E-Junioren setzen Schlusspunkt bei den Hallenmeisterschaften im Nachwuchs


24.01.2019
Spielbetrieb • Futsal • E-Junioren

Am Sonntag rollt im Rahmen der Hallenmeisterschaften der Saison 2018/2019 letztmals im Nachwuchs der Futsal-Ball. In Bad Doberan küren die E-Junioren ihren neuen Landesmeister.

In der Bad Doberaner Stadthalle wird am Sonntag (27. Januar) der letzte Futsal-Meister im Nachwuchsbereich in der laufenden Saison 2018/2019 ermittelt. In der Münsterstadt sind dabei die E-Junioren im Einsatz, acht Mannschaften konnten sich in den Vorrunden in Grevesmühlen und Grimmen in der Vorwoche für das Finalturnier qualifizieren.

Knapp viereinhalb Stunden geht es nun eine Woche vor dem Beginn der Winterferien in Mecklenburg-Vorpommern in dieser Altersklasse noch einmal sportlich zur Sache. Im Modus „jeder gegen jeden“ werden ab 10 Uhr in den beiden Vorrundengruppen die vier Halbfinalisten gesucht. Die Entscheidung im Bronze, Silber und Gold fällt unweit der Wegstrecke der bekannten Dampfeisenbahn Molli in den Endspielen ab ca. 14 Uhr.

Einen neuen Titelträger gibt es in jedem Fall zu bejubeln, denn der im Vorjahr siegreiche Nachwuchs des F.C. Hansa Rostock war in dieser Saison schon bei den vorangestellten Kreismeisterschaften nicht mit am Start.

Gruppe A: Greifswalder FC, SG 03 Ludwigslust/Grabow, SV Barth, SV Pastow.

Gruppe B: FC Mecklenburg Schwerin, Greifswalder FC II, Rostocker FC, TSG Neustrelitz


Hallenmeister 2018/2019

A-Junioren: 1. FC Neubrandenburg 04
B-Junioren: FC Mecklenburg Schwerin U17
C-Junioren: FC Mecklenburg Schwerin U15
D-Junioren: F.C. Hansa Rostock U13
E-Junioren: Entscheidung am 27. Januar

B-Juniorinnen: TSV 1860 Stralsund
C-Juniorinnen: 1. FC Neubrandenburg 04
D-Juniorinnen: KAW Nordvorpommern/Rügen
E-Juniorinnen: Lübzer SV
F-Juniorinnen: KAW Schwerin-Nordwestmecklenburg


Landesfußballverband Mecklenburg-Vorpommern e.V.
Kopernikusstraße 17a
18057 Rostock

Tel.: 0381 / 12855-0
Fax: 0381 / 12855-22
info[at]lfvm-v.de