Neubrandenburger Erfolg beim AOK-Futsal-Cup der B-Juniorinnen


22.01.2018
Futsal • B-Juniorinnen

Wie schon in den vergangenen Jahren bestimmten der weibliche Nachwuchs des 1. FC Neubrandenburg 04 die Endrunde um den AOK-Futsal-Cup der B-Juniorinnen. Die Vier-Tore-Städterinnen landete bei der offiziellen Hallenlandesmeisterschaft des Landesfußballverbandes Mecklenburg-Vorpommern (LFV M.-V.) im Teilnehmerfeld der sechs Mannschaften am Ende mit fünf Siegen in fünf Spielen auf Rang eins.

Hinter dem favorisierten Bundesliga-Nachwuchs positionierten sich die Teams des FC Anker Wismar und der FSV 02 Schwerin. Das direkte Duell um Silber endete im Turnierverlauf mit einem 0:0. Den Sprung auf den zweiten Rang verpassten die Schwerinerinnen vornehmlich aufgrund einer 0:1-Niederlage gegen die zweite Vertretung aus Neubrandenburg. Insgesamt ergab sich hinter dem alten und neuen Titelträger ein ausgeglichenes Feld. Selbst das punktlose Schlusslicht vom Rostocker FC war alles andere als Kanonenfutter und trug zu einem attraktiven Wettbewerb in der Hagenower Otto-Ibs-Sporthalle bei.

Peter Wöstenberg von der AOK Nordost und der Hagenower Vereinssportlehrer André Prielipp übernahmen die Siegerehrung. Die Neubrandenburger Mädchen vertreten den LFV M.-V. bei den NOFV-Meisterschaften Anfang März.


AOK-Futsal-Cup | B-Juniorinnen

1. 1. FC Neubrandeburg 04
2. FC Anker Wismar
3. FSV 02 Schwerin
4. FC Pommern Stralsund
5. 1. FC Neubrandenburg 04 II (C-Mädchen)
6. Rostocker FC



Landesfußballverband Mecklenburg-Vorpommern e.V.
Kopernikusstraße 17a
18057 Rostock

Tel.: 0381 / 12855-0
Fax: 0381 / 12855-22
info[at]lfvm-v.de