Landesfußballverband forciert Qualifizierungsangebote im Online-Bereich


30.03.2020
Qualifizierung • Trainer • Kurzschulungen • Trainerausbildung • Trainerfortbildung • Verein • Kurzschulungen

Aus der Not wird eine Tugend: Der LFV bietet diverse Aus- und Fortbildungsangebote kurzfristig per Online-Seminar bzw. Webinar an.

Vorerst bis zum 20. April 2020 hat der Landesfußballverband Mecklenburg-Vorpommern (LFV) aufgrund der Corona-Krise nebst dem ausgesetzten Spielbetrieb auch weitere offizielle Maßnahmen im Bereich der Talentförderung als auch im Rahmen der Aus- und Fortbildung abgesagt. Während das Geschehen auf dem Platz nur mit Verzögerung oder aber gar nicht nachgeholt werden kann, ergeben sich bei der Qualifizierung kurzfristig neue Ansätze und Möglichkeiten. So werden die bereits angelaufene Ausbildung zur Trainer B-Lizenz und auch weitere geplante Ausbildungsmodule größtenteils per Online-Seminar durchgeführt.

"Wir wollen damit den angesammelten Bedarf im Bereich der Trainerausbildung trotz der aktuellen Situation kurzfristig abdecken", erklärt Sebastian Turowski. Im Bereich der Themenmodule "Kinder" und "Jugend" für den Erwerb des Teamleiters bzw. der C-Lizenz könnten die Teilnehmerzahlen angesichts der neuen Art der neuen technischen und zeitlichen Durchführung sogar erhöht werden. "Die Anmeldefristen waren bereits abgeschlossen. Wir werden angesichts der neuen Lage nun auch die Interessierten auf den jeweiligen Wartelisten mit einbinden", so Turowski. Die entsprechenden Einladungen und Informationen zum weiteren Werdegang der Ausbildungen werden demnach zeitnah übermittelt.

Dass die technischen Voraussetzungen in MV für Online-Schulungen teils nicht flächendeckend gegeben sind, soll dabei kein Hindernis darstellen. Die einzelnen Seminare der jeweiligen Ausbildungsreihen werden aufgezeichnet und können von den Anwärtern der entsprechenden Lizenzstufen auch zu einem späteren Zeitpunkt heruntergeladen bzw. abgerufen und angesehen werden. "Es soll ja hier nicht plötzlich ein Nachteil für die Teilnehmer entstehen", macht Sebastian Turowski deutlich. Der Lehr- und Bildungsreferent des LFV stellt aber zugleich klar, dass die zugehörigen Praxisbestandteile nicht entfallen: "Die zugehörigen Einheiten auf dem Platz werden nachgeholt, sobald es die Gegebenheiten in Mecklenburg-Vorpommern wieder zulassen."

Online-Kurzschulung zum Thema Kinderfußball / Weitere Webinare im April geplant

Auch im Fortbildungsangebot wird der LFV online aktiv. Für die Zeit rund um Ostern ist eine Kurzschulung zum Thema "Kinderfußball" geplant. Hier wird jedoch nicht "live" referiert. Die Aufzeichnung soll für alle zugänglich auf der Internetseite des Landesfußballverbandes (www.lfvm-v.de) veröffentlicht werden. Nebst der Traineraus- und Fortbildung sind darüber hinaus weitere Webinare zu überfachlichen Themen in Planung. Die Bandbreite ist mit einer "Ordnerschulung" bis hin zu Informationen sowie Tipps und Tricks im Bereich "Social Media" recht hoch. Die konkreten Termine und die Form der Anmeldung werden in Kürze bekanntgegeben.

Die erst kürzlich eingeführte Möglichkeit der Anrechnung von Lerneinheiten für die Trainerlizenz der Teilnehmer kann im Bereich dieser Online-Angebote allerdings nicht beibehalten werden. Die Webinare sind kompakt gehalten und erfüllen dadurch die Voraussetzung hierfür nicht.

Landesfußballverband Mecklenburg-Vorpommern e.V.
Kopernikusstraße 17a
18057 Rostock

Tel.: 0381 / 12855-0
Fax: 0381 / 12855-22
info[at]lfvm-v.de