MV-Beachsoccer-Tour 2020 findet nicht statt


29.04.2020
Spielbetrieb • Beachsoccer • Männer • Frauen • Junioren • Juniorinnen

In Sachen Strandfußball ruht im Sommer 2020 (mindestens) im Bereich der MV-Beachsoccer-Tour der Ball.

Der Landesfußballverband Mecklenburg-Vorpommern (LFV) hat die MV-Beachsoccer-Tour 2020 abgesagt. In den vergangenen Jahren waren die Ostseestrände an verschiedenen Standorten in MV immer wieder Austragungsort für spannende und ereignisreiche Turniere der Herren und Frauen als auch im Bereich des Fußballnachwuchses. Aufgrund der anhaltenden Coronakrise und deren Folgen fällt der sportliche Wettstreit im Sand in diesem Sommer jedoch aus.

"Nachdem Bund und Länder ihre Verordnungen bezüglich des Kontaktverbots, dem Betreiben von Teamsportarten, vor allem aber dem Verbot von Großveranstaltungen bis zum 31. August 2020 detaillierter gefasst haben, ist es aktuell nicht absehbar, ob und wann die Strandfußballsaison starten kann. Eine angemessene sportliche und organisatorische Vorbereitung der MV-Beachsoccer-Serie halten wir unter diesen Umständen für Ausrichter und Vereine für nicht zumutbar", benennt LFV-Geschäftsführer Bastian Dankert den wesentlichen Beweggrund für die Absage.

Die Bewertung hinsichtlich der Durchführung der Deutschen Beachsoccer-Meisterschaft in Rostock-Warnemünde, geplant für den 21. – 23. August 2020, liegt beim Deutschen Fußball-Bund (DFB) sowie der Hansestadt Rostock. Der Spielbetrieb der vorgelagerten Deutschen Beachsoccer-Liga ist derzeit bis auf Weiteres ausgesetzt.



Landesfußballverband Mecklenburg-Vorpommern e.V.
Kopernikusstraße 17a
18057 Rostock

Tel.: 0381 / 12855-0
Fax: 0381 / 12855-22
info[at]lfvm-v.de