14.08.2017

Rostock-Warnemünde ist Austragungsort für zwei hochklassige Beachsoccer-Events


In den nächsten zwei Wochen spielt der Fußball am Ostseestrand in Rostock-Warnemünde eine wesentliche Rolle. Die vom Deutschen Fußball-Bund (DFB) initiierte Deutsche Beachsoccer-Meisterschaft macht am kommenden Wochenende (19./20. August) abermals im Strandsand auf Höhe des Warnemünder Leuchtturms Station. In der Woche darauf messen sich im Rahmen der Euro Beach Soccer League (25. – 27. August) an selber Stelle insgesamt acht Nationalmannschaften miteinander.

„Es ist wirklich großartig, dass wir in diesem Sommer gleich zwei derart lukrative Turniere in Mecklenburg-Vorpommern durchführen dürfen. Wir sehen das auch als Auszeichnung für unsere Arbeit in den vergangenen Jahren“, sagt Michael Bartels, Beachsoccer-Verantwortlicher des Landesfußballverbandes Mecklenburg-Vorpommern (LFV M.-V.). Der LFV M.-V. unterstützt die Turniere unter anderem mit haupt- und ehrenamtlichen Helfern sowie den Erfahrungen aus den zurückliegenden Jahren mitsamt zahlreicher Durchführung von Beachsoccer-Turnieren.

Sechs Teams streiten um die nationale Beachsoccer-Krone

Bereits zum fünften Mal wird am Sonnabend und Sonntag der Deutsche Meister im Beachsoccer in Rostock-Warnemünde ermittelt. In der eigens errichteten und mehr als 1.500 Zuschauer fassenden Sportarena finden insgesamt elf Begegnungen statt (Dauer: 3 x 12 Minuten) statt. Mit den Rostocker Robben konnte sich erneut ein Team aus Mecklenburg-Vorpommern für dieses Event qualifizieren. Als amtierender Landesmeister, Nordostdeutscher Meister und Gewinner der German Beach Soccer League (GBSL) gehören Lokalmatadoren durchaus zum Kreis der Favoriten auf den Titel.

In der Vorrunde treffen die Rostocker auf den Wuppertaler SV und die Beach Bazis München, in der Parallelstaffel komplettieren der Titelverteidiger vom Ibbenbürener BSC sowie die namhaften Teams vom Hamburger SV und Hertha BSC Berlin das Teilnehmerfeld.

Deutsche Beachsoccer-Nationalmannschaft trifft auf Aserbaidschan, Ukraine und Italien 

Auf dem Weg zum großen Finalturnier in Italien am 14. bis 17. September macht die EBSL nach Turnieren in Serbien (Belgrad), Portugal (Nazaré), Russland (Moskau) und Ungarn (Siofok) in Deutschland Station.
Aufgeteilt in zwei Gruppen kämpfen seit Juni insgesamt zwölf europäische Nationalteams in der Division A um die Qualifikation für das Superfinale in Terracina (ca. 100 Kilometer südöstlich von Rom) mit der Vergabe des europäischen Meistertitels, in der Division B geht es derweil um den Aufstieg in die A-Gruppe.

Die deutsche Nationalmannschaft hat noch Chancen auf die Qualifikation, muss in den Duellen der Division A mit Aserbaidschan der Ukraine und Italien allerdings noch einige Punkte sammeln. In der Division B nehmen die in Sachen Fußball ansonsten hochrangigen Nationen England und Niederlande sowie Rumänien und Litauen teil.


Deutsche Beachsoccer-Meisterschaft

Spielplan

Samstag (19. August)
10:00 Uhr / Ibbenbürener BSC - Hamburger SV
11:15 Uhr / Wuppertaler SV - Beach Bazis München
13:30 Uhr / Hertha BSC Berlin - Hamburger SV
14:45 Uhr / Rostocker Robben - Beach Bazis München
16:30 Uhr / Hertha BSC Berlin - Ibbenbürener BSC
17:45 Uhr / Rostocker Robben - Wuppertaler SV

Sonntag (20. August)
10:00 Uhr / Sieger Gruppe A - Zweiter Gruppe B (HF 1)
11:15 Uhr / Sieger Gruppe B - Zweiter Gruppe A (HF 2)
12:30 Uhr / Dritter Gruppe A - Dritter Gruppe B (Spiel um Platz 5)
13:45 Uhr / Verlierer HF1 - Verlierer HF2 (Spiel um Platz 3)
15:00 Uhr / Sieger HF1 - Sieger H2 (Finale)


Euro Beach Soccer League 2017

Spielplan

Freitag (25. August)
14:45 Uhr / Rumänien – Niederlande (Div. B)
16:00 Uhr / Deutschland – Aserbaidschan (Div. A)
17:15 Uhr / Ukraine – Italien (Div. A)
18:30 Uhr / Litauen – England (Div. B)

Sonnabend (26. August)
13:30 Uhr / Rumänien – Litauen (Div. B)
14:45 Uhr / England – Niederlande (Div. B)
16:00 Uhr / Ukraine – Deutschland (Div. A)
17:15 Uhr / Italien – Aserbaidschan (Div. A)

Sonntag (27. August)
11:00 Uhr / Niederlande – Litauen (Div. B)
12:15 Uhr / England – Rumänien (Div. B)
13:30 Uhr / Aserbaidschan – Ukraine (Div. A)
14:45 Uhr / Italien – Deutschland (Div. A)



Landesfußballverband Mecklenburg-Vorpommern e.V.
Kopernikusstraße 17a
18057 Rostock

Tel.: 0381 / 12855-0
Fax: 0381 / 12855-22
info[at]lfvm-v.de