KFV Schwerin-Nordwestmecklenburg ehrt verdienstvolle Funktionäre


30.10.2018
KFV Schwerin-Nordwestmecklenburg • Ehrenamt

Gemeinschaftsfoto der Geehrten und der KFV- bzw. LFV-Verantwortlichen in Lübow (v.l.n.r.): Heiko Damrau, Jens Kagel, Gerd Rieckhoff, Thomas Frahm, Hans-Joachim Jantzen, Johannes Ziebarth, Detlef Müller, Philipp Münchow, Martin Deckert, Michael Gniefke, Andreas Mulsow, Reinhard Zillmer und Friedbert Ohms. Es fehlten: Andrea Bickel, Jochen Schulz und Peter Klein.

Der Kreisfußballverband Schwerin-Nordwestmecklenburg (KFV) hat am 19. Oktober bei einer Feierstunde in Lübow bereits zum fünften Mal verdienstvolle Funktionäre geehrt. Der Ehrenamtsbeauftragte des KFV, Hans-Joachim Jantzen nahm die Ehrung zusammen mit dem KFV-Vorsitzenden Theo Körner, Michael Gnieke (2. Vorsitzender), Jürgen Prüter und Friedbert Ohms vor. Als Gast vom Landesfußballverband Mecklenburg-Vorpommern (LFV M.-V.) war der 1. Vizepräsident Detlef Müller dabei. In seiner Funktion als Ehrenamtsbeauftragter hielt Müller die Laudatio für die geehrten Sportfreunde.

Ehrenamt ist im ursprünglichen Sinn ein Engagement in öffentlichen Funktionen, legitimiert durch eine Wahl (z. B. in den Vereinsvorstand, zum Ratsmitglied oder zur Schöffin). Jeder Verein kennt seine ehrenamtlichen Mitstreiter, ohne die kein Verein funktioniert und z.B. auch kein Kindertraining angeboten werden kann. Denn der Schlüssel dazu ist die Mitarbeit der Ehrenamtlichen im Verein und sie sollten nie vergessen werden. "Jedes Wochenende kommen ca. 80.000 Spiele deutschlandweit zur Austragung. In Mecklenburg-Vorpommern sind es ca. 25.000 im Jahr, und die jährliche Wertschöpfung der Ehrenamtler liegt bei ca. 1,8 Milliarden Euro", erläuterte Detlef Müller.

Er bedankte sich in diesem Zusammenhang ausdrücklich auch bei den Ehepartnern und Lebensgefährten, ohne die ein Ehrenamt gar nicht denkbar ist. Und so freute sich Müller, dass eben jene "passive" Mitstreier ebenfalls zu diesem gemütlichen Zusammensein eingeladen waren.

Interessant war für alle Anwesenden derweil ein Gedanke, den der DFB-Vizepräsident Dr. Rainer Koch (1. DFB-Vizepräsident für Amateurfußball und Angelegenheiten der Regional- und Landesverbände) auf dem Verbandstag des LFV M.-V. am 5. Oktober in Linstow geäußert hatte. Koch sagte, "dass zwar jeder die augenblicklichen Nationalspieler und Anschlusskader der Nationalmannschaft kennt. Doch wer kennt die Spieler, die 2034 bei der Weltmeisterschaft spielen werden. Die Spieler, die bei dieser Weltmeisterschaft für Deutschland spielen werden, sind bereits jetzt aktiv." Detlef Müller ergänzte und sprach in Richtung der Gäste: "Und diese Aufgabe liegt jetzt noch in den Händen der ehrenamtlichen Trainer in den kleinen Vereinen, also bei Ihnen. Später werden Berufstrainer die Ausbildung fortsetzen, aber die Grundlage wird von ihnen gelegt." Ein sehr wichtiger Aspekt also, den Koch in seinem Grußwort in Linstow angesprochen hatte.

 „Ehrenamtspreis“ des KFV Schwerin-Nordwestmecklenburg

  • Andrea Bickel (FSV 02 Schwerin)
  • Jochen Schulz (ESV Schwerin)
  • Peter Klein (FC Mecklenburg Schwerin):
  • Thomas Frahm (PSV Wismar)
  • Jens Kagel (SV Dalberg)
  • Gerd Rieckhoff (Gostorfer SV)
  • Reinhard Zillmer (FC Schönberg 95)
  • Martin Deckert (SKV Bobitz 1950)
  • Andreas Mulsow (Neumühler SV)

DFB-Ehrenamtspreis

Wie in jedem Jahr rief der Deutsche Fußball-Bund auch in diesem Jahr alle Vereine auf, Kandidaten für den DFB-Ehrenamtspreis 2018 zu benennen. Der KFV Nordwestmecklenburg hat Heiko Damrau (FSV Testorf/ Upahl) als Kreissieger bestätigt.

DFB-Aktion "Fußballhelden"

Zum vierten Mal wurde vom DFB in diesem Sommer der Ehrenamtsförderpreis „Fußballhelden - Aktion junges Ehrenamt“ ausgeschrieben. Die Ausschreibung richtet sich speziell an die Zielgruppe der jungen und talentierten Ehrenamtlichen bis 30 Jahre. Mit Hilfe der Kooperationspartner kann der DFB hierbei eine hochwertige Auszeichnung anbieten. Jeder Kreissieger erhält eine Einladung zu einer fünftägigen Bildungsreise nach Spanien. Bisher gewannen Florian Mahnke und Ole Lewerenz in dieser Aktion. Für dieses Jahr ist Johannes Ziebarth (Testorf/ Upahl) ausgewählt worden. Zweitplatzierter bei dieser Ehrung war Philipp Münchow vom MSV Lübstorf.


Landesfußballverband Mecklenburg-Vorpommern e.V.
Kopernikusstraße 17a
18057 Rostock

Tel.: 0381 / 12855-0
Fax: 0381 / 12855-22
info[at]lfvm-v.de