Trotz Platz 5: U16 zeigt beim NOFV-Länderpokal tolle Moral


14.04.2014
Talentförderung • Auswahlteams • Junioren • U16

Lindow - Die U16-Junioren aus Mecklenburg-Vorpommern sind beim NOFV-Länderpokal in Lindow (Brandenburg) nicht über den fünften Platz hinausgekommen. Allerdings bewertete LFV-Verbandssportlehrer Thomas Klemm das Abschneiden und das Auftreten dennoch positiv. "Wir hatten im Vorfeld zehn Absagen, vor dem Spiel gegen Sachsen-Anhalt hat sich dann auch noch ein weiterer Spieler verletzt", berichtete der 54-Jährige über die etwas größeren Personalsorgen beim jährlich stattfindenden Ländervergleich.

Aus seiner Sicht ist das nackte Ergebnis auch nicht sonderlich relevant. "Der Länderpokal dient ja eher der Vorbereitung auf das DFB-Sichtungsturnier in Duisburg", so Klemm. Das Kräftemessen der Auswahlmannschaften der 21 Landesverbände des Deutschen Fußball-Bundes findet vom 25. - 30. April 2014 statt.

Im abschließenden Duell des dreitägigen Wettbewerbs holten die MV-Kicker des Jahrgangs 1998 am Sonntag gegen Brandenburg (1:0, Torschütze: Meyer) ihren ersten Sieg. "Diese Moral mit diesem kleinen Kader zu zeigen, war schon stark", lobte Thomas Klemm das Engagement seiner Schützlinge, die tags zuvor gegen Sachsen nach Meinung des Trainers ein echtes "Seuchenspiel" bestreiten mussten. Bereits nach sechs Minuten stand es 0:2, am Ende hieß es 0:5. Während der spätere Turnierzweite in dieser Partie eine nahezu optimale Torausbeute vorweisen konnte, haderte Klemm mit der Chancenverwertung seines Teams und sah in der Summe "das schlechteste Landesauswahlspiel dieses Jahrgangs."

Im Auftaktspiel gegen Berlin hatten sich die Küstenfußballer über die generelle Spielzeit von 2 x 30 Minuten noch ein 2:2-Remis erkämpft (Torschützen: Reuter, Rodriguez). "Das war ein richtig gutes Spiel, wir haben sogar zwei Mal geführt", hatte Klemm in dieser Begegnung viele gute Dinge gesehen.

MV-Auswahl Jhg. 1998: Maximilian Böttcher, Malte Schuchardt - Alexander Stief, Can Coskun, Teetje Klotzsch, Ben Luka Ehlers, Lukas Vierling, Christopher Rodriguez, Erik Wöstenberg, Lukas Meyer, Philipp Sander, Jeffrey Wittlich, Jelto Focke Reuter, Lucca Brüning, Martin Wegener, Markus Studier.

Ergebnisse:

1. Spielrunde, Freitag, 11.04.2014
15.00 Uhr  Brandenburg  - Sachsen-Anhalt  0:1
15.00 Uhr  Berlin - Mecklenburg-Vorpommern  2:2 (6:7 n. E.)
16.15 Uhr  Sachsen - Thüringen 2:2 (3:4 n. E.)

2. Spielrunde, Samstag, 12.04.2014
10.00 Uhr  Thüringen - Brandenburg  2:1
10.00 Uhr  Sachsen - Mecklenburg-Vorpommern  5:0
11.15 Uhr  Sachsen-Anhalt - Berlin  1:4

3. Spielrunde, Sonntag, 13.04.2014
09.00 Uhr  Mecklenburg-Vorpommern - Brandenburg  1:0
09.00 Uhr  Thüringen - Sachsen-Anhalt  1:2
10.15 Uhr  Sachsen - Berlin  0:0

Abschlusstabelle:

1. Sachsen-Anhalt   7  /  4:5
2. Sachsen   5  /  7:2
3. Berlin   5  /  6:3
4. Thüringen   4  /  5:5
5. Mecklenburg-Vorpommern   4  /  3:7
6. Brandenburg   0  /  1:4


Der LFV-Newsletter

Immer direkt informiert: Der LFV-Newsletter bietet alle zwei Wochen einen Überblick über die relevanten Themen rund um den Fußball in Mecklenburg-Vorpommern. Verpasse keine Highlights oder aber auch Hinweise auf bevorstehende Veranstaltungen mehr und bleibe immer auf dem Laufenden.

Mit Anklicken des Buttons "Meine Daten übermitteln" wird uns die Einwilligung erteilt, E-Mails an die angegebene Mail-Adresse zusenden zu dürfen. Diese Einwilligung ist jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufbar. Weitere Informationen können unserer Datenschutzbestimmung entnommen werden.




Der LFV-Newsletter verfügt darüber hinaus auch über speziell den Interessen angepasste Sonderausgaben. Hierfür werden allerdings zusätzliche Daten benötigt. Hier sind weiterführende Informationen und die Anmeldung zu finden.


Landesfußballverband Mecklenburg-Vorpommern e.V.
Kopernikusstraße 17a
18057 Rostock

Tel.: 0381 / 12855-0
Fax: 0381 / 12855-22
info[at]lfvm-v.de