Neuerungen im Spielbetrieb der AOK-Verbandsligen der Frauen & B-Juniorinnen


08.07.2019
Spielbetrieb • Frauen • B-Juniorinnen

AOK-Verbandsliga | B-Juniorinnen
Im weiblichen Nachwuchs werden in der kommenden Saison 2019/2020 sechs Teams der B-Juniorinnen in einer 3er-Runde gegeneinander antreten. Während sich im letzten Jahr noch im Turniermodus drei Teams an einem Spieltag trafen und jeweils 2x20 Minuten hauptsächlich auf dem Halbfeld gegeneinander spielten, wird sich nun im Ligamodus wöchentlich 2x40 Minuten auf dem 9er- bzw. Großfeld gemessen. Zusätzlich zum Spielbetrieb wird es noch eine Landesmeisterschaft der B-Juniorinnen auf dem Halbfeld geben. Diese wird in zwei Turnieren ausgespielt und die jeweiligen Ergebnisse werden addiert. Die Ausschreibung hierfür wird demnächst an die Vereine gesendet werden und der Ausschuss für Frauen- und Mädchenfußball hofft, dass zu dem momentanen Starterfeld von acht Teams zusätzlich noch der eine oder andere Verein melden wird.

Teilnehmende Teams der AOK-Verbandsliga B-Juniorinnen:

  • FSV 02 Schwerin
  • SG Rastow/Ludwigslust        
  • Rostocker FC            
  • 1860 Stralsund                    
  • Penzliner SV            
  • FC Anker Wismar        

AOK-Verbandsliga | Frauen
Und auch bei den Frauen kommt es zu Neuerungen. Nachdem der Hagenower SV in der kommenden Saison wieder im Kreis spielen wird, darf die AOK-Verbandsliga der Frauen mit dem Greifswalder FC und Penzliner SV ein bekanntes und sogar ein ganz neues Team begrüßen. Somit ergibt sich ein Starterfeld von sieben Frauenteams, die sich nach dem „Norweger Modell“ auf dem 9er- bzw. Großfeld messen. Das Besondere in dieser Saison: nach den zwölf Spieltagen mit Hin- und Rückspiel, treten dann in einer sogenannten Meisterrunde die erst- bis vierplatzierten Teams nochmals gegeneinander an und auch die fünft- bis siebtplatzierten Teams sehen sich auf dem Platz noch einmal wieder.

Teilnehmende Teams der AOK-Verbandsliga Frauen:

  • Rostocker FC I        
  • 1. FC Neubrandenburg 04    
  • FSV 02 Schwerin            
  • Greifswalder FC         
  • Rostocker FC II            
  • Penzliner SV        
  • HSG Warnemünde

Genauere Infos können den Durchführungsbestimmungen für die Saison 2019/2020 entnommen werden.
-
Die kleinsten Spielerinnen der F- bis C-Juniorinnen spielen oftmals gemischt mit den Junioren auf Kreis- bzw. Landesebene. Das Besondere dabei ist, dass eine Spielerin bei den Jungs ein Jahr älter sein darf und Spielerinnen eines reinen Mädchenteams sogar zwei Jahre älter sein könnten als die Jungs. Innerhalb der nächsten Saison treffen die Juniorinnen dann bei den bereits etablierten Turnierrunden mit reinen Mädchenteams aufeinander, wobei die Spielfeldgrößen zur kommenden Saison modifiziert werden. So wird es z.B. bei den kleinsten Spielerinnen künftig auf dem Funino-Feld ums Toreschießen gehen.

Landesfußballverband Mecklenburg-Vorpommern e.V.
Kopernikusstraße 17a
18057 Rostock

Tel.: 0381 / 12855-0
Fax: 0381 / 12855-22
info[at]lfvm-v.de