09.07.2015

Beachsoccer-Finale an der Seebrücke in Graal-Müritz


Anfang Juni startete die zweite Auflage der MV-Beachsoccer-Tour des Landesfußballverbandes Mecklenburg-Vorpommern e.V. mit dem Strandkick in Binz, es folgten die Turniere in Rostock-Warnemünde – hier gingen auch die Frauen erstmals an den Start – und zuletzt im Ostseebad Zinnowitz. Am Wochenende steigt sowohl bei den Herren (Sonnabend) als auch bei den Frauen (Sonntag) an der Seebrücke in Graal-Müritz der Showdown um die Vergabe der offiziellen Landesmeistertitel.

Mit ihren bisherigen drei Turniersiegen haben die Rostocker Robben aktuell die besten Aussichten auf eine erfolgreiche Titelverteidigung. In Graal-Müritz reicht den Robben schon ein sechster Platz, um sich die Goldmedaille auch in der laufenden Strandsaison 2015 zu sichern. Der einzig verbliebene Konkurrent um die Meisterschaft ist das Team von Hohensee United, das derzeit in der Gesamtrechnung auf Rang zwei platziert ist.

Sowohl United als auch die Robben wären damit auch für den Anfang August anstehenden Regionalausscheid Nordost in Zinnowitz qualifiziert. Hier wird unter zwölf Teams aus MV, Berlin, Brandenburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen der nordostdeutsche Beachsoccer-Meister ermittelt, der zugleich ein Ticket für den eine Woche später in Rostock-Warnemünde stattfindenden DFB-Beachsoccer-Cup erhält.

Aus Mecklenburg-Vorpommern dürfen drei Teams an diesem Ausscheid teilnehmen. Die Robben sind bereits sicher dabei, Hohensee United benötigt hierfür ebenfalls nur noch die Mindestausbeute von Rang sechs beim Finalturnier in Graal-Müritz. Deutlich spannender könnte es im Kampf um das dritte Ticket werden: Mit dem 1. FC Versandkostenfrei hat das zweite GBSL-Team neben den Rostocker Robben derzeit die Nase vorn. Die Teams vom FC Förderkader R.G. bzw. Primus Inter Pares muss der 1. FCV dafür aber auf Distanz halten.

Turnierbeginn an der Seebrücke in Graal-Müritz ist am Sonnabend um 10 Uhr.

Zur gleichen Zeit geht es tags darauf um die zweite finale Entscheidung. Erstmals ermitteln auch die Frauen ihren Landesmeister, wobei mit den BeachLadies Unisport aus der Bundeshauptstadt Berlin die Rangliste nach dem ersten Turnier in Warnemünde derzeit anführt. Doch auch die Mannschaften von Heimathafen & Friends und den Neubrandenburger Strandmäusen haben noch alle Chancen. Mit der Buddelgruppe aus Fürstenwalde hat sich zudem ein viertes Team für das erfrischende Fußballspiel an einem der schönsten Ostseestrände im Land angekündigt.



Landesfußballverband Mecklenburg-Vorpommern e.V.
Kopernikusstraße 17a
18057 Rostock

Tel.: 0381 / 12855-0
Fax: 0381 / 12855-22
info[at]lfvm-v.de