Verspäteter Auftakt für die U13-Auswahl mit besonderen Grüßen


08.06.2021
Talentförderung • Auswahlteams • Junioren • U13

Es rollte nicht nur der Ball beim Trainingslehrgang der U13-Junioren. Im Rahmen einer Leistungsdiagnostik wurden auch die aktuellen Fähigkeiten in Sachen Sprint und Sprung erfasst.

Mit mehr als einem halben Jahr Verspätung haben die männlichen Nachwuchstalente des Jahrgangs 2008 am vergangenen Wochenende zum ersten gemeinsamen Landesauswahllehrgang der U13 zusammengefunden. Insgesamt waren 25 Spieler aus fünf Vereinen an den zwei Tagen in der Güstrower Sportschule vor Ort. "Die Maßnahme war bereits für November 2020 geplant", erklärte Martin Mroß, Verbandssportlehrer des Landesfußballverbandes Mecklenburg-Vorpommern (LFV). So waren für die 12- bzw. 13-jährigen Kicker zur jetzigen Zeit eigentlich schon erste Vergleiche mit den gleichaltrigen Junioren anderer Landesverbände angedacht. Die Pandemielage hat dies bis dato verhindert. "Wir haben uns nunmehr kurzfristig entschlossen, diesen Lehrgang durchzuführen, damit wir mit den gesammelten Eindrücken in die neue Saison starten können."

Im Rahmen der seit Februar geltenden Regelung für Spieler:innen mit dem Status Bundes- bzw. Landeskader hatte der LFV mit den U13-Junioren vorab schon dezentrale Sichtungstrainingseinheiten in Neubrandenburg, Rostock und Schwerin als vorbereitende Maßnahme für den Lehrgang in Güstrow durchgeführt. Darüber hinaus kamen Auswahlteams älterer Jahrgänge zuletzt für Tageslehrgänge zusammen. Die Veranstaltungen erfolgten in stetiger Abstimmung mit den zuständigen Behörden und fanden unter Einhaltung gängiger Hygienebestimmungen statt. Die Teilnehmer:innen mussten zu Beginn u.a. einen negativen Coronatest vorweisen bzw. einen Schnelltest absolvieren.

Unter den genannten Voraussetzungen hatten die U13-Junioren in der Barlachstadt ein kompaktes Programm zu absolvieren. Neben einer Leistungsdiagnostik in den Bereichen Sprints und Springen wurden in drei Trainingseinheiten zahlreiche Spielformen zu unterschiedlichen Schwerpunkten und auf unterschiedlichen Feldgrößen durchgeführt. Martin Mroß zeigte sich anschließend durchaus zufrieden: "Alle Spieler haben im Rahmen ihrer Möglichkeiten eine ansprechende Leistung gezeigt. Wir haben die Spieler dazu ermutigt ihre individuellen Qualitäten auf den Platz zu bringen und sich von Rückschlägen nicht entmutigen zu lassen. Die anfängliche Nervosität war nach der ersten Trainingseinheit auch schnell verflogen, sodass wir viele gute Einzelaktionen, aber auch tolle Spielzüge beobachten konnten."

Neben den sportlichen Aspekten informierten Mroß und sein Trainerteam die Talente zudem über die Besonderheiten der Landesauswahl im Vergleich zum gewohnten Vereinsleben. Als besonderes Highlight wurden dem derzeit jüngsten LFV-Auswahlteam der mögliche weitere Weg anhand eines Beispiels aufgezeigt. Mattes Hansen, der einst beim SV Aufbau Parchim bzw. später beim FC Mecklenburg Schwerin das Fußballspielen erlernte, begrüßte die Spieler per Videobotschaft von seinem Lehrgang mit der U17-Nationalmannschaft. Der 17-Jährige, der im Sommer vom VfL Wolfsburg zum FC Schalke 04 wechseln wird, gab dabei Einblicke, wie er sich vor einigen Jahren bei seinem ersten Landesauswahllehrgang fühlte. "Toll, dass Mattes sich die Zeit genommen hat, um ein paar Worte an die Spieler zu richten. Ich selbst durfte ihn neun Jahre trainieren und ihn auf seinen Stationen begleiten. Es ist schön zu sehen, dass ein Spieler aus Mecklenburg-Vorpommern fester Bestandteil der U17-Nationalmannschaft des DFB ist", so Martin Mroß. Die aktuellen U13-Talente stehen nunmehr am Anfang eines solchen Weges und sind dabei nach den zwei Tagen in Güstrow schon um eine Erfahrung reicher.

Verschiedene Spielformen standen in den drei Trainingseinheiten in Güstrow im Mittelpunkt.


Der LFV-Newsletter

Immer direkt informiert: Der LFV-Newsletter bietet alle zwei Wochen einen Überblick über die relevanten Themen rund um den Fußball in Mecklenburg-Vorpommern. Verpasse keine Highlights oder aber auch Hinweise auf bevorstehende Veranstaltungen mehr und bleibe immer auf dem Laufenden.

Mit Anklicken des Buttons "Meine Daten übermitteln" wird uns die Einwilligung erteilt, E-Mails an die angegebene Mail-Adresse zusenden zu dürfen. Diese Einwilligung ist jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufbar. Weitere Informationen können unserer Datenschutzbestimmung entnommen werden.




Der LFV-Newsletter verfügt darüber hinaus auch über speziell den Interessen angepasste Sonderausgaben. Hierfür werden allerdings zusätzliche Daten benötigt. Hier sind weiterführende Informationen und die Anmeldung zu finden.


Landesfußballverband Mecklenburg-Vorpommern e.V.
Kopernikusstraße 17a
18057 Rostock

Tel.: 0381 / 12855-0
Fax: 0381 / 12855-22
info[at]lfvm-v.de