Landesfußballverband begrüßt den neuen DFB-Stützpunktkoordinator


06.06.2018
Verband • Talentförderung • DFB-Stützpunktsystem

LFV-Präsident Joachim Masuch (r.) hieß den neuen DFB-Stützpunktkoordinator Thomas Impekoven in Rostock willkommen.

Personeller Wechsel im Bereich der Talentförderung durch den Deutschen Fußball-Bund (DFB) in Mecklenburg-Vorpommern: die auf das Land verteilten 14 Haupt- und sieben Nebenstützpunkte des DFB haben einen neuen Hauptverantwortlichen. Thomas Impekoven hat das Amt des Stützpunktkoordinators zum 1. Juni von Jürgen Zelm übernommen. Zelm hatte die Rolle zuvor mehr als neun Jahre lang inne und verabschiedete sich unlängst in den wohlverdienten Ruhestand.

Joachim Masuch, Präsident des Landesfußballverbandes Mecklenburg-Vorpommern (LFV M.-V.), hieß den „Neuzugang“ Thomas Impekoven derweil wenige Tage nach dessen Amtsantritt nochmals offiziell in der LFV-Geschäftsstelle in Rostock willkommen und wünschte ihm für seine neuen Aufgaben viel Erfolg.

Impekoven war zuletzt im Nachwuchsleistungszentrum des Bundesligisten Bayer 04 Leverkusen tätig. „Ich freue mich auf die neue Herausforderung und hoffe sehr, dass ich die gute Arbeit meines Vorgängers fortsetzen kann“, sagt der 28-jährige A-Lizenzinhaber. Die ersten Gespräche zur Übergabe mit Jürgen Zelm haben bereits stattgefunden. Und schon am 22. Juni steht die Fortbildungsveranstaltung der Stützpunkttrainer des Landes in Güstrow an. Dann erstmals unter der Leitung von Thomas Impekoven.


Landesfußballverband Mecklenburg-Vorpommern e.V.
Kopernikusstraße 17a
18057 Rostock

Tel.: 0381 / 12855-0
Fax: 0381 / 12855-22
info[at]lfvm-v.de