landesfußballverbandes Mecklenburg-Vorpommern (LFV) läuft mit der heutigen Entscheidung der Landesregierung mit dem Ablauf der aktuellen Verordnung zum dauerhaften Schutz gegen das neuartige Coronavirus am Ende des 10. Juli 2020 aus. Dabei wird von Seiten des LFV allerdings ausdrücklich darauf hingewiesen, dass zur Durchführung solcher Sportveranstaltungen die entsprechend noch umzusetzenden Regeln in Sachen Abstand und Hygiene der zuständigen Behörden seitens der beteiligten Vereine und der Aktiven zu beachten und einzuhalten sind.

Im Zuge der Lockerung dürfen auch Zuschauer – laut neuer Verordnung bis zu 500 – dem sportlichen Treiben wieder beiwohnen. Für sie gelten allerdings ebenso die bekannten Abstands- und Hygieneregeln. Generell müssen alle notwendigen Vorkehrungen für eine Nachverfolgbarkeit getroffen werden.

Unmittelbaren Einfluss auf den Beginn der Pflichtspiele im Fußball in der bevorstehenden Saison 2020/2021 hat diese Entscheidung der Regierung vorerst nicht. Die Veröffentlichung der Rahmenterminpläne für den Landesspielbetrieb der Herren und Frauen sowie im männlichen und weiblichen Nachwuchs erfolgt erst nach Anpassung an die noch nicht final zur Verfügung stehenden Kalender des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) und des Nordostdeutschen Fußballverbandes (NOFV). Der Punktspielbetrieb auf Landesebene soll jedoch mit einer mindestens 14-tägigen Vorankündigung zum frühestmöglichen Zeitpunkt nach den Sommerferien in Mecklenburg-Vorpommern aufgenommen werden.

LFV-Präsident Joachim Masuch sagt: "Nach der bereits seit zwei Wochen bestehenden Möglichkeit des normalen Trainingsbetriebs ist das die nächste gute Nachricht für alle Fußballerinnen und Fußballer, egal ob Jung oder Alt. Als größter Sportfachverband des Landes haben wir alle uns zur Verfügung stehenden kommunikativen Möglichkeiten mit der Politik für eine solche Entwicklung zu Gunsten unserer knapp 60.000 Mitglieder genutzt. Jetzt freuen wir uns, dass der Ball demnächst endlich wieder rollen kann. Anhand der aktuellen Entwicklungen sind wir auch guter Hoffnung, dass es auch in Wettbewerben bald wieder um Tore und Punkte oder den Einzug in die nächste Pokalrunde gehen wird."

Unter anderem will der LFV den Lübzer Pils Cup der Herren aus der Saison 2019/2020 noch sportlich zu Ende bringen. Das entspricht auch dem ausdrücklichen Wunsch der sieben noch im Wettbewerb befindlichen Mannschaften. Hierzu stehen die Beteiligten bereits im gemeinsamen Austausch.


Der LFV-Newsletter

Immer direkt informiert: Der LFV-Newsletter bietet alle zwei Wochen einen Überblick über die relevanten Themen rund um den Fußball in Mecklenburg-Vorpommern. Verpasse keine Highlights oder aber auch Hinweise auf bevorstehende Veranstaltungen mehr und bleibe immer auf dem Laufenden.

Mit Anklicken des Buttons "Meine Daten übermitteln" wird uns die Einwilligung erteilt, E-Mails an die angegebene Mail-Adresse zusenden zu dürfen. Diese Einwilligung ist jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufbar. Weitere Informationen können unserer Datenschutzbestimmung entnommen werden.




Der LFV-Newsletter verfügt darüber hinaus auch über speziell den Interessen angepasste Sonderausgaben. Hierfür werden allerdings zusätzliche Daten benötigt. Hier sind weiterführende Informationen und die Anmeldung zu finden.


Landesfußballverband Mecklenburg-Vorpommern e.V.
Kopernikusstraße 17a
18057 Rostock

Tel.: 0381 / 12855-0
Fax: 0381 / 12855-22
info[at]lfvm-v.de