Ferien & Fußball – das passt einfach zusammen


08.02.2019
Fußballferien

16 Jungs im campeigenen Outfit der LFV-Fußballferien beim Training in der Halle. Dem Lehrgang in den Winterferien folgen in diesem Jahr 15 Camps in den Sommer- und ein Camp in den Herbstferien.

Nicht für alle Schüler Mecklenburg-Vorpommerns war die erste Woche in den Winterferien mit Skiurlaub oder aber fortwährendem Ausruhen im eigenen Zuhause verbunden. Der Landesfußballverband Mecklenburg-Vorpommern (LFV M.-V.) hielt 16 Teilnehmerplätze im ersten Camp des Jahres bei den LFV-Fußballferien bereit, die allesamt schnell ausgebucht waren. Eine Premiere feierte die im Jahr 2004 initiierte Ferienfreizeit des LFV M.-V. mit dem Austragungsort. In Kooperation mit dem Hostel DOCK INN in Rostock-Warnemünde entwickelte das Wintercamp seinen ganz eigenen Charme.

„Die Unterkunft und das Essen waren richtig prima. Die Leute im DOCK INN waren immer nett zu uns“, erzählte Fritz Schätzchen, der zu den jüngsten Teilnehmern zählte und ansonsten für den Greifswalder FC kickt, begeistert. In Rostock-Warnemünde teilte er sich sein „Zimmer“, das dem Konzept des Hostels entsprechend in frühere Hochseecontainer integriert ist, mit drei weiteren Teilnehmern. Mit seinen vielen tollen Erlebnissen im Gepäck wird der Siebenjährige seinen Eltern seinen Plan für die Sommerferien sicherlich schon bald offenbaren: „Dann möchte ich wieder dabei sein.“

In den ersten Wochen im Juli machen die Camps allerdings nicht im DOCK INN Station. Doch weil sich alle darüber einig waren, dass dieses Highlight unbedingt wiederholt werden muss, zieht es die LFV-Fußballferien in den Herbstferien 2019 (7. – 11. Oktober) wieder in das im Jahr 2017 mit dem Deutschen Tourismuspreis prämierte Hostel in Rostock-Warnemünde.

Doch zurück zum Wintercamp: dies stand im nasskalten Februar unter der Leitung von Ricardo Kroll und Tom Winkler, die beide ansonsten auch als DFB-Stützpunkttrainer aktiv sind. 16 Jungs im Alter zwischen sieben und zwölf Jahren – übrigens: auch Mädchen können sich selbstverständlich für die Camps der LFV-Fußballferien anmelden – erlebten fünf abwechslungsreiche Tage und kamen mit weit mehr als nur dem Fußball in Berührung. Nebst den Trainingseinheiten in der Halle standen zahlreiche Freizeitaktivitäten auf dem Programm. In der unmittelbar angeschlossen Boulderhalle probierten sich Teilnehmer wie auch Trainer unter anderem beim Klettern. „Das fand ich total cool. Toll war auch, dass wir unser eigenes Mittagessen kochen konnten“, war Janik Paul Utke (7) vom angebotenen Kochkurs am Donnerstag und den weiteren Erlebnissen und Aktivitäten bei den LFV-Fußballferien begeistert.

Am Ende stand einmal mehr fest: Ferien & Fußball – das passt einfach zusammen.

Es wurde nicht nur gekickt, sondern auch gekocht. Im DOCK INN wurde dabei auch auf gesunde Ernährung geachtet.

Landesfußballverband Mecklenburg-Vorpommern e.V.
Kopernikusstraße 17a
18057 Rostock

Tel.: 0381 / 12855-0
Fax: 0381 / 12855-22
info[at]lfvm-v.de