Digitaler Vorstandstreff zum Umgang mit Gewalt und Rassismus


25.11.2020
Verband • Kreisverbände • Spielbetrieb • Ehrenamt • Soziales • Gewalt & Rassismus

Robert Claus, unter anderem Mitglied der AG Vielfalt des DFB, moderierte die erste Online-Ausgabe des Vorstandstreffs des Landesfußballverbandes. Insgesamt waren 34 Teilnehmer:innen zugeschaltet.

Der Landesfußballverband Mecklenburg-Vorpommern (LFV) hatte die handelnden Personen seiner Mitgliedsvereine am Dienstagabend zum ersten digitalen Vorstandstreff eingeladen. Das Thema war ebenso wichtig wie brisant: Gesprochen und diskutiert wurde sowohl über Vorfälle von als auch präventive Handlungsstrategien gegen bzw. den Umgang mit Gewalt- und Rassismus im Amateurfußball. Als Moderator agierte Robert Claus von der Kompetenzgruppe Fankulturen & Sport bezogene soziale Arbeit (KoFaS). Der gebürtige Rostocker ist unter anderen Mitglied in der AG Vielfalt des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) und hat in seiner beruflichen Laufbahn unter anderem auch schon Borussia Dortmund im Engagement gegen Rechtsextremismus und Diskriminierung beraten.

Claus gehörte zu insgesamt 34 Teilnehmenden bei der rund zweistündigen Online-Veranstaltung. Nebst den Vereinsvertreter:innen waren unter anderem auch LFV-Präsident Joachim Masuch, Dieter Möller (Vorsitzender KFV Warnow) und Angelika Ribler aus dem Referat Sport- und Jugendpolitik der hessischen Sportjugend „vor Ort“ und legten ihre Sicht der Dinge bzw. Erfahrungen dar.

Gesprochen wurde – teils mit unmittelbar Beteiligten – über konkrete Fälle der jüngeren Vergangenheit, aber auch über mögliche Lösungsansätze in der Zukunft. Einer davon ist die präventive Bildungsarbeit, die seitens des LFV unter anderem in enger Kooperation mit der Mobilen Beratung im Sport (MoBiS) des Landessportbundes Mecklenburg-Vorpommern (LSB) ermöglicht wird. Mit Dirk Bokatzki war der Projektverantwortliche des LSB dem Vorstandstreff ebenfalls mit Bild und Ton zugeschaltet. Als weiterer wesentlicher Punkt kam die fortwährende Kommunikation zwischen Vereinen und bzw. oder Verbänden zur Sprache. Etwaige Vorfälle sollen so möglichst schon im Vorfeld möglichst gemeinsam ausgeschlossen werden. Zumindest aber sollen Handlungsstrategien für den Umgang vor Ort vorliegen. Allen voran aber sollten sich die Klubs selbst eine klare(re) Positionierung gegen Gewalt und Rassismus nach außen und nach innen deutlich machen.

Nächste Online-Diskussion am 22. Dezember

Nicht nur angesichts der guten Erfahrungen bei der Premiere soll der nächste digitale Vorstandstreff noch vor dem Weihnachtsfest stattfinden. Dabei ergibt sich angesichts der Erkenntnisse des ersten Treffs sogar ein nahezu fließender Übergang. So bestand bei der aktuellen Sitzung Einigkeit in der Frage, dass das Fordern und Fördern von Diversität viele positive Effekte habe, besonders für das Abbauen von Vorurteilen. Und eben daran schließt das kommenden Thema mit dem Titel "In guter Gesellschaft – Wertevermittlung in der Vereinsarbeit und im Fußballtraining" unmittelbar an. Vielfalt in den zahlreichen Facetten des Vereinslebens wird dann im Vordergrund stehen. Wie können verschiedene Altersgruppen, Frauen, Menschen mit internationalen Biographien oder Bildungshintergründen erreicht werden? Wie können Angebote fernab der 1. Männermannschaft geschaffen werden? Am Dienstag, den 22. Dezember 2020 (Beginn: 18 Uhr) wird eben dazu referiert und diskutiert. Und der LFV hofft dann erneut auf die rege Teilnahme seitens der Vereine.


Der LFV-Newsletter

Immer direkt informiert: Der LFV-Newsletter bietet alle zwei Wochen einen Überblick über die relevanten Themen rund um den Fußball in Mecklenburg-Vorpommern. Verpasse keine Highlights oder aber auch Hinweise auf bevorstehende Veranstaltungen mehr und bleibe immer auf dem Laufenden.

Mit Anklicken des Buttons "Meine Daten übermitteln" wird uns die Einwilligung erteilt, E-Mails an die angegebene Mail-Adresse zusenden zu dürfen. Diese Einwilligung ist jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufbar. Weitere Informationen können unserer Datenschutzbestimmung entnommen werden.




Der LFV-Newsletter verfügt darüber hinaus auch über speziell den Interessen angepasste Sonderausgaben. Hierfür werden allerdings zusätzliche Daten benötigt. Hier sind weiterführende Informationen und die Anmeldung zu finden.


Landesfußballverband Mecklenburg-Vorpommern e.V.
Kopernikusstraße 17a
18057 Rostock

Tel.: 0381 / 12855-0
Fax: 0381 / 12855-22
info[at]lfvm-v.de