Digitale Personenerfassung mit FUSSBALL.DE Fancard


22.03.2021
Verband • Spielbetrieb • Männer • Frauen • Junioren • Juniorinnen

Um in Zeiten der Coronapandemie einen ordnungsgemäßen Trainings- und Spielbetrieb zu gewährleisten, sind teils unterschiedliche Bestimmungen zu beachten. Einheitlich ist jedoch seit Juli des letzten Jahres die Verpflichtung zur Führung einer Anwesenheitsliste aller Teilnehmer:innen, damit Gesundheitsämter im Verdachtsfall Infektionsketten nachvollziehen können.

Laut Corona-Verordnung des Landes Mecklenburg-Vorpommern ist für den Trainings-und Wettkampfbetrieb festgelegt, dass "die verpflichtende Dokumentation zur Kontaktnachverfolgung" demnach "auch in elektronischer Form, zum Beispiel über Apps erfolgen" kann. Die zeitaufwändige händische Erstellung von Listen wird durch derartige Angebote der digitalen Personenregistrierung obsolet. Der Landesfußballverband (LFV) berichtete zum Beispiel über die App "Luca", mit der an von Veranstaltern oder Sportstätteneigentümern angelegten Orten per QR-Code oder per digitaler Liste ein- und ausgecheckt werden kann.

Auch der Deutsche Fußball-Bund (DFB) stellt ab sofort eine eigene Möglichkeit der digitalen Personenregistrierung zur Verfügung - die "Fancard". Alle Spieler:innen, Trainer:innen, Betreuer:innen, Zuschauer:innen und weitere beteiligte Personen können sich eine eigene Fancard unter www.fussball.de/fancard erstellen – und jeder Verein kann alle bei einem Termin Anwesenden eigenständig digital erfassen und im Bedarfsfall auswerten. Im Vergleich zu "Luca" sind bei der Fancard die folgenden Unterschiede und Vorteile der Handhabung zu beachten.

Unterschiede der FUSSBALL.DE Fancard zur Luca-App:

  • Voraussetzungen der Nutzung: Die Erstellung der Fancard erfolgt über die Anwendung FUSSBALL.DE (App oder browserbasiert). Zur Erfassung und Auswertung von Personen und Terminen benötigen Vereinsanwender die DFBnet-App und spezielle, im Vorfeld durch den Verein per DFBnet (browserbasiert) vergebene Berechtigungen.
  • Zur Nutzung muss zudem durch einen Vereinsanwender ein konkreter Termin erstellt worden sein oder ein konkreter Spieltermin im Verein vorliegen. Nur dann ist eine Erfassung von Personen möglich.
  • Neben dem Gesundheitsamt haben auch Manager bzw. Vereinsverwalter – unter strengen Datenschutzbestimmungen – einen temporären Zugriff auf die Daten von Personen, die sich registrieren lassen.

Vorteile der FUSSBALL.DE-Fancard:

  • Spieltermine aus dem Spielplan des Vereins werden auf Basis der Daten im DFBnet automatisch für die mögliche Registrierung von Zuschauern vorgeschlagen. Die Erfassung und Auswertung kann im Verein somit auch bei zeitgleichen Spielen oder flexiblen Trainingsterminen auf einer von mehreren Vereinen genutzten Großsportanlage eines externen Eigentümers separat je Veranstaltung erfolgen und somit absolut vereinsintern koordiniert werden.
  • Die Verantwortung der ordnungsgemäßen Erfassung kann an eventspezifische Personen – also zum Beispiel die verschiedenen Übungsleiter:innen – gebunden werden. Die Möglichkeit zur Auswertung der Daten kann vollständig in der Hand einer Person des Vereins bleiben, diese muss allerdings nicht alle Termine eines Vereins oder einer Sportstätte verwalten.
  • Neben einem QR-Code verfügt jede Fancard über einen Alternativ-Code aus Zahlen und Buchstaben. So kann selbst bei technischen Problemen der Anwesenden vor Ort die digitale Erfassung ohne die zeitaufwändige Eingabe aller persönlichen Daten erfolgen. Zudem kann die Fancard als PDF-Datei mobil genutzt oder ausgedruckt und analog vorgelegt werden.
  • Nur das Laden eines Termins in der DFBnet-App benötigt eine aktive Internetverbindung. Die reine Erfassung von Personen – egal ob per QR-Code, Alternativcode oder manuell – kann vollständig offline erfolgen (falls keine dauerhafte Internetverbindung zum Termin sichergestellt werden kann).
  • Es besteht die Möglichkeit der Erstellung einer "Familien-Fancard" , mit der Eltern "Fancards" für Kinder und Jugendliche U16 erstellen können.

