Erste Mentoringschulung durch den Schiedsrichterausschuss durchgeführt


31.01.2014
Schiedsrichter

Im Seminarraum der Geschäftsstelle trafen sich rund 30 Teilnehmer zur Premierenveranstaltung in Sachen "Mentoring" im Schiedsrichterwesen.

In der vergangenen Woche haben mehr als 30 Teilnehmer an der ersten Mentorenschulung des Landesfußballverbandes Mecklenburg-Vorpommern e.V. in Rostock teil genommen. Ziel ist es, den derzeitigen und nachfolgenden Schiedsrichtergenerationen im Laufe ihrer ersten Entwicklungsschritte auf und neben dem Fußballplatz Mentoren an die Seite zu stellen. Diese sollen den Jungschiedsrichter- bzw. Schiedsrichterinnen mir Rat und Tat zur Seite stehen, mit nützlichen Tipps aus dem eigenen Erfahrungsschatz Hilfestellung leisten, aber auch auf Fehler in der Spielbeurteilung- bzw. Leitung und dem Verhalten hinweisen.

Das geplante Mentoring basiert auf dem im Frühling 2013 verabschiedeten Ausbildungskonzept für Schiedsrichter. Im Leistungskader für die Landes- & Verbandsliga werden demnach die einzelnen Schiedsrichter mit Seminaren und Videobeobachtungen unterstützt, daneben fungiert ein erfahrener Kollege als Mentor und eine Art Trainer. „Sie sollen ihnen in erster Linie als Vertrauensperson beratend zur Seite stehen und bei der eigenen Leistungsanalyse helfen", schilderte Schiedsrichter-Lehrwart Enrico Barsch die neue Coaching-Funktion bei deren Vorstellung.


Landesfußballverband Mecklenburg-Vorpommern e.V.
Kopernikusstraße 17a
18057 Rostock

Tel.: 0381 / 12855-0
Fax: 0381 / 12855-22
info[at]lfvm-v.de