05.09.2017

Philipp Beyer mit Fairplay-Geste der Saison 2016/2017 geehrt


Der Greifswalder Philipp Beyer (re.) wurde von Jens Hildebrandt, dem Vorsitzenden der AG Sicherheit des LFV M.-V., mit der Fairplay-Geste 2016/17 ausgezeichnet.

Im Rahmen der Spieljahreseröffnung des Fußballverbandes Vorpommern-Greifswald Mitte August wurde Philipp Beyer in Anklam mit der Fairplay-Geste der Saison 2016/2017 geehrt. Die Auszeichnung nahm der Vorsitzende der AG Sicherheit des Landesfußballverbandes Mecklenburg-Vorpommern (LFV M.-V.), Jens Hildebrandt, vor.

Philipp Beyer konnte sich für sein beispielhaft faires Verhalten gegen 4 weitere Fairplay-Gesten durchsetzen. Im Landesliga-Spiel zwischen dem Bölkower SV und dem Greifswalder FC II im September 2016 erfolgte ein Foulspiel, bei dem es sich um eine Notbremse handelte. Aber: Der Schiedsrichter hatte sich in der selben Szene verletzt und konnte sich nicht mehr an den Spieler erinnern, welcher gefoult hatte. Der Greifswalder Beyer informierte den Unparteiischen darüber, dass er derjenige Spieler gewesenwar, der das Foulspiel begangen hatte.

Für dieses faire Verhalten erhielt Philipp Beyer nebst der Auszeichnung zusätzlich eine Einladung zur Ehrung der „Fair Play-Medaille 2017“ des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) am 8. Oktober in Mainz. Dort erwartet ihn neben der eigentlichen Ehrungsveranstaltung in der rheinland-pfälzischen Hauptstand auch ein Besuch des finalen WM-Qualifikationsspiels der deutschen Nationalmannschaft auf dem Betzenberg in Kaiserslautern.


Fairplay-Gesten der Saison 2016/2017 im Überblick

September 2016

  • Philipp Beyer (Greifswalder FC II)
  • Jörg Burgstaler (HSG Warnemünde)

Dezember 2016

  • Jacob Grabow (Güstrower SC 09)

März 2017

  • Lenhard Holst (Doberaner FC)

Juni 2017

  • Henning Sternberg (SG Jördenstorf / Thürkow)


Landesfußballverband Mecklenburg-Vorpommern e.V.
Kopernikusstraße 17a
18057 Rostock

Tel.: 0381 / 12855-0
Fax: 0381 / 12855-22
info[at]lfvm-v.de