Handbuch für die FUSSBALL.DE Fancard

Die Handhabung der Fancard von FUSSBALL.DE aus Vereinssicht finden Sie im offiziellen Manual (PDF-Download).

Eine wichtige Funktionsweisen vorab in Kürze:

  • Über die vereinseigene PV-Kennung werden Personen mit Vereinsbezug in der Vereinsadministration ("Meine Benutzer") als "Manager" und/oder "Erfasser" ("Digitale Zuschauerregistrierung") berechtigt.
  • "Erfasser" können Termine (zum Beispiel Training) anlegen und zu Terminen (entweder durch den Spielplan vorgegeben oder selbst angelegt) Personen erfassen - durch Scannen des QR-Codes bzw. Eingabe des Kartencodes der Fancard der Person oder durch die Eintragung ihrer Daten in der DFBnet-App auf dem eigenen Smartphone oder einem Tablet o.Ä. des Vereins.
  • "Manager" können ausschließlich nach Aufforderung durch das Gesundheitsamt die Anwesenheitsliste eines Termins exportieren und somit an die zuständigen Stellen weiterleiten.

Wichtiger Hinweis:

In der eingangs erwähnten Corona-Verordnung des Landes Mecklenburg-Vorpommern heißt es ebenso: "Die verpflichtende Dokumentation zur Kontaktnachverfolgung soll, sobald verfügbar (dies ist mittlerweile der Fall/d. Red.), in elektronischer Form landeseinheitlich mittels der Luca-App erfolgen." Die Nutzung der Luca-App im Sinne der digitalen Kontaktnachverfolgung ist damit nach aktuellem Stand noch kein zwangsläufiges Erfordernis, sondern eine dringliche Empfehlung. Die Nutzung der DFB-Fancard ist dementsprechend möglich und erfüllt die Vorgaben. Es kann allerdings nicht ausgeschlossen werden, dass die Nutzung der Luca-App künftig ein rechtlich konkret definiertes, notwendiges Instrument zur Eindämmung der Pandemie wird und in jedem Fall eingehalten bzw. genutzt werden muss. In dem Fall gäbe es keinen Ermessensspielraum mehr und die Nutzung der DFB-Fancard (oder anderer Apps) würde nur noch in Addition zur Luca-App erfolgen.


Der LFV-Newsletter

Immer direkt informiert: Der LFV-Newsletter bietet alle zwei Wochen einen Überblick über die relevanten Themen rund um den Fußball in Mecklenburg-Vorpommern. Verpasse keine Highlights oder aber auch Hinweise auf bevorstehende Veranstaltungen mehr und bleibe immer auf dem Laufenden.

Mit Anklicken des Buttons "Meine Daten übermitteln" wird uns die Einwilligung erteilt, E-Mails an die angegebene Mail-Adresse zusenden zu dürfen. Diese Einwilligung ist jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufbar. Weitere Informationen können unserer Datenschutzbestimmung entnommen werden.




Der LFV-Newsletter verfügt darüber hinaus auch über speziell den Interessen angepasste Sonderausgaben. Hierfür werden allerdings zusätzliche Daten benötigt. Hier sind weiterführende Informationen und die Anmeldung zu finden.


Landesfußballverband Mecklenburg-Vorpommern e.V.
Kopernikusstraