AUDI-Cup: Interessante Finalduelle bei den Fußball-Junioren in Güstrow


27.05.2019
Spielbetrieb • Landespokal • A-Junioren • B-Junioren • C-Junioren • D-Junioren

Nach dem Endspiel der Herren kommen auch die A- bis C-Junioren bei den Finals um den AUDI-Cup in den Genuss, mit dem offiziellen Spielball der Fußball-Bundesliga in der kommenden Saison von Derbystar ihre Pokalsieger zu ermitteln. Den Anfang machen am Mittwochnachmittag aber die D-Junioren auf dem Halbfeld.

Noch in dieser Woche fallen die letzten fünf Pokalentscheidungen in Mecklenburg-Vorpommern im Fußballjahr 2018/2019. Im Güstrower Niklotstadion küren die A- bis D-Junioren am Mittwoch bzw. Donnerstag ihre Sieger im AUDI-Cup powered by Audizentrum Rostock. In den Landespokal-Endspielen am Gründungsort des Landesfußballverbandes Mecklenburg-Vorpommern kommt es dabei zu interessanten Duellen.

Mittwoch, 29. Mai, 16.30 Uhr

Finale der D-Junioren im AUDI-Cup

FC Anker Wismar - Greifswalder FC: Seit dem vergangenen Wochenende stehen die Greifswalder als Landesmeister fest und können am Mittwochnachmittag das Double perfekt machen. Den Finalgegner Anker Wismar konnte man in der Meisterrunde nach Punkten klar distanzieren und war auch im direkten Duell Anfang April auswärts mit 4:1 siegreich. Allerdings: In der Vorrunde entführten die Anker-Junioren mit einem 5:4-Erfolg die drei Zähler aus Greifswald. Kurios: Am Sonntag treffen beide Mannschaften dann zum Ausklang der Verbandsliga-Meisterrunde nur wenige Tage nach dem Finale im AUDI-Cup erneut in Greifswald aufeinander.


Mittwoch, 29. Mai, 18.30 Uhr

Finale der C-Junioren im AUDI-Cup

1. FC Neubrandenburg 04 - F.C. Hansa Rostock U15: Am frühen Mittwochabend treffen die beiden einzigen Regionalliga-Vertreter des Bundeslandes im Endspiel aufeinander. Die Rollen sind dennoch klar verteilt: Die Rostocker werden bei noch einem ausstehenden Spiel die Serie als Dritter beenden, die Neubrandenburger hingegen müssen wieder in die Verbandsliga zurück. Auch die Ergebnisse der unmittelbaren Aufeinandertreffen im bisherigen Saisonverlauf sprechen zunächst einmal für die Hansa-Juniorenkogge, die in Neubrandenburg mit 2:0 gewann und Anfang April auf eigenem Grund einen 8:0-Kantersieg feiern konnte. Aber der Pokal hat bekanntlich seine eigenen Gesetze.


Donnerstag, 30. Mai, 9.30 Uhr

Finale der B-Junioren im AUDI-Cup

Greifswalder FC - 1. FC Neubrandenburg 04: Die beiden besten Teams der bisherigen Verbandsliga-Saison haben sich für das Finale in Güstrow qualifzieren können. Am Donnerstagvormittag könnte dabei den Kickern aus der Viertorestadt das Double gelingen, nachdem man am vergangenen Sonnabend schon den Meistertitel vorzeitig unter Dach und Fach bringen konnte. Verfolger Greifswald hatte im Heimspiel gegen den Dritten Mecklenburg Schwerin mit 0:3 gepatzt. So hätten sich die Neubrandenburger bei ihrer Pflichtaufgabe beim Rostocker FC (2:1) sogar eine Niederlage leisten können. Die Bilanz beider Finalisten in den direkten Saisonduellen in der laufenden Saison spricht ebenfalls für Neubrandenburg: Nach einem 1:1-Remis in Neubrandenburg in der Verbandsliga-Hinrunde gewann der 1. FCN vor etwas mehr als drei Wochen in der Hansestadt klar mit 4:0.

Der Pokalsieger im AUDI-Cup hat am 15./16. Juni dann noch ein weiteres Heimspiel gegen die Regionalliga-Junioren des F.C. Hansa Rostock. Im Super-Cup geht es dann um das Ticket für den DFB-Pokal der B-Junioren.


Donnerstag, 30. Mai, 12.30 Uhr

Finale der A-Junioren im AUDI-Cup

1. FC Neubrandenburg 04 - FSV Bentwisch: Für beide Mannschaften geht es um den ersten Titel in dieser Saison. In der Verbandsliga lieferten sich beide Teams ein enges Duell im die Medaillenplätze, das für den FSV Bentwisch nach einem 1:1-Remis beim Meister MSV Pampow nunmehr aussichtslos ist. Dafür war den Rand-Rostockern nach einem echten Elfmeterkrimi gegen die Rand-Schweriner am 1. Mai der Finaleinzug gelungen. Den Neubrandenburgern bietet sich nach dem Pokaldonnerstag am Wochenende dann noch die Chance, mit einem Auswärtssieg in Grimmen auf den zweiten Platz der Verbandsliga vorzurücken. Die Viertorestädter hatten sich im Semifinale beim Landesligisten Grevesmühlen mit einem späten Tor in die Verlängerung gerettet und schlussendlich mit einem 3:1 das bessere Ende für sich.

Erbeuteten die Neubrandenburger über die Saison hinweg ein paar mehr Zähler als der FSV, so sprechen die direkten Duelle vor dem erneuten Aufeinandertreffen im Finale für die Bentwischer. In Neubrandenburg holten sie Mitte März ein 1:1-Remis, im September gab es für sie einen klaren 4:1-Heimsieg.

Auch in dieser Alterklasse wird der Pokalsieger im AUDI-Cup 15./16. Juni noch ein weiteres Heimspiel gegen die Regionalliga-Junioren des F.C. Hansa Rostock haben. Im Super-Cup geht es dann um das Ticket für den DFB-Pokal der A-Junioren.

Landesfußballverband Mecklenburg-Vorpommern e.V.
Kopernikusstraße 17a
18057 Rostock

Tel.: 0381 / 12855-0
Fax: 0381 / 12855-22
info[at]lfvm-v.de