Die Zukunft des Ehrenamtes im Jugendfußball vereint in Duisburg


16.09.2021
Verband • Qualifizierung • Trainer • Verein • Soziales • Ehrenamt

Chris Hammermann, Tom Röhl und Johan Holst (v.l.) aus MV gehören zu den Teilnehmer:innen der Fußballhelden-Bildungsreise, die coronabedingt zunächst in dieses Jahr verschoben werden musste und zudem nach Duisburg statt wie ursprünglich geplant nach Spanien führt. [Foto: Heck]

Das Thema "Ehrenamt" ist aktuell in aller Munde. Zuletzt aufgrund der gewaltigen Katastrophe in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz, als sich zahlreiche Helfer:innen zusammengefunden haben, um den Geschädigten der Flutkatastrophe zu helfen. Das ehrenamtliche Engagement macht sich in solchen Extremsituationen besonders bemerkbar, gleichzeitig sind ehrenamtliche Bürger:innen jeden Tag ganzjährig im Einsatz. Insbesondere auch im Sport und im Vereinsfußball im Speziellen. Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) fördert und unterstützt das Ehrenamt mit verschiedenen Aktionen. Das jüngste Projekt ist "FUSSBALLHELDEN - Aktion junges Ehrenamt", welches mit KOMM MIT seit 2016 durchgeführt wird.

Duisburg als Ersatz für Santa Susanna

Gemeinsam mit den 21 DFB-Landesverbänden werden in allen 265 Fußballkreisen Deutschlands ehrenamtliche Trainer:innen und Jugendleiter:innen ausgezeichnet. Als Dank für ihre Mühen und um diese auch weiterhin für das Ehrenamt zu begeistern, werden die Sieger:innen der Kreise zu einer mehrtägigen Bildungsveranstaltung eingeladen. Die Fußballhelden erwartet ein abwechslungsreiches, mit Highlights gespicktes Rahmenprogramm in der Sportschule Wedau. Normalerweise findet die Einladung nach Santa Susanna (Spanien) statt, aufgrund der anhaltenden Pandemie ist eine Umsetzung in diesem Jahr dort nicht möglich.

Durchgeführt wird die Veranstaltung mit der Unterstützung des offiziellen Kooperationspartners des DFB im Bereich der Jugendförderung, KOMM MIT. Die gemeinnützige Gesellschaft fördert und unterstützt den Kinder- und Jugendfußball seit mehreren Jahrzehnten und ist seit 1993 Partner des DFB. Peter Frymuth, Vizepräsident des DFB, hierzu: "Wir freuen uns, gemeinsam mit unserem Kooperationspartner KOMM MIT für die Fußballheldinnen und -helden eine tolle Zeit zu gestalten, besondere Eindrücke zu ermöglichen und die Voraussetzung zu schaffen, dass alle Teilnehmer:innen mit frischer Motivation sowie vielen neuen Ideen in die Vereinsarbeit zurückkehren."

Drei Teilnehmer aus MV vor Ort

Aus Mecklenburg-Vorpommern sind mit Johan Holst (FSV Testorf Upahl), Chris Hammermann (LSG Lüssow 79) und Tom Röhl (SV Rollwitz 68) drei der insgesamt sieben Preisträger der letztjährigen Fußballhelden-Ausschreibung vor Ort in Duisburg. "Wir wollen die fünf Tage genießen und Spaß haben. Am wichtigsten ist sicherlich das Netzwerken, der Austausch und das Feedback geben untereinander. Das ist der allergrößte Benefit dieser Veranstaltung", sagt Johan Holst, der sich zudem auf das umfangreiche Rahmenprogramm freut: "Ich habe hohe Erwartungen an den fachlichen Input", sagt der Jugendleiter aus dem Raum Schwerin-Nordwestmecklenburg, der auch im dortigen Kreisverband als stellvertretender Vorsitzender aktiv ist.

Den Auftritt von "Tiger" Hermann Gerland (u.a. bis zum Sommer Mitglied im Trainerstab des FC Bayern München) am ersten Tag der Bildungsreise wurde von allen bereits vorab als Highlight eingestuft. "Den würde ich schon gerne auf ein Bier einladen und hören, was er so zu erzählen hat. Am liebsten ein paar Anekdoten zu Oliver Kahn", sagt Holst schmunzelnd, während sich seine Mitstreiter Chris Hammermann und Tom Röhl mit ihm auch auf den Besuch des Futsal-Länderspiels im "Castello" im nahegelegenen Düsseldorf zwischen Deutschland und Wales freuen.

Aktuell können sich engagierte junge Menschen im Alter zwischen 18 und 30 Jahren erneut bewerben und als Fußballheld bzw. Fußballheldin ausgezeichnet werden. Die Bewerbungsfrist endet am 31. Oktober. Für die Auszuzeichnenden soll die Bildungsreise im kommenden Jahr dann wieder nach Spanien führen.

Hermann Gerland zog die Teilnehmer:innen der Bildungsreise mit seinem Vortrag und seiner unnachahmlichen Art in seinen Bann. [Foto: KOMM MIT]

[Foto: KOMM MIT]

Landesfußballverband Mecklenburg-Vorpommern e.V.
Kopernikusstraße 17a
18057 Rostock

Tel.: 0381 / 12855-0
Fax: 0381 / 12855-22
info[at]lfvm-v.de