Einfluss der Coronapandemie

Keine LFV-Hallenturniere im Dezember


06.12.2021
Verband • Spielbetrieb • A-Junioren • B-Junioren • C-Junioren • D-Junioren • B-Juniorinnen • C-Juniorinnen • D-Juniorinnen • Futsal •

Die Vorfreude auf die geplanten Hallenlandesmeisterschaften im Nachwuchs war nach einem fußball- bzw. futsalfreien Winter in der letzten Saison sowohl auf Seiten des Landesfußballverbandes (LFV) als auch der Vereine groß. Doch die aktuellen Entwicklungen der Coronapandemie sorgen nun dafür, dass zumindest im laufenden Monat Dezember keine vom LFV organisierten Hallenwettbewerbe durchgeführt werden. 

Sportverbot in einigen MV-Regionen

Ursprünglich sollten am kommenden Wochenende die ersten Vorrunden in den Altersklassen der C- und D-Junioren um den NNN-Futsal-Cup in Rostock stattfinden. Nebst der Tatsache, dass einige Teams ihr im September signalisiertes Meldevorhaben in Anbetracht der Situation nicht konkretisiert bzw. bestätigt haben, sind es vor allem die politischen Auslegungen hinsichtlich der Durchführung von Spiel- und Trainingsbetrieb, die zur Absage zwingen. In den Landkreisen Mecklenburgische Seenplatte und Rostock gilt nach sieben aufeinanderfolgenden Tagen in der Coronawarnstufe "Rot" seit letzter Woche bereits ein weitgehendes Sportverbot. Dieses Vorgehen wurde seitens des LFV scharf kritisiert. Schon in Kürze dürften ähnliche Regelungen aber auch in der Hansestadt Rostock greifen.

Generalabsage für A- und B-Junioren

Der LFV hat die geplanten Turniere am Wochenende in Rostock und in der Folgewoche in Ludwigslust daher abgesagt und hat darüber hinaus sämtliche Turnierausschreibungen in Sachen Futsal vorerst zurückgezogen. Es ist allerdings nicht ausgeschlossen, dass im Januar etwaige Hallenturniere im NNN-Futsal-Cup der C- bzw. D-Junioren sowie in den AOK-Futsal-Cups der Juniorinnen stattfinden können. Die Planungen werden entsprechend angepasst. Das gilt jedoch nicht für die Altersklassen der A- und B-Junioren: Hier erfolgt frühzeitig eine komplette Absage der geplanten Meisterschaftsturniere unterm Hallendach.

Nebst den teilweise schon bestehenden, z.T. Einschränkungen für den Sport an sich könnte aber auch die Regelung zum 2G-Status für junge Nachwuchsfußballer:innen unter 18 Jahre nach dem Jahreswechsel zu weiteren Hindernissen führen. Derzeit ist die Ausnahmeregelung, dass Personen von 12 bis 17 Jahren auch ohne vollständige Impfung den 2G-Status erfüllen, nur bis zum 31. Dezember 2021 vorgesehen. Eine Teilnahme an Hallenwettbewerben- oder Training für ungeimpfte Kinder und Jugendliche – sofern nicht in den letzten sechs Monaten von einer Coronainfektion genesen – wäre dann rechtlich nicht möglich. Eine komplette Absage der geplanten Hallensaison ist daher nach aktuellem Stand (leider) nicht unmöglich.


Newsletter

Immer direkt informiert: Der LFV-Newsletter bietet alle zwei Wochen einen Überblick über die relevanten Themen rund um den Fußball in Mecklenburg-Vorpommern. Verpasse keine Highlights oder aber auch Hinweise auf bevorstehende Veranstaltungen mehr und bleibe immer auf dem Laufenden.

Mit Anklicken des Buttons "Meine Daten übermitteln" wird uns die Einwilligung erteilt, E-Mails an die angegebene Mail-Adresse zusenden zu dürfen. Diese Einwilligung ist jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufbar. Weitere Informationen können unserer Datenschutzbestimmung entnommen werden.




Der LFV-Newsletter verfügt darüber hinaus auch über speziell den Interessen angepasste Sonderausgaben. Hierfür werden allerdings zusätzliche Daten benötigt. Hier sind weiterführende Informationen und die Anmeldung zu finden.

Aktuelles

19.01.2022 • Entscheidung
Spielbetrieb wird unter Beachtung der behördlichen Auflagen fortgesetzt

Der Landesfußballverband Mecklenburg-Vorpommern (LFV) wird den Spielbetrieb auf Landesebene in allen Spiel- und Altersklassen wie geplant...

19.01.2022
Regelung für Training in Warnstufe rot verschärft / RKI kürzt Genesenenstatus

Für die Pandemiewarnstufe Rot in Mecklenburg-Vorpommern wurde vom Landtag eine Verschärfung der Auflagen für den vereinsbasierten...

18.01.2022 • Neue LFV-Kampagne
#FUSSBALLundDU: Jetzt ist dein Engagement gefragt!

Knapp 470 Fußballvereine in Mecklenburg-Vorpommern und deren Verantwortliche in verschiedensten Positionen leisten bekanntermaßen tagtägli...

17.01.2022 • Am 25. Januar
Stefan Beinlich lost Viertelfinale im Lübzer Pils Cup aus

Der fünffache Nationalspieler Stefan Beinlich wird die Runde der letzten Acht im diesjährigen Landespokalwettberb der Herren um den Lübzer...

Landesfußballverband Mecklenburg-Vorpommern e.V.
Kopernikusstraße 17a
18057 Rostock

Tel.: 0381 / 12855-0
Fax: 0381 / 12855-22
info[at]lfvm-v.de