Wettkämpfe um die deutsche Beachsoccer-Krone live am Warnemünder Strand verfolgen


24.08.2021
Beachsoccer • Männer

Das Ligaduell zwischen Real Münster (rote Trikots) und den Rostocker Robben (blaue Trikots) Anfang August in Düsseldorf endete mit einem 6:5-Erfolg für die Hanseaten. Beide Teams haben sich für das bevorstehende Endrundenturnier um die Deutsche Beachsoccer-Meisterschaft in Rostock-Warnemünde qualifiziert und könnten in der dort eigens errichteten Beachsoccer-Arena im großen oder kleinen Finale erneut aufeinander treffen. [Foto: Getty Images]

Bereits zum neunten Mal wird am 28. und 29. August 2021 im Seebad Warnemünde die Deutsche Beachsoccer-Meisterschaft des DFB ausgetragen. Die Rostocker Robben wollen sich den Meisterschaftstitel zurückholen. In diesem Jahr können die Zuschauer die Spiele wieder live im Stadion am Warnemünder Strand (Höhe Teepott) verfolgen. Der Eintritt ist frei. Zudem überträgt DFB-TV die Spiele live und kostenfrei im Internet.

Die Veranstaltung steht unter der Schirmherrschaft Harry Glawes, Minister für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit Mecklenburg-Vorpommerns, der zum Finale erwartet wird. "Der breite Sandstrand in Warnemünde und die professionelle Organisation vor Ort sind die besten Voraussetzungen für die Veranstaltung", betonte der Minister die Vorzüge des Standorts im Seebad. "Besonders toll ist, dass der sportliche Höhepunkt der Strandfußballer in diesem Jahr wieder vor Publikum stattfinden kann. Wir freuen uns sehr, dass der DFB mit diesem großartigen Turnier erneut bei uns zu Gast ist. Das Turnier vor dieser malerischen Kulisse am Meer ist beste Werbung für das Urlaubsland Mecklenburg-Vorpommern", machte Wirtschaftsminister Harry Glawe im Vorfeld des Turniers deutlich.

Wie für den gesamten Liga-Betrieb gilt auch für das Finale: Die Gesundheit aller Beteiligten steht an oberster Stelle. Dafür wurde ein strenges Hygienekonzept für Zuschauer, Spieler und Organisations-Team erarbeitet. Gemäß Corona-Landesverordnung werden vor Ort die Kontaktdaten per Luca-App erfasst. Ein Ticket muss vorab nicht erworben werden. Der Eintritt bleibt kostenfrei. Es dürfen sich maximal 600 Personen gleichzeitig im Stadion aufhalten. Ob eine Maskenpflicht besteht, hängt davon ab, welche Farbe die Corona-Ampel in Rostock zum Turnierzeitpunkt zeigt.

"Für alle Vereine der Deutschen Beachsoccer-Liga ist der breite Sandstrand von Warnemünde das große Ziel und der krönende Abschluss der Saison. Umso mehr freue ich mich, dass die vier qualifizierten Mannschaften in diesem Jahr wieder vor Zuschauenden spielen dürfen. Das Publikum kann sich auf hochklassigen und spektakulären Sport freuen", sagt Hermann Winkler, Vize-Präsident des Deutschen Fußball-Bundes.

Matthias Fromm, Tourismusdirektor Rostock & Warnemünde, kann sich dem nur anschließen und ergänzt: "Die Deutsche Beachsoccer-Meisterschaft ist jedes Jahr ein herausragender sportlicher Event mit hoher Attraktivität für Gäste und Einheimische. Wir freuen uns, dass Warnemünde erneut Austragungsort der Finalrunde dieses packenden Sports ist und die Rostocker Robben vor heimischer Kulisse um den Titel kämpfen. Ich lade jeden Interessierten ein, die Spiele live vor Ort oder per Livestream zu verfolgen."

Für die Deutsche Beachsoccer-Meisterschaft qualifizierten sich neben den Rostocker Robben die Beach Royals Düsseldorf, Real Münster und die Bavaria Beach Bazis. Der Rekordmeister, die Rostocker Robben, möchte den Heimvorteil nutzen und die Saison mit dem 5. Titel krönen.

