U18-Auswahl mit gelungenem Auftritt beim DFB-Sichtungsturnier


24.10.2014
Talentförderung • Junioren • U18

Die männliche Nachwuchsauswahl des Jahrgangs 1997 zeigte beim DFB-Sichtungsturnier in Duisburg zum Teil starke Leistungen, belohnte sich für den erbrachten Aufwand aber letztlich zu selten. Zudem wurden die MV-Junioren gleich im ersten Spiel gegen Baden (1:2) Opfer einer Fehlentscheidung. In der Gesamtrechnung landete die U18 dennoch auf einem ordentlichen 13. Platz. Den Turniersieg heimste der Bayerische Fußballverband ein. Auf Grund schlechter Witterungsverhältnisse musste der geplante vierte Spieltag am Ende des Wettbewerbs abgesagt werden.

"Unser Abstand zum höchsten nationalen Niveau konnte verkürzt werden", zog LFV-Verbandssportlehrer Thomas Klemm insgesamt ein positives Fazit vom Aufeinandertreffen der Auswahlteams der 21 Landesverbände in Duisburg. Mit einer besseren Chancenverwertung wäre für die U18 aus Mecklenburg-Vorpommern sogar noch mehr drin gewesen.

Im Auftaktspiel gegen Baden (1:2/Tor: Jonas Hurtig) ließ das Team von Thomas Klemm und Co-Trainer Lennart Claussen gleich mehrere Hochkaräter aus, zudem wurde der reguläre 2:2-Ausgleich kurz vor dem Ende wegen einer vermeintlichen Abseitsstellung aberkannt. Gut erholt von diesem Nackenschlag zeigten sich die MV-Jungen dann am Folgetag gegen Schleswig-Holstein. Der Nachbarverband konnte deutlich mit 4:1 (Tore: Selig, Di Dabio/2, Loßau) bezwungen verden. Das dritte Spiel gegen Sachsen ging dann mit 0:2 verloren. Wie im gesamten Turnier erwiesen sich die Defizite im Kopfballspiel als entscheidender Faktor für die Niederlage.

Der 13. Rang in der Zwischenwertung war dann auch die Endplatzierung. "Auf Grund des Dauerregens waren bereits am dritten Spieltag einige Plätze kaum noch bespielbar", beschrieb Lennart Claussen die Situation an der Sportschule in Duisburg. "Daraufhin musste die Turnierleitung entscheiden, dass der vierte Spieltag ersatzlos gestrichen wird."

Für den Jahrgang 1997 war es das letzte große Turnier. "Ein großes Lob geht an die hohe Einsatzbereitschaft der Jungs. Das Team hat gezeigt, dass es sich gut weiterentwickelt hat", meinte Thomas Klemm abschließend. Mit Marcello Di Fabio schaffte zudem ein Akteur den Sprung in den erweiterten Kaderkreis des DFB.

MV-Kader: Martin Leu; Steffen Mosch, Aram Khachatryan, Max Matlawski, Arwed Gadau, Steven Maas, Jonas Hurtig, Malte Thesenvitz, Marcello Di Fabio, Paul Roger Henschke, Karl Selig, Raik Loßau, Nils Röth, Henrik-Mario Krone, Marouane Alidou, Kenan Hasicic.


Der LFV-Newsletter

Immer direkt informiert: Der LFV-Newsletter bietet alle zwei Wochen einen Überblick über die relevanten Themen rund um den Fußball in Mecklenburg-Vorpommern. Verpasse keine Highlights oder aber auch Hinweise auf bevorstehende Veranstaltungen mehr und bleibe immer auf dem Laufenden.

Mit Anklicken des Buttons "Meine Daten übermitteln" wird uns die Einwilligung erteilt, E-Mails an die angegebene Mail-Adresse zusenden zu dürfen. Diese Einwilligung ist jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufbar. Weitere Informationen können unserer Datenschutzbestimmung entnommen werden.




Der LFV-Newsletter verfügt darüber hinaus auch über speziell den Interessen angepasste Sonderausgaben. Hierfür werden allerdings zusätzliche Daten benötigt. Hier sind weiterführende Informationen und die Anmeldung zu finden.


Landesfußballverband Mecklenburg-Vorpommern e.V.
Kopernikusstraße 17a
18057 Rostock

Tel.: 0381 / 12855-0
Fax: 0381 / 12855-22
info[at]lfvm-v.de