Keine Strandmeisterschaft ohne helfende Hände


30.08.2021
Spielbetrieb • Beachsoccer • Männer • Soziales • Ehrenamt

Nicht nur bei der Anzeigetafel war Anpacken mit angesagt: Die Teamer des LFV unterstützten über sechs Tage die Arbeiten rund um die Deutsche Beachsoccer-Meisterschaft in Rostock-Warnemünde. [Foto: privat]

Am vergangenen Wochenende war es wieder soweit: Die Beachsoccer-Meisterschaft des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) machte am Ostseestrand von Rostock-Warnemünde Station – und das bereits zum neunten Mal. Und wie schon bei den vorherigen Veranstaltungen dieser Art seit der erstmaligen Durchführung im August 2013 (damals noch unter dem Namen DFB-Beachsoccer-Cup) waren auch wieder mehrere Helfer:innen des Landesfußballverbandes Mecklenburg-Vorpommern (LFV) an der Vorbereitung und Durchführung des Events beteiligt.

Helfer:innen teilweise seit Mittwoch vor Ort

Was für die Sportler und die Zuschauenden dabei gar nicht sichtbar wird: Bereits dreieinhalb Tage vor dem ersten Anstoß beginnen die aufwändigen Arbeiten zum Errichten der Beachsoccer-Arena, die sich mittlerweile seit vielen Jahre auf Höhe des Teepotts bzw. des alten Leuchtturms in Warnemünde platziert. Die ehrenamtlichen LFV-Helfer:innen sind dabei vornehmlich für den Aufbau des Feldes verantwortlich: Materialien einpacken, transportieren und auspacken, Tore im Sand einbuddeln, Spielfeld ausmessen, Linien ziehen – das volle und zugleich nicht gerade stressfreie Programm. Rund um das Turnier begleiten einige von Ihnen dann die teilnehmenden Mannschaften oder aber unterstützen den ausrichtenden DFB in der vielfältigen Organisation rund um den Wettstreit um die deutsche Beachsoccer-Krone.

Die "Teamer" aus MV – so heißen die engagierten Ehrenamtler:innen – waren teilweise seit Mittwoch im Einsatz. Einige von Ihnen profitierten dabei von Erfahrungswerten aus den Vorjahren oder aber von ihrem Wissen aus früheren Einsätzen für den LFV, der Jahr für Jahr in Eigenregie Strandfußballturniere in verschiedenen Altersklassen organisiert. Andere waren erstmals mit dabei. Das gilt unter anderem auch für Ole Marner (18) und Ben Ziebell (19). Sie dürften aber auch künftig mit einigen Fußballveranstaltungen im Land Berührungspunkte haben: Ab dem 1. September absolvieren die beiden aktiven Kicker ihr Freiwilliges Soziales Jahr beim Landesfußballverband in Rostock.

Düsseldorfer Strandkicker lassen Finaltrauma hinter sich

Rein sportlich fand das zweitägige Treiben im Strandsand unter eher herbstlichen Bedingungen mit kühlen Temperaturen, wolkigem Himmel und wiederkehrenden Regenschauern mit den Beach Royals aus Düsseldorf seinen verdienten Sieger. Die Rheinländer gewannen das Endspiel vor 400 Zuschauern gegen die Lokalmatadoren von den Rostocker Robben mit 4:3 und sicherten sich somit bei ihrer fünften Finalteilnahme in Warnemünde erstmals den Titel. Rang drei ging an die Bavaria Beach Bazis aus München, die Real Münster im kleinen Finale mit 3:1 bezwingen konnten. Und während das sportliche Ergebnis am Sonntagnachmittag in Stein gemeißelt war, ging es für die LFV-Helfer:innen im Anschluss dann wieder in die Vollen. Noch am Montag waren einige von Ihnen für den Abbau und Rücktransport vor Ort – das volle Programm eben.

Deutscher Meister: Die Beach Royals Düsseldorf feierten ihren ersten Erfolg in Warnemünde ausgelassen. Ihre vier Finals zuvor hatten sie allesamt verloren. [Foto: Getty Images]

Das Wetter zog nicht so viele Zuschauende wie üblich in die Beachsoccer-Arena am Teepott. [Foto: Getty Images]


Der LFV-Newsletter

Immer direkt informiert: Der LFV-Newsletter bietet alle zwei Wochen einen Überblick über die relevanten Themen rund um den Fußball in Mecklenburg-Vorpommern. Verpasse keine Highlights oder aber auch Hinweise auf bevorstehende Veranstaltungen mehr und bleibe immer auf dem Laufenden.

Mit Anklicken des Buttons "Meine Daten übermitteln" wird uns die Einwilligung erteilt, E-Mails an die angegebene Mail-Adresse zusenden zu dürfen. Diese Einwilligung ist jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufbar. Weitere Informationen können unserer Datenschutzbestimmung entnommen werden.




Der LFV-Newsletter verfügt darüber hinaus auch über speziell den Interessen angepasste Sonderausgaben. Hierfür werden allerdings zusätzliche Daten benötigt. Hier sind weiterführende Informationen und die Anmeldung zu finden.


Landesfußballverband Mecklenburg-Vorpommern e.V.
Kopernikusstraße 17a
18057 Rostock

Tel.: 0381 / 12855-0
Fax: 0381 / 12855-22
info[at]lfvm-v.de