Die Deutsche Beachsoccer-Liga setzt sich aus zehn Mannschaften zusammen. Der Vorrundenbetrieb fand in einem an die Rahmenbedingungen angepassten Modus komprimiert an drei Spieltagswochenenden in Hamburg, Düsseldorf und München statt. Die Rostocker Robben qualifizierten sich als Tabellen-Erster der Ligasaison mit acht Siegen aus neun Spielen für das Finalturnier in Warnemünde. Dort treffen sie am Samstag, 28. August um 16 Uhr, im zweiten Halbfinale auf ihren ersten Gegner. Das erste Halbfinale findet bereits um 14 Uhr statt.

Die Gewinner der beiden Partien ermitteln am Sonntag um 14 Uhr im Finale den neuen Deutschen Meister. Zuvor spielen die beiden Verlierer der Halbfinals um 12 Uhr um den dritten Platz.


Deutsche Beachsoccer-Meisterschaft 2021

Spielplan

Sonnabend, 28. August 2021

  • 14:00 Uhr: Halbfinale 1
  • 16:00 Uhr: Halbfinale 2


Sonntag, 29. August 2021

  • 12:00 Uhr: Spiel um Platz 3
  • 14:00 Uhr: Finale

Teilnehmer

Die Verteidigung des Meistertitels wird in diesem Jahr nicht möglich sein. Der Beachsoccer-Meister 2020, der Ibbenbürener Beach Soccer Club, verpasste den Einzug in das "Final Four" knapp.

Rostocker Robben: Die Lokalmatadore gründeten ihr Team im Jahr 2010, als sich sechs Freunde spontan entschlossen, an einem Turnier in Oranienburg teilzunehmen. Dieser erste Wettbewerb wurde prompt gewonnen und machte Lust auf mehr. Seitdem zählt der erfolgreiche Rekordmeister zu den erfolgreichsten Beachsoccer-Teams in Deutschland. In diesem Jahr soll die Krone zurückerobert werden.

Beach Royals Düsseldorf: Das Beach Soccer Team aus Düsseldorf gehört als Gründungsmitglied der German Beach Soccer League zu den Urgesteinen der Beachsoccer-Szene. Als Tabellenzweiter sind die Royals ein ernstzunehmender Kandidat auf den Titel des Deutschen Meisters. Dieses Jahr soll es endlich klappen.

Real Münster: Der 2013 gegründete Beachsoccer-Club aus Münster hat sich durch konstante Leistungen in den vergangenen Jahren einen Namen gemacht und gehört inzwischen zu den besten deutschen Mannschaften. Daher gilt das ambitionierte Team aus Nordrhein-Westfalen auch als möglicher Favorit für den Titel.

Bavaria Beach Bazis: Die weiteste Anreise nach Warnemünde haben mit Abstand die Bavaria Beach Bazis aus München, die sich als bayerische Vertreter endlich ihren Traum von der Deutschen Meisterschaft erfüllen könnten. Die Münchner spielen mit viel Leidenschaft und Herz, sind bekannt für ihren stimmungsvollen Anhang und immer für eine Überraschung gut.


Der LFV-Newsletter

Immer direkt informiert: Der LFV-Newsletter bietet alle zwei Wochen einen Überblick über die relevanten Themen rund um den Fußball in Mecklenburg-Vorpommern. Verpasse keine Highlights oder aber auch Hinweise auf bevorstehende Veranstaltungen mehr und bleibe immer auf dem Laufenden.

Mit Anklicken des Buttons "Meine Daten übermitteln" wird uns die Einwilligung erteilt, E-Mails an die angegebene Mail-Adresse zusenden zu dürfen. Diese Einwilligung ist jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufbar. Weitere Informationen können unserer Datenschutzbestimmung entnommen werden.




Der LFV-Newsletter verfügt darüber hinaus auch über speziell den Interessen angepasste Sonderausgaben. Hierfür werden allerdings zusätzliche Daten benötigt. Hier sind weiterführende Informationen und die Anmeldung zu finden.


Landesfußballverband Mecklenburg-Vorpommern e.V.
Kopernikusstraße 17a
18057 Rostock

Tel.: 0381 / 12855-0
Fax: 0381 / 12855-22
info[at]lfvm-v.de