Hansa-Kicker dominieren Futsal-Endrunde der D-Junioren


23.01.2019
Futsal • D-Junioren

Schon vor dem Finale bei der diesjährigen Hallenmeisterschaftsendrunde in Rostock war klar: der Titel bleibt in der Hansestadt und er bleibt – wie schon im Vorjahr – in der Nachwuchsabteilung des F.C. Hansa Rostock. Im vereinsinternen Endspiel zwischen der U13 und der U12 der Kogge setzte sich schließlich der ältere Jahrgang letztlich mit 4:3 durch. Die Entscheidung fiel allerdings erst im Penaltyschießen.

Zuvor hatten sich beide Mannschaften keine Blöße gegeben und waren mit jeweils drei klaren Siegen in ihren Vorrundengruppen in die Halbfinals eingezogen. Dort behielt die U13 des F.C. Hansa mit 2:0 gegen den Greifswalder FC die Oberhand. Mit dem gleichen Ergebnis bezwangen die Rostocker U12-Junioren den FC Mecklenburg Schwerin U12. Im Spiel um Platz drei mussten die Schweriner ihren zuvor guten Auftritten dann etwas Tribut zollen: sie unterlagen dem GFC deutlich mit 0:4 und verpassten damit die Bronzemedaille.

Mit der Titelverteidung lösten die U13-Junioren des F.C. Hansa Rostock derweil auch das Ticket für die NOFV-Meisterschaft, die in dieser Altersklasse am 17. Februar in Berlin ausgetragen wird. Die Siegerehrung in Rostock nahmen Jens Stein (Vorsitzender im Jugendausschuss des Landesfußballverbandes Mecklenburg-Vorpommern) und Lennart Claussen (Verbandssportlehrer) durch.

Endstand: 1. F.C. Hansa Rostock U13; 2. F.C. Hansa Rostock U12; 3. Greifswalder FC; 4. FC Mecklenburg Schwerin U12; 5. FC Mecklenburg Schwerin U13; 6. TSG Neustrelitz; 7. FSV Einheit Ueckermünde; 8. Burgsee Verein Schwerin II

Turnierauswahl: Julius Falow (FC Mecklenburg Schwerin U12), Mattes Krebs, Iven Tonn (beide F.C. Hansa Rostock U13), Ole Stechert (Greifswalder FC) und Fiete Bock (F.C. Hansa Rostock U12).

Knappe Kiste: Die U13 des F.C. Hansa Rostock holte bei der Futsal-Landesmeisterschaft die Goldmedaille. Im Finale bezwang man die vereinseigene U12 erst im Penaltyschießen.


Landesfußballverband Mecklenburg-Vorpommern e.V.
Kopernikusstraße 17a
18057 Rostock

Tel.: 0381 / 12855-0
Fax: 0381 / 12855-22
info[at]lfvm-v.de