Robert Schröder und Ariane Hingst besuchen Fußballhelden in Spanien


29.09.2022
Verband • Kreisverbände • Soziales • Ehrenamt

Die Jugendfußballtrainer:innen und -leiter:innen des Ehrenamtsprojektes "Fußballhelden – Aktion junges Ehrenamt" bilden sich aktuell eine Woche lang in theoretischen und praktischen Lerneinheiten in Spanien weiter. Im Rahmen der Fußballhelden-Bildungsreise des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) und von KOMM MIT wurden knapp 200 junge Ehrenamtler:innen ausgezeichnet. Die Veranstaltung ist Teil der "Aktion junges Ehrenamt" und versteht sich als "Dankeschön" für das bisherige Engagement, sowie als Motivation für weitere Tätigkeiten im Verein. Der Fortbildungsaspekt vor Ort spielt eine zentrale Rolle.

Begrüßung durch den DFB

Den Auftakt der fünftägigen Veranstaltung für die knapp 200 jungen Ehrenamtlichen bildete die Begrüßung durch Peter Frymuth. "Mit Hilfe der Aktion 'Fußballhelden' möchten wir einen Beitrag dazu leisten, junge Menschen, die sich ehrenamtlich engagieren, weiter zu motivieren und zu fördern", sagte der DFB-Vizepräsident und ergänzte später: "Wir freuen uns, gemeinsam mit unserem Kooperationspartner KOMM MIT für die Fußballhelden eine interessante Zeit zu gestalten, besondere Eindrücke zu ermöglichen und die Voraussetzung zu schaffen, dass sie mit frischer Motivation und vielen neuen Ideen in ihre Vereinsarbeit zurückkehren."

Austausch mit früherer Nationalspielerin

Am Dienstagmorgen folgte der Einstieg in die Lerneinheiten. Dazu war Ariane Hingst nach Spanien gekommen und gab viele Einblicke in die Jugendarbeit der Nationalmannschaften und trat aktiv in den Austausch mit allen Teilnehmer:innen. Zu ihnen gehörten mit Ole Baumann (SV Traktor Pentz), Leon Pascal Jörn (Grevesmühlener FC) und Ferenc Wessel (HFC Greifswald 92) drei junge Menschen aus Mecklenburg-Vorpommern. Im Nachgang des theoretischen Einstiegs ging es dann für alle Lerngruppen auf die Fußballplätze. Unterstützt durch das Referenten-Team leitete die Co-Trainern der U19/U20 Frauen-Nationalmannschaft eine Einheit unter der spanischen Sonne.

Am Mittwochvor- und nachmittag wurde jeweils eine Lerneinheit für die Teilnehmer_innen der Fußballhelden-Bildungsreise absolviert. In insgesamt elf Lerngruppen, die von 26 hochkarätigen Referentinnen und Referenten betreut werden – aus MV war LFV-Bildungsmanager Lars Arnhold im spanischen Santa Susanna vor Ort –, bildeten sich die jungen Ehrenamtlichen wie am Tag zuvor weiter. 

Robert Schröder, aktueller Bundesliga-Schiedsrichter, stand den Teilnehmer:innen der Fußballhelden-Bildungsreise am Mittwochabend Rede und Antwort. Schröder gab Einblicke in die Kommunikation unter Profischiedsrichter:innen und hielt spannende Geschichten rund um den Profifußball parat.

Einblick ins Camp Nou

Am Donnerstag erkundeten die Fußballheldinnen und -helden der Fußballhelden-Bildungsreise die katalanische Weltmetropole Barcelona. Neben einer Stadtrundfahrt sorgte vor allem das beeindruckende Stadion des FC Barcelona – das Camp Nou – für Gänsehautmomente. Freitag erwartetet die Jugendfußballtrainer:innen und –leiter:innen schließlich eine Futsaleinheit unter dem deutschen Futsal-Nationaltrainer Marcel Loosveld.

Philipp Reinartz, Geschäftsführer von KOMM MIT, hob den Wert der Bildungsreise abschließend noch einmal hervor: “Die soziale Kraft des Fußballs findet in den Vereinen statt. Mit der Aktion möchten wir das Vereinsleben an der Basis stärken und den Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit geben, Sportangebote zu nutzen und sich zu bewegen."

Nur noch heute: Bewerbung als Fußballheld:in

Fußballheld:innen sind aufgrund ihres ehrenamtlichen Einsatzes im Kinder- und Jugendfußball eine tragende Säule in ihren Vereinen und an der Basis des deutschen Amateurfußballs. Die Aktion "Junges Ehrenamt" unterstützt junge, engagierte Jugendfußballtrainer:innen und -leiter:innen, um ihre Arbeit anzuerkennen und ihnen die Möglichkeit zu geben, sich weiterzubilden. Das Projekt "Fußballhelden-Bildungsreise" wird bereits seit 2015 vom DFB und KOMM MIT umgesetzt. Die aktuelle Bewerbungsphase für die Fußballhelden läuft noch bis zum 30. September 2022. Weitere Informationen sind unter www.fussball.de/fussballhelden zu finden.


Newsletter

Immer direkt informiert: Der LFV-Newsletter bietet alle zwei Wochen einen Überblick über die relevanten Themen rund um den Fußball in Mecklenburg-Vorpommern. Verpasse keine Highlights oder aber auch Hinweise auf bevorstehende Veranstaltungen mehr und bleibe immer auf dem Laufenden.

Mit Anklicken des Buttons "Meine Daten übermitteln" wird uns die Einwilligung erteilt, E-Mails an die angegebene Mail-Adresse zusenden zu dürfen. Diese Einwilligung ist jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufbar. Weitere Informationen können unserer Datenschutzbestimmung entnommen werden.




Der LFV-Newsletter verfügt darüber hinaus auch über speziell den Interessen angepasste Sonderausgaben. Hierfür werden allerdings zusätzliche Daten benötigt. Hier sind weiterführende Informationen und die Anmeldung zu finden.

Aktuelles

05.12.2022 • Saison 2022/2023
Das war die Hinrunde: Herren-Verbandsliga

In der Herren-Verbandsliga thront zum Ende des Jahres 2022 (ebenso wie in der Rangliste des LOTTO Fairplay-Cups) der FC Anker Wismar an...

01.12.2022 • Wirken des LFV-Ehrenpräsidenten auch überregional anerkannt
Joachim Masuch zum NOFV-Ehrenmitglied ernannt

Rund zwei Monate nach seiner Wahl zum Ehrenpräsidenten des Landesfußballverbandes Mecklenburg-Vorpommern (LFV) wurde Joachim Masuch für...

30.11.2022 • Frist endet am 10. Januar
Jetzt bewerben – Ausschreibung für Sepp-Herberger-Urkunden 2023 gestartet

Ende März des kommenden Jahres werden in der Hauptstadtrepräsentanz der Deutschen Telekom in Berlin die Preisträger der Sepp-Herberger-Urk...

30.11.2022 • Votum erfolgte zunächst unter Vorbehalt
Früherer LFV-Vorstand nachträglich entlastet

Der zwischen den beiden zurückliegenden Ordentlichen Verbandstagen am 7. November 2018 und 17. September 2022 amtierende Vorstand des...

Landesfußballverband Mecklenburg-Vorpommern e.V.
Kopernikusstraße 17a
18057 Rostock

Tel.: 0381 / 12855-0
Fax: 0381 / 12855-22
info[at]lfvm-v.de