Tag des Kinderfußballs am 16. Oktober in Trinwillershagen


23.09.2021
Spielbetrieb • F-Junioren • F-Juniorinnen

Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) und seine Mitgliedsverbände rufen den Tag des Kinderfußballs aus. Alle 21 Landesverbände haben in den kommenden Tagen und Wochen Kinderfußballfestivals geplant, die nach den neuen Spielformen in den jungen Altersklassen ausgetragen werden.

Anmeldung für Teams und Trainer:innen erfolgt online

Den Anfang haben die Landesverbände in Hamburg, Bremen und Westfalen bereits in den vergangenen Wochen mit den ersten Festivals der Saison gemacht. Andere Verbände haben am vergangenen Wochenende nachgezogen, weitere werden bis Oktober folgen. Dazu gehört auch der Landesfußballverband Mecklenburg-Vorpommern (LFV), dessen Leuchtturmveranstaltung am 16. Oktober in Trinwillershagen in enger Kooperation mit dem dort beheimteten SV Rot-Weiss sowie dem Fußballverband Nordvorpommern/Rügen stattfinden wird.

Hierfür können sich interessierte Vereine mit ihren Teams, die jeweils aus vier bis fünf Spieler:innen im Altersbereich der F-Jugend (Jahrgang 2013 und jünger) bestehen, bis zum 29. September 2021 online anmelden (zum Anmeldeformular für Teams). Zugleich dient der Tag des Kinderfußballs in Trinwillershagen auch als Informationsveranstaltung rund um die geplanten oder zum Teil schon umgesetzten neuen Spielformen für Trainer:innen. Eine Vorabanmeldung ist ebenfalls online bis einschließlich 30. September vorzunehmen (zum Anmeldeformular für Trainer:innen). 

DFB-Vize Zimmermann: "Müssen Begeisterung fördern"

Spaß, Freude an der Bewegung und die Leidenschaft für den Sport stehen klar im Vordergrund. Denn Kinder sind die Zukunft – auch für den Fußball.  Dies gilt mehr denn je nach dem monatelangen Lockdown und dem im Sommer erfolgten Re-Start im Amateurbereich. Endlich rollt der Ball wieder bundesweit in allen Altersklassen. DFB, Landesverbände und Vereine eint dabei das gemeinsame Ziel, eine neue, nachhaltige Begeisterung für den Fußball an der Basis zu schaffen.

"Die Herausforderung für die Verbände und Vereine ist es, ein flexibles Fußballangebot zu bieten, das allen Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit gibt, Spaß am Spiel zu haben, um sie als langfristige Mitglieder für die Fußballfamilie zu gewinnen", sagt Ronny Zimmermann, zuständiger Vizepräsident im DFB für den Jugendfußball. "Entscheidend ist dabei: Wir müssen Begeisterung wecken, wir müssen Begeisterung fördern. Dabei sind altersgerechte Spielangebote unerlässlich. Wir müssen immer wissen, was die Kinder bewegt – und daraus die richtigen Schlüsse ziehen".

Kleinere Teams, kleinere Spielfelder - mehr Aktionen, mehr Spielzeiten

Ein Baustein sind die neuen Spielformen in den Altersklassen der U6 bis zur U11. Das Konzept ist darauf ausgelegt, den Kindern in kleineren Teams und auf kleineren Spielfeldernmehr Ballaktionen, mehr persönliche Erfolgserlebnisse und allgemein mehr Spielzeiten zu ermöglichen. 

Markus Hirte, Leiter Talentförderung beim DFB, erklärt: "Die Begeisterungsfähigkeit der Kinder für den Fußball ist ungebrochen. Die Kinder beim Fußball zu halten, ist schwieriger. Momentan kommt es noch zu oft darauf an, ob die Kinder erfolgreich sind, ob sie regelmäßig spielen und zu den besten ihrer Mannschaft gehören. Wenn das nicht passt, hören sie auf und machen etwas anderes. Diese Halbwertszeit wird immer kürzer. Deswegen wird es immer wichtiger, den Kindern den grundsätzlichen Spaß zu erhalten und zu vermitteln. Dabei ist ihre Beteiligung am Geschehen der Schlüssel, um sie langfristig beim Fußball zu halten. Kinder lernen besser, wenn sie etwas mit Freude machen."

Die angepassten Spielformen für die G- bis E-Jugend befinden sich bundesweit in der erweiterten Pilotphase, alle 21 Landesverbände sind beteiligt. Einige haben die Spielformen in ihren Regionen bereits fest implementiert und teils flächendeckend ausgerollt. Das gilt auch für den Großteil der Kreisverbände in Mecklenburg-Vorpommern.


Newsletter

Immer direkt informiert: Der LFV-Newsletter bietet alle zwei Wochen einen Überblick über die relevanten Themen rund um den Fußball in Mecklenburg-Vorpommern. Verpasse keine Highlights oder aber auch Hinweise auf bevorstehende Veranstaltungen mehr und bleibe immer auf dem Laufenden.

Mit Anklicken des Buttons "Meine Daten übermitteln" wird uns die Einwilligung erteilt, E-Mails an die angegebene Mail-Adresse zusenden zu dürfen. Diese Einwilligung ist jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufbar. Weitere Informationen können unserer Datenschutzbestimmung entnommen werden.




Der LFV-Newsletter verfügt darüber hinaus auch über speziell den Interessen angepasste Sonderausgaben. Hierfür werden allerdings zusätzliche Daten benötigt. Hier sind weiterführende Informationen und die Anmeldung zu finden.

Aktuelles

19.10.2021Elf neue Vereinsmanager in MV

Gut Ding will bekanntlich Weile haben: Am vergangenen Wochenende fanden sich neun von insgesamt elf angehende Inhaber:innen der erstmalig...

18.10.2021Hagenow siegt beim Turnier der Werkstätten

In enger Kooperation mit der Sepp-Herberger-Stiftung des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat der Landesfußballverband (LFV) am vergangenen...

18.10.2021Drei Ehrenamtliche aus MV in "Club 100" des DFB aufgenommen

Im Deutschen Fußballmuseum in Dortmund fand am 16. Oktober die offizielle Ehrungsveranstaltung für alle diesjährigen "Club 100"-Mitglieder...

15.10.2021Online-Seminar: Fördermittel für den Klimaschutz im Sportverein

Mit der "Vereinsheim"-Serie weist FUSSBALL.DE auf interessante kostenlose Online-Seminare der Landesverbände und DFB-Partner hin. Im...

Landesfußballverband Mecklenburg-Vorpommern e.V.
Kopernikusstraße 17a
18057 Rostock

Tel.: 0381 / 12855-0
Fax: 0381 / 12855-22
info[at]lfvm-v.de