E-Junioren des Greifswalder FC komplettieren die Siegerliste in der Halle


27.01.2020
Spielbetrieb • Futsal • E-Junioren

Mit dem Turnier der E-Jungen fanden die diesjährige Futsal-Landesmeisterschaften im männlichen Nachwuchsbereich am heutigen Sonntagvormittag ihr Ende. Im sechsteiligen Teilnehmerkreis konnte sich schlussendlich der Greifswalder FC mit vier teils klaren Siegen in fünf Partien durchsetzen. Der ESV Schwerin hatte den Vorpommern mit einem 2:0 zwar die einzige Niederlage im Verlauf des Wettbewerbs zugefügt und blieb im gesamten Verlauf des Vormittags zudem ungeschlagen, doch drei Punkteteilungen reichten in der Gesamtbilanz letztlich "nur" zu Rang zwei.

Die Entscheidung für den verblieben Platz auf dem Siegertreppchen fiel derweil erst in der letzten Begegnung in der Sporthalle in Warnemünde: Der Wittenburger SV hoffte im Duell zwischen Bambina FA und der BSG ScanHaus Marlow auf ein Remis, denn so wären die Westmecklenburger auf dem Bronzerang verblieben. Sollte es einen Sieger geben, würde dieser in den Genuss des Edelmetalls kommen. Und dieser Fall trat dann auch ein: Die Lokalmatadoren vom Bambini FA 2006 aus Rostock gewannen nach einem Blitzstart mit 3:1 und kletterten in der eng zusammengerückten Tabelle hoch vom letzten auf den dritten Platz.


Futsal-Landesmeisterschaft | E-Junioren

Endstand:
1. Greifswalder FC
2. ESV Schwerin
3. Bambini FA 2006
4. Wittenburger SV
5. BSG Scanhaus Marlow
6. TSV Friedland

Turnierauswahl: Richard Roß, Nico Haese (beide Greifswalder FC), Moritz Rufener, Karl Erhart (beide ESV Schwerin), Ben Bieschke (TSV Friedland 1814).



Landesfußballverband Mecklenburg-Vorpommern e.V.
Kopernikusstraße 17a
18057 Rostock

Tel.: 0381 / 12855-0
Fax: 0381 / 12855-22
info[at]lfvm-v.de