Toni Jager beginnt einjähriges FSJ im Verband

"Sport ist immer das Hauptgesprächsthema zuhause."


01.09.2022
Geschäftsstelle

Toni Jager ist 18 Jahre alt und stammt aus einem sehr kleinen Dorf im Herzen Mecklenburg-Vorpommerns: Alt Tellin. Von den 462 Einwohnern lebt nun also einer fortan „in der großen Stadt“ Rostock und muss sich ab sofort um sehr viel mehr als „Mobilität“ Gedanken machen. Denn so ganz ohne Bushaltestelle oder Bahnhof in der Nähe war es in einigen Fußballerjahren von Toni keine Selbstverständlichkeit, dass man zum Kicken von A nach B kam, wenn es beispielsweise vier Mal die Woche in das 40 Kilometer entfernte Neubrandenburg ging. Klar, dass da die Eltern einiges an Kraft aufwenden mussten. „Meine gesamte Familie ist zum Glück sehr sportlich unterwegs“, so Toni. „Da hatte ich immer Unterstützung, denn meine Mutter spielte viel Volleyball, mein Vater kommt aus der Leichtathletik und ist jetzt selbst Fußballtrainer – nur bei meinem kleinen Bruder haben wir es leider nicht hinbekommen mit dem Fußballspielen, der spielt lieber Handball“, sagt der 18-Jährige lachend.

„Die freien Tage und Wochen nach dem Abi sind sehr schnell vergangen.“ Wohnungssuche, die FSJ-Stelle, der Umzug und die völlige Selbstorganisation des neuen Alltags standen auf der Agenda. „Irgendwie war das dann doch ein ganz schön großer Schritt ins Erwachsenenleben, obwohl ich beispielsweise jetzt schon meine zweite Saison im Herrenbereich spiele und als Jüngster dort natürlich immer alle unliebsamen Aufgaben abbekam.“ Heimweh hätte er jedoch nicht, denn durch den Fußball ist er seitdem er 5 Jahre alt war immer viel unterwegs gewesen. In der Jugend spielte er beim Demminer SV, zwischenzeitlich beim 1. FC Neubrandenburg 04, am DFB-Stützpunkt in Malchin und jetzt beim SV Blau-Weiß Jarmen. Hinzu kamen unzählige Fußballcamps – zunächst als Teilnehmer und mittlerweile auch als Betreuer. „Da sehe ich mich auch in Zukunft. Ich möchte gern möglichst viel Praktisches in meinem FSJ erleben, meine Lizenz als Trainer machen, aber dennoch möglichst oft selbst spielen am Wochenende.“

Viele seiner Freunde und Teamkollegen sind ebenfalls beruflich in Rostock ansässig, so dass dem Freitagstraining zuhause und den Spielen durch Fahrgemeinschaften erstmal nichts im Wege steht. So ganz ist das Mobilitätsthema also doch nicht vom Tisch.

Und auch der Unterstützung seiner Familie kann Toni sich wohl immer noch gewiss sein, denn während des Interviews zum Start in das einjährige FSJ beim LFV fragte seine Mutter per WhatsApp „wie wir denn so seien und wie es so läuft“. Wir antworten mal: „Aus unserer Sicht läuft es bisher prima mit ihm und Toni hat sich sogar für zwei Tage Essen vorgekocht!“ Es mag banal klingen, aber das ist es nun Mal, worum es auch geht im FSJ: die Basics des Arbeitslebens erlernen – natürlich immer gewürzt mit einer Prise Spaß.

Also, willkommen bei uns, Toni!


Newsletter

Immer direkt informiert: Der LFV-Newsletter bietet alle zwei Wochen einen Überblick über die relevanten Themen rund um den Fußball in Mecklenburg-Vorpommern. Verpasse keine Highlights oder aber auch Hinweise auf bevorstehende Veranstaltungen mehr und bleibe immer auf dem Laufenden.

Mit Anklicken des Buttons "Meine Daten übermitteln" wird uns die Einwilligung erteilt, E-Mails an die angegebene Mail-Adresse zusenden zu dürfen. Diese Einwilligung ist jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufbar. Weitere Informationen können unserer Datenschutzbestimmung entnommen werden.




Der LFV-Newsletter verfügt darüber hinaus auch über speziell den Interessen angepasste Sonderausgaben. Hierfür werden allerdings zusätzliche Daten benötigt. Hier sind weiterführende Informationen und die Anmeldung zu finden.

Aktuelles

29.09.2022
Robert Schröder und Ariane Hingst besuchen Fußballhelden in Spanien

Die Jugendfußballtrainer:innen und -leiter:innen des Ehrenamtsprojektes "Fußballhelden – Aktion junges Ehrenamt" bilden sich aktuell eine...

29.09.2022 • MV trägt weiterhin drei Streifen
adidas und Landesverbände des DFB verlängern Partnerschaft bis Ende 2026

adidas und die Landesverbände des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) haben heute die Verlängerung ihrer Partnerschaft bekanntgegeben. Demnach...

28.09.2022 • Vitalitätstest für das grüne Geläuf
Vertrockneter, brauner & lückiger Sportrasen: Was ist zu tun?

Während der letzten Wochen und Monate ist der Regen vielerorts ausgeblieben. Die Rasenflächen sind vertrocknet, das satte Grün ist einem...

27.09.2022 • Gilt ab dem 29. September 2022
Höhere Entschädigungen für Referees

Der kürzlich abgehaltene Verbandstag des Landesfußballverbandes Mecklenburg-Vorpommern (LFV) hat entschieden: Mit dem 29. September 2022...

Landesfußballverband Mecklenburg-Vorpommern e.V.
Kopernikusstraße 17a
18057 Rostock

Tel.: 0381 / 12855-0
Fax: 0381 / 12855-22
info[at]lfvm-v.de