Nützliche Tipps für das Jugendtraining zu fünft


02.05.2021
Verband • Spielbetrieb • Junioren • Juniorinnen • Service

Seit dem 24. April 2021 gilt die neue Fassung des Bundesinfektionsschutzgesetzes, dessen Inhalte nebst den gültigen landesweiten Coronaverordnungen in den einzelnen Regionen – in Mecklenburg-Vorpommern sind dies die sechs Landkreise sowie die beiden kreisfreien Städte Rostock und Schwerin – bei der Überschreitung gewisser Inzidenzen (nachgewiesene Ansteckungen mit dem Coronavirus pro 100.000 Einwohner in den letzten sieben Tagen) greifen. In Sachen Amateursport besteht in diesem Zusammenhang derzeit flächendeckend die Möglichkeit, das Gruppen von max. fünf Kindern im Alter bis zu 13 Jahren unter Anleitung einer getesteten Person und der Einhaltung von zusätzlicher Vorschriften (u.a. Hygienekonzept) kontaktfrei trainieren dürfen.

Wieder aktuell: Trainingsbroschüre vom "Info-Abend Spezial"

Diese Voraussetzungen erschweren die Durchführung eines Trainingsangebotes durchaus, unmöglich ist es aber keineswegs. Der Bereich Talentförderung des Deutschen Fußball-Bund (DFB) hatte bereits im Frühjahr 2020 bei den ersten zaghaften Schritten zurück auf den Trainingsplatz entsprechendes Material geliefert: Im Rahmen eines "Info-Abend Spezial" wurde eine Broschüre mit zahlreichen interessanten Praxistipps für das Kleingruppentraining von Junior:innen veröffentlicht. Deren Inhalte sind angesichts der derzeit gültigen Be- bzw. Einschränkungen aktueller denn je. Insgesamt 36 Trainingsmöglichkeiten inklusive der organisatorischen Abläufe und weiterer Hinweise sind in dem Dokument in Text und Bild verfügbar.

Weitere Informationen auch auf FUSSBALL.DE

Darüber hinaus gibt es auf der Internetseite FUSSBALL.DE, der sogenannten "Heimat des Amateurfußballs" zahlreiche weitere gesammelte Ideen und Möglichkeiten aus der jüngeren Vergangenheit für das Training in kleinen Gruppen. Hier eine kleine Auswahl:

Individualsport bleibt weiterhin eine (zusätzliche) Möglichkeit

Neben dem Kindertraining in Gruppen ist derzeit sonst nur der Individualsport allein, zu zweit oder mit Angehörigen des eigenen Hausstandes erlaubt. Auch dazu gibt es online auf FUSSBALL.DE bzw. dfb.de einige wissenswerte Ansätze hinsichtlich der Möglichkeiten für entsprechende fußballerische Trainingsformen:

Weitere Informationen und Trainingstipps für das Einzeltraining sind im Bereich Training & Service auf FUSSBALL.DE bzw. auf dfb.de zu finden.

Generell ist zu beachten, dass die aktuellen Vorschriften – die ggf. von der Grundform der beschriebenen Trainingsbeispiele abweichen – vor Ort umgesetzt werden bzw. die Übungen entsprechend (sofern notwendig) angepasst werden. Weitere Entwicklungen in Sachen Amateurfußball im Zuge der Pandemie, u.a. mit einem Überblick, was in Sachen Training und Spielbetrieb möglich ist, gibt es stets aktuell unter www.lfvm-v.de/corona


Der LFV-Newsletter

Immer direkt informiert: Der LFV-Newsletter bietet alle zwei Wochen einen Überblick über die relevanten Themen rund um den Fußball in Mecklenburg-Vorpommern. Verpasse keine Highlights oder aber auch Hinweise auf bevorstehende Veranstaltungen mehr und bleibe immer auf dem Laufenden.

Mit Anklicken des Buttons "Meine Daten übermitteln" wird uns die Einwilligung erteilt, E-Mails an die angegebene Mail-Adresse zusenden zu dürfen. Diese Einwilligung ist jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufbar. Weitere Informationen können unserer Datenschutzbestimmung entnommen werden.




Der LFV-Newsletter verfügt darüber hinaus auch über speziell den Interessen angepasste Sonderausgaben. Hierfür werden allerdings zusätzliche Daten benötigt. Hier sind weiterführende Informationen und die Anmeldung zu finden.


Landesfußballverband Mecklenburg-Vorpommern e.V.
Kopernikusstraße 17a
18057 Rostock

Tel.: 0381 / 12855-0
Fax: 0381 / 12855-22
info[at]lfvm-v.de