U14-Junioren gelingt toller zweiter Platz beim DFB-Sichtungsturnier


13.06.2018
Talentförderung • U14

Die U14-Junioren aus Mecklenburg-Vorpommern erzielten mit dem zweiten Platz beim DFB-Sichtungsturnier in Bad Blankenburg im Bereich der Talentförderung eines der besten Ergebnisse der letzten Jahre.

Ein Silberrang hat im Sport oftmals den Ruf des ersten Verlierers. Ganz anders verhält es sich allerdings mit dem zweiten Platz, den die männliche U14-Auswahl des Landesfußballverbandes Mecklenburg-Vorpommern (LFV M.-V.) beim DFB-Sichtungsturnier in Bad Blankenburg erreichte. In den vier Turnierspielen über jeweils 3x20 Minuten gelangen den MV-Junioren gleich drei Siege. Lediglich der Turniersieger vom Badischen Fußballverband wies in der Endabrechnung einen Zähler mehr auf.

Das Sichtungsturnier des Deutschen Fußball-Bundes im Bereich der U14-Junioren ist entgegen der sonstigen Aufeinandertreffen in Duisburg zweigeteilt. Bereits im Mai waren zehn Verbände in Kaiserau (Nordrhein-Westfalen) aktiv, im thüringischen Bad Blankenburg folgte nun der zweite Teil mit zwölf weiteren Teilnehmern.

Die MV-Auswahl erwischte hier mit dem 3:0-Erfolg gegen Rheinland (Tore: Pepe Kruse, Joshua Krüger, Daan Alofs) zunächst einen glänzenden Auftakt. Im anschließenden Match gegen die erste Garde der Bayern-Auswahl – die zweite Vertretung der Süddeutschen war bereits in Kaiserau am Start – setzte es mit dem 0:2 die einzige Niederlage, die nach einem frühen Gegentor in der zweiten Minuten mit dem finalen Bayern-Treffer kurz vor Ultimo besiegelt wurde.

Die MV-Kicker aber ließen sich davon und auch von einem neuerlichen frühen Rückstand im Duell mit dem Saarland nicht aus der Ruhe bringen. Robert Hartmann, Joshua Krüger, Mattes Hansen drehten diese dritte Partie mit ihren Treffern noch zu Gunsten Mecklenburg-Vorpommerns. Emotional im Aufwind stand im abschließenden Duell mit Sachsen dann ein souveräner 4:0-Erfolg zu Buche (Tore: Veit Stange, Mattes Hansen, Daan Alofs, Tim Kortüm). Dieser reichte schlussendlich – dank der um einen Treffer besseren Tordifferenz gegenüber Bayern – sogar für den Sprung von Rang vier rauf auf Platz zwei.

Lennart Claussen, der die Mannschaft in Bad Blankenburg zusammen Ken Georgi und Tino Kelm betreute, war nicht nur mit der sportlichen Bilanz zufrieden: "Auf und auch neben dem Platz hat mich das Team sehr stolz gemacht", sagte der LFV-Verbandssportlehrer. Vom Potenzial der Jungs war er schon im Vorfeld überzeugt: "Dass wir nach Bad Blankenburg mit einer recht ordentlichen Mannschaft reisen, war uns schon klar." Und der sportlich tollen Darbietung folgten weitere gute Nachrichten: "Gleich drei Spieler haben sich für die Nationalmannschaft empfehlen können", so Claussen. Ein rundum gelungenes Turnier erstrahlte dadurch in noch größerem Glanz.

MV-Auswahl: P. Krause, L. Sperner, M. Ternes, J. Krüger, V. Stange, L. Westendorf, R. Hartmann, D. John (F.C. Hansa Rostock), T. Kortüm, N. Schulz, M. Hansen, M. Lau, P. Kruse (FC Mecklenburg Schwerin), A. Petters, P. Hinterschuster (1. FC Neubrandenburg 04), D. Alofs (Greifswalder FC)


Landesfußballverband Mecklenburg-Vorpommern e.V.
Kopernikusstraße 17a
18057 Rostock

Tel.: 0381 / 12855-0
Fax: 0381 / 12855-22
info[at]lfvm-v.de