Jugend-Workshop – ein Modell für die Zukunft


27.11.2019
Verband • Jugendausschuss • Spielbetrieb • Junioren • Juniorinnen

An insgesamt drei Tischen wurde beim Jugend-Workshop in Rostock über die Enticklung des Nachwuchsfußballs in Mecklenburg-Vorpommern diskutiert.

Mit Blick auf die zurückliegenden als auch die kommenden Jahre, mit zahlreichen neuen Entwicklungen im Nachwuchsfußball rund um den Masterplan, hat der Landesfußballverband Mecklenburg-Vorpommern (LFV) am vergangenen Wochenende einen Jugend-Workshop mit knapp 30 Teilnehmern durchgeführt. Dabei waren Vertreter des LFV, den sechs angeschlossenen Kreisfußball- bzw. Fußballverbänden sowie zwölf Vereinen vor Ort. Im Vorfeld waren alle eingetragenen Jugendleiter der Klubs aus MV offiziell eingeladen worden.

„Das war ein gelungenes Treffen und könnte ein Modell für die Zukunft sein“, erklärte LFV-Jugendobmann Jens Stein im Anschluss. Kernthema der Veranstaltung in Rostock war nebst dem Kinderfußball im Bereich der G- bis E-Junioren die Flexibilisierung des Spielbetriebs inklusive des teils angepassten Regelwerks in den höheren Altersklassen.

Die Verantwortlichen nutzten für die Durchführung bekannte Methoden und Strukturen vom Satelliten des Amateurfußballkongresses, den der LFV im Februar 2019 an selber Stelle durchgeführt hatte. Angelehnt daran fanden im Anschluss an die einleitenden Worte von LFV-Präsident Joachim Masuch und Jens Stein zwei Workshops statt. Diesen gingen jeweils Impulsreferate mit dem Blick auf den Ist-Zustand sowie z.T. mögliche Entwicklungspotenziale und Analysen voraus.

„Die verschiedenen Ergebnisse des Workshops werden nun im Nachgang mit der sportfachlichen Leitung des Verbandes besprochen bzw. ausgewertet“, erklärt LFV-Nachwuchskoordinator Martin Bartsch. Die daraus resultierenden Schritte (samt der jeweils angestrebten Zeiträume für die Umsetzung) sollen dahingehend – unter anderem – Thema auf der kommenden erweiterten Jugendausschusssitzung Mitte Januar sein.

Landesfußballverband Mecklenburg-Vorpommern e.V.
Kopernikusstraße 17a
18057 Rostock

Tel.: 0381 / 12855-0
Fax: 0381 / 12855-22
info[at]lfvm-v.de