Planänderung im Januar: Fortbildungen online, Ausbildungen (vorerst) abgesagt


06.01.2021
Qualifizierung • Trainer • Trainerausbildung • Trainerfortbildung

Derzeit geht es für die Fußballer:innen des Landes nicht auf den Rasen. Das gilt auch für die geplanten Trainerausbildungen des LFV, die im Januar beginnen sollten. Aus diesem Grund finden die Maßnahmen nicht statt, während die Fortbildungen online angeboten werden.

Der Landesfußballverband Mecklenburg-Vorpommern (LFV) wird seine Qualifizierungsangebote für Trainer:innen zu Beginn des neuen Jahres anpassen. So werden aufgrund der anhaltenden Pandemielage und den daraus folgenden Be- bzw. Einschränkungen seitens der Politik und der zuständigen Behörden unter anderem die beiden für Januar 2021 geplanten Ausbildungsformate abgesagt.

Die Maßnahmen (Basislehrgang und Modul Kinder) sollten im sogenannten Blended Learning-Modell durchgeführt werden. Diese Hybridlösung umfasst zwar bereits die Wissensvermittlung auf Online-Basis (z.B. Videokonferenzen), aber eben auch einzelne Präsenzveranstaltungen. LFV-Verbandssportlehrer Martin Mroß, der für die Inhalte der Trainer:innenausbildung verantwortlich ist, stellt anhand der Erfahrungen aus dem Vorjahr fest: „Ohne Präsenztage mit den Teilnehmer:innen wollen wir die Ausbildung nicht durchführen. Die Qualität der Ausbildung leidet darunter.“ Ob und wie diese beiden Maßnahmen nachgeholt werden, steht derzeit noch nicht fest.

Fortbildungen und Kurzschulung zum Thema Kinderschutz finden online statt

In Sachen Fortbildung für die Coaches im Besitz einer B- oder C-Lizenz gibt es dagegen positive Nachrichten. Die für den Januar an den Standorten Lübz, Greifswald und Rövershagen geplanten Veranstaltungen im Umfang von 10 Lerneinheiten für die Lizenzverlängerung zu den Themen Kindertraining (Anmeldeschluss: 13. Januar), Jugendtraining (Anmeldeschluss: 20. Januar) und Erwachsenentraining (Anmeldeschluss: 27. Januar) werden vollständig im Online-Format stattfinden. Die angepassten Formate bestehen aus Aufgaben im Online-Campus und je zwei Videokonferenzen. Hierzu können sich interessierte Teilnehmer:innen derzeit noch online im LFV-Veranstaltungskalender im DFBnet anmelden.

Ebenfalls auf digitalem Wege findet die Kurzschulung zum Thema Kinderschutz am 21. Januar statt. Auch hier sind noch Restplätze vorhanden.


Der LFV-Newsletter

Immer direkt informiert: Der LFV-Newsletter bietet alle zwei Wochen einen Überblick über die relevanten Themen rund um den Fußball in Mecklenburg-Vorpommern. Verpasse keine Highlights oder aber auch Hinweise auf bevorstehende Veranstaltungen mehr und bleibe immer auf dem Laufenden.

Mit Anklicken des Buttons "Meine Daten übermitteln" wird uns die Einwilligung erteilt, E-Mails an die angegebene Mail-Adresse zusenden zu dürfen. Diese Einwilligung ist jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufbar. Weitere Informationen können unserer Datenschutzbestimmung entnommen werden.




Der LFV-Newsletter verfügt darüber hinaus auch über speziell den Interessen angepasste Sonderausgaben. Hierfür werden allerdings zusätzliche Daten benötigt. Hier sind weiterführende Informationen und die Anmeldung zu finden.


Landesfußballverband Mecklenburg-Vorpommern e.V.
Kopernikusstraße 17a
18057 Rostock

Tel.: 0381 / 12855-0
Fax: 0381 / 12855-22
info[at]lfvm-v.de