Junges Ehrenamt aus Norddeutschland trifft sich in Bremen


13.09.2021
Jugendausschuss • Ausschuss für Vereinsentwicklung • Qualifizierung

Die achtköpfige MV-Delegation beim Netzwerktreffen in Bremen (v.l.): Domenik Thrun, Marc Lubbe, Marij Duhra, Lars Arnhold, Jannes Quandt, Kim Henschel, Chris Wadischat und Oliver Nitzsche.

Miteinander ins Gespräch kommen, Erfahrungen austauschen, für die Zukunft lernen: All diese Facetten und noch einiges mehr umfasste die insgesamt vierte Auflage des Netzwerktreffens für junge Ehrenamtler:innen, welches von den vier Fußballlandesverbänden aus Hamburg (HFV), Mecklenburg-Vorpommern (LFV), Schleswig-Holstein (SHFV) und Bremen (BFV) gemeinsam seit 2018 durchgeführt wird. In diesem Jahr machte das Treffen erstmals im Stadtstaat Bremen Station.

Nette Gastgeber, volles Programm

"Die Gastfreundschaft in der Hansestadt war enorm", hob LFV-Delegationsleiter Lars Arnhold im Anschluss an die drei Tage hervor. Besonderen Dank richtete er dabei an Hauptorganisator Gerrit Süßmann, seines Zeichens Kreisehrenamtsbeauftragter im Bereich Bremen-Stadt.

Das dreitägige Programm an der Weser sah nach der Begrüßung durch BFV-Präsident Björn Fecker einen bunten Mix aus aktiver Beteiligung, den Blick über den eigenen Tellerrand und theoretischer Wissensvermittlung vor. So waren die Teilnehmer:innen beispielsweise beim Fußballdart bzw. eFootball-Turnier mit- bzw. unter- oder gegeneinander gefordert. Auch das  Nachwuchsleistungszentrum des SV Werder Bremen öffnete seine Pforten für die Gäste und die Verantwortlichen gaben rund um die Partie der B-Junioren-Bundesliga zwischen den heimischen Grün-Weißen und Holstein Kiel (Endstand: 6:2) einen Einblick in die Abläufe und gelebten Standards vor Ort. Zudem gab es für die rund 25 jungen Frauen und Männer durch Thomas Schlierbach und Pascal Grüne vom Deutschen Fußball-Bund (DFB), BFV-Verbandstrainer Stephen Zander sowie Diplom-Psychologin Dr. Lena Kluge in teils interaktiven Themenvorträgen interessante Dinge zu erfahren.

"Es waren zwei spannende Tage mit viel Input für die eigene Arbeit und persönliche Entwicklung. Danke auch an den Bremer Fußballverband und den Deutschen Fußball-Bund für die hervorragende Vorbereitung und Durchführung", bilanzierte Domenik Thrun, der zusammen mit Kim Henschel (Rostocker FC), Marc Lubbe (Greifswalder FC), Jannes Quandt (FSV Dummerstorf) und Chris Wadischat (Empor Zarrentin) das junge Ehrenamt aus Mecklenburg-Vorpommer in Bremen repräsentierte. Der Vorsitzende der Sportjugend Vorpommern-Greifswald, der sich darüber hinaus auch beim Greifswalder FC und beim BSV Krusenfelde engagiert und zudem Mitglied im Ausschuss für Vereinsentwicklung des LFV ist, gab ergänzend dazu noch folgende Empfehlung: "Ich kann es jedem nur wärmstens an Herz legen, so eine tolle Möglichkeit wahrzunehmen."

Und neue junge Ehrenamtler:innen, die künftig ebenfalls Teil des bestehenden bzw. stetig ausgebauten Netzwerkes der vier kooperierenden Verbände werden können oder im Rahmen solcher Veranstaltungen einen anderweitigen und vielfältigen Austausch anstreben, werden derzeit schon gesucht. Noch bis zum 31. Oktober 2021 werden die Online-Bewerbungen für die diesjährigen "Fußballhelden – Aktion junges Ehrenamt" des DFB gesammelt. Nebst Meldungen durch die Vereine können sich die jungen Ehrenamtler:innen auch selbst bewerben. Voraussetzungen dafür sind, dass sie im Verein ehrenamtlich als Jugendtrainer:in oder in der Jugendleitung tätig und zwischen 18 und 30 Jahre alt sind. Zur Online-Bewerbung für die Aktion „Fußballhelden – Aktion junges Ehrenamt“…

Der frühere Bremer Bundesliga-Profi Björn Schierenbeck (l.) leitet mittlerweile das Nachwuchsleistungszentrum des SV Werder und nahm die Teilnehmer:innen des Netzwerktreffens im Weserstadion gedanklich mit auf die Reise und Herausforderungen eines Talents in der Hansestadt.

In Begleitung von Verbandsmitarbeiter:innen trafen sich junge Ehrenamtler:innen aus insgesamt vier Landesverbänden in Bremen.


Der LFV-Newsletter

Immer direkt informiert: Der LFV-Newsletter bietet alle zwei Wochen einen Überblick über die relevanten Themen rund um den Fußball in Mecklenburg-Vorpommern. Verpasse keine Highlights oder aber auch Hinweise auf bevorstehende Veranstaltungen mehr und bleibe immer auf dem Laufenden.

Mit Anklicken des Buttons "Meine Daten übermitteln" wird uns die Einwilligung erteilt, E-Mails an die angegebene Mail-Adresse zusenden zu dürfen. Diese Einwilligung ist jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufbar. Weitere Informationen können unserer Datenschutzbestimmung entnommen werden.




Der LFV-Newsletter verfügt darüber hinaus auch über speziell den Interessen angepasste Sonderausgaben. Hierfür werden allerdings zusätzliche Daten benötigt. Hier sind weiterführende Informationen und die Anmeldung zu finden.


Landesfußballverband Mecklenburg-Vorpommern e.V.
Kopernikusstraße 17a
18057 Rostock

Tel.: 0381 / 12855-0
Fax: 0381 / 12855-22
info[at]lfvm-v.de