DFB-Mobil

Das Projekt "DFB-Mobil", das der DFB im Rahmen seiner Qualifizierungsoffensive für Vereine an der Basis und Schulen ins Leben gerufen hat,  läuft noch bis Dezember 2019. Bisher fanden über 500 Veranstaltungen in unserem Bundesland statt, darunter 80 Schulbesuche. "Das LFV-Angebot in Zusammenarbeit mit dem DFB stößt bei den Vereinen auf große Resonanz. Die Vereinsbesuche an der Basis bieten die große Chance, Vereine über ein altersgerechtes Training im Kinder- und Jugendbereich zu informieren, aber auch deren Probleme zu erfahren", erklärt Projektleiter Hans-Joachim Grahl.

Praxis: Information auf dem Fußballplatz oder in der Sporthallen.

Theorie: Infoteil mit Weitergabe von Basisinformationen zu wichtigen Themen des DFB und des Landesfußballverbandes Mecklenburg-Vorpommern e.V.


Vereinsbesuch

Das DFB-Mobil dient dem Verband zur Anreise sowie zur Repräsentation auf den jeweiligen Vereinsgeländen. Es ist bestückt mit diversen Trainingsutensilien, die zur Durchführung der Übungseinheit benötigt werden. Die Bewerbung kann telefonisch in Absprache mit dem Koordinator oder schriftlich anhand des Anmeldebogens erfolgen. Für die Anmeldung wichtig sind ein vom Verein bestimmter Ansprechpartner und die Benennung des gewünschten Themas sowie eines möglichen Termins bzw. Alternativtermins.

Die Vorbereitung: Die wesentlichen Punkte wie Sportanlage, Vereinsheim, Uhrzeit, usw. werden im Vorfeld durch den Koordinator in Absprache mit dem Ansprechpartner des Vereins geregelt.

Der Besuch

Am Tag der Veranstaltung fährt das Trainerteam mit dem Mobil etwa 30 Minuten vor Beginn der Veranstaltung auf das Vereinsgelände um den Aufbau vorzunehmen. Danach findet eine Begrüßung und Vorbesprechung des Trainings statt. Das Training ist auf 90 Minuten konzipiert und endet mit einer Nachbesprechung gemeinsam mit den Vereinstrainern. Die anschließende Informationsveranstaltung dauert etwa 90 Minuten.

Nach einer gemeinsamen Verabschiedung und der Übergabe von Präsenten, werden die DFB-Trainer das verwendete Material zusammenpacken und das Vereinsgelände wieder verlassen. Die Vereine sollten eine Gesamtdauer von ca. 4 Stunden einplanen.

Die Themen

  • F- und E-Junioren Training
    Angebot für Trainer und Betreuer mit Schwerpunkt F- und E-Junior(inn)en, Vermittlung eines alters- und entwicklungsgerechten Trainings im Bereich F/E mit maximal 24 Kindern
  • F- und E-Junioren Training – „4 gegen 4 – spielend erfolgreich“
    Angebot für Trainer und Betreuer mit Schwerpunkt E-Junior(inn)en, Vermittlung eines alters- und entwicklungsgerechten Trainings im Bereich F/E mit maximal 16 Kindern
  • D- und C-Junioren Training
    Angebot für Trainer und Betreuer mit Schwerpunkt D- und C-Junior(inn)en, Vermittlung eines alters- und entwicklungsgerechten Trainings im Bereich D/C mit maximal 20 Kindern
  • Passspieltraining (Bambini bis A-Jugend)
    Angebot für Trainer und Betreuer aller Altersklassen mit dem Schwerpunkt Passspiel. Demotraining mit mindestens 12 Trainern
  • F- und E-Junioren Hallentraining
  • „Bambini Training“
    Angebot für Trainer und Betreuer im Altersbereich Bambini und F-Junior(inn)en. Vermittlung von alters- und entwicklungsgerechten Spiel- und Bewegungsstunden für die Halle und das Feld mit maximal 12 Kindern

Im Anschluss folgt ein rund 45-minütiger Infoblock, in dem die Trainerinnen und Trainer über die Besonderheiten und das Qualifizierungsangebot vom LFV  M.-V. und DFB umfassend informiert werden:

Die Info-Themen

  • Qualifizierungsmöglichkeiten für Trainer und Vereinsmitarbeiter
  • DFB-Masterplan
  • Aktuelle Informationen des Landesverbande

Besuche in der Grundschule

Bei diesen Besuchen erhalten die Lehrkräfte während eines Praxisteils konkrete Anregungen für das entwicklungsgerechte Spielen und Üben im Kinder- und Jugendfußball. Unter dem Motto „Spielen und Bewegen mit/ohne Ball" fahren die Teamer am Tag der Veranstaltung mit dem Mobil auf das Schulgelände. Danach findet eine ca. 90-minütige Unterrichtseinheit mit den Schülern/innen statt. Im Vordergrund stehen hierbei die Lehrer und Lehrerinnen. Klares Ziel dieser Projekt-Erweiterung ist es, Lehrerinnen und Lehrer für weiterführende Fortbildungsmaßnahmen zu begeistern. Im Anschluss folgt eine Informationsveranstaltung von ca. 30 Minuten für die Lehrer/innen.  Die Hauptthemen „Qualifizierung" und Möglichkeiten der Kooperation von Schule und Verein stehen hierbei im Vordergrund. Zudem sollen Schulen konkrete Tipps erhalten, um eine Fußball-AG ins Leben zu rufen - bestenfalls in Kooperation mit einem benachbarten Fußballverein. 

Die Leistungen des DFB / LFV M.-V.

Folgende Leistungen erfüllt der DFB beziehungsweise der LFV M.-V. bei einem Besuch durch das DFB-Mobil:

  • Besuche in Schulen und Vereinen sind kostenfrei
  • Werbe- und Infomaterialien sind kostenfrei
  • DFB-Mobil-Teamer gestalten das Demotraining und moderieren die Informationsveranstaltung
  • Die Schule bzw. der Verein erhält eine Erinnerungsurkunde und ein Präsent des DFB

Die Leistungen der Schule / des Vereins

Die nachgenannten Leistungen muss die Schule / der Verein erfüllen, um den optimale Ablauf des Besuchs und eine erfolgreiche Veranstaltung zu gewährleisten:

  • Stellplatz für das Fahrzeug; möglichst in Hallennähe/Spielfeldnähe
  • Rechtzeitige Information der Lehrkräfte / Trainer durch frühestmögliche Terminabsprache
  • Bereitstellung einer Schulklasse /  Mannschaft für das Demotraining
  • Benennung eines Ansprechpartners zur Kommunikation mit der DFB-Koordinatorin (Organisation der Veranstaltung, Absprache von Pressemitteilungen,...)

Landesfußballverband Mecklenburg-Vorpommern e.V.
Kopernikusstraße 17a
18057 Rostock

Tel.: 0381 / 12855-0
Fax: 0381 / 12855-22
info[at]lfvm-v.de