29.05.2017

Über 650 Zuschauer: Toller Abschluss für Lübzer Pils Cup der Landesklassen


Sieger im Lübzer Pils Cup der Landesklassen Ost: Der SV Nordbräu Neubrandenburg

Das Walter-Block-Stadion und Malchin und der Sportplatz des PSV Rostock waren die Austragungsorte der diesjährigen Finalspiele in den beiden Landesklassenpokalen um den Lübzer Pils Cup. Dieser zweigeteilte Wettbewerb wurde in der Saison 2016/2017 nach insgesamt sechs Jahren zum letzten Mal ausgespielt. Der SV Nordbräu Neubrandenburg und der PSV Wismar konnten sich mit ihren Endspiel-Erfolgen als letzte Mannschaften in die Siegerliste eintragen.

Etwa 300 Zuschauer in Malchin sahen am Sonnabend einen klaren 3:0 (2:0)- Finalsieg der Neubrandenburger gegen den Tribseeser SV. Nordbräu-Kapitän Dennis Garm avancierte mit seinem Dreierpack zum Matchwinner.

Infos zum Spiel: FUSSBALL.DE

Den letzten Treffer im Lübzer Pils Cup der Landesklassen West als auch in dem Wettbewerb in seiner Gesamtheut erzielt einen Tag später Maximilian Voß vom PSV Wismar. Sein Tor in der 53. Minute sicherte seinem Team im Duell der Namensvetter mit dem PSV Rostock letztlich den Titelgewinn. Mehr als 350 Zuschauer in Rostock boten einen würdigen Rahmen für das abschließende Spiel der Landesklassenpokale.

Infos zum Spiel: FUSSBALL.DE

Ab der kommenden Saison spielen alle Teams ab der 3. Liga und auf Landesebene (außer 2. Mannschaften) sowie die sechs Kreispokalsieger im Landespokal um den Lübzer Pils Cup und haben damit die Chance, sich auf diesem Wege für den DFB-Pokal zu qualifzieren.

Im West-Wettbewerb gewann der PSV Wismar den Pokal.


Landesfußballverband Mecklenburg-Vorpommern e.V.
Kopernikusstraße 17a
18057 Rostock

Tel.: 0381 / 12855-0
Fax: 0381 / 12855-22
info[at]lfvm-v.de