Fußballfest der E- und F-Juniorinnen in Bützow


03.06.2013
F-Juniorinnen

Das zweite und letzte Turnier der E/F-Juniorinnen-Bestenermittlung im Land M-V fand in Bützow statt. Zum Kindertag präsentierte sich das Fußballwetter von seiner besten Seite und der gastgebende TSV Bützow hatte das Turnier und die Technikstationen bestens vorbereitet. Nachdem am ersten Turnier in Schwerin vor einigen Wochen acht Mannschaften gestartet waren, nahmen nun 14 Mannschaften teil.

Absolviert werden mussten drei Technikstationen (Jonglieren, Passen, Dribbling) sowie die Turnierspiele. Das Turnier wurde in zwei Staffeln zu je sieben Mannschaften ausgetragen. Die Mannschaften spielten auf verkleinerten Spielfeldern mit je vier Feldspielern ohne Torwart.

Auf vier Spielfeldern ging es hoch her, bis nach 42 Spielen die Überkreuzpartien feststanden. Die Turnierbesten des 1. Turnieres qualifizierten sich auch diesmal für das Halbfinale: die Kreisauswahlen NVP/Rügen und SN/NWM sowie die Vereine FSV 02 Schwerin und der 1. FC Neubrandenburg 04.

Etwas überraschend scheiterte Schwerin im Halbfinale an der KAW SN/NWM, die mit Vivien Voelz jedoch auch eine tolle Einzelspielerin in ihren Reihen hatte. Die KAW NVP/Rügen setzte sich souverän gegen Neubrandenburg durch. Damit war für die Gesamtwertung beider Turniere bereits klar, dass sich die KAW NVP/Rügen den Titel holen würde. Dies war aufgrund der gezeigten Leistungen im Technikbereich und der tollen Spielanlage auch hochverdient.

Sehr gute Leistungen brachten die Mannschaften der KAW Warnow I und II, die innerhalb des zweiten Turnieres 3. bzw. 5., jedoch in der Endabrechnung beider Turniere „nur" 6. und 7. wurden. Hier fehlten dann einfach die Punkte aus dem ersten Turnier, an dem beide Mannschaften nicht teilnahmen.

Unbedingt erwähnt werden muss auch der Mut der Bützower Mädchen, die in beiden Mannschaften durchweg sehr jung besetzt waren. Es wäre wirklich schön für die Fußballlandschaft M-V, wenn sich diese Entwicklung in Bützow in den nächsten Jahren festigt.

Im Bereich Fair-Play, die Mannschaften mussten selber entscheiden und Tore zählen, gab es noch einige Schwächen, aber durchaus auch sehr lobenswerte Entscheidungen.

An den drei Technikstationen wurden insgesamt bessere Resultate erzielt als in der 1. Veranstaltung. Alle scheinen fleißig geübt zu haben. So konnte die Beste beim Jonglieren, Luci Schröder von der KAW NVP/Rügen, mit 97 Ballkontakten einen neuen persönlichen Rekord aufstellen. Aber auch Lea Brauner von der KAW Warnow war mit 67 Ballkontakten wirklich Spitze.

Bei der Passübung stellte ebenfalls die KAW NVP/Rügen mit Wiebke Gustmann und AaliyahDalski mit 331 Pässen eine Bestleitung auf, die auch von den Schwerinerinnen Nadja Prigge und Josefin Haase nicht mehr getopt wurde. Diese hatten im ersten Turnier mit 131 Pässen den Bestwert gehabt und bestätigten diesen diesmal mit erzielten 100 Pässen.

Beim Dribbling im Slalomparcours lag dann Nadja Prigge aus Schwerin mit benötigten 22,4 Sekunden vorn. Die erzielten Werte streuten nur bis 35 Sekunden, was deutlich besser als im 1. Turnier war. Hervorzuheben hier noch die Zeit von Mette Bönsch von der KAW Warnow mit 23,2 Sekunden und die Zeit von der noch 7-jährigen Laura Pretzer vom TSV Bützow mit erzielten 28,6 Sekunden.

Insgesamt eine gelungene Veranstaltung und Werbung für den Mädchenfußball. Vielen Dank nochmals an die fleißigen und ganz, ganz netten Helfer und Helferinnen des TSV Bützow. Wir kommen gerne wieder.

 

 

Andrea Bickel

# MannschaftPunktzahl
Turnier+Technik
1.KAW Nordvorpommern/Rügen I43
2.FSV 02 Schwerin (E)40
3.KAW Nordwestmecklenburg-Schwerin31
4.1. FC Neubrandenburg 0430
5.FSV 02 Schwerin (F1)24
6.KAW Warnow II *22
7.KAW Warnow I *20
8.FSV 02 Schwerin (F2)19
9.SV Hafen Rostock I *17
10.Greifswalder SV13
11.KAW Nordvorpommern/Rügen II13
12.TSV Bützow I *5
13.SV Hafen Rostock II *4
14.TSV Bützow II *3

Landesfußballverband Mecklenburg-Vorpommern e.V.
Kopernikusstraße 17a
18057 Rostock

Tel.: 0381 / 12855-0
Fax: 0381 / 12855-22
info[at]lfvm-v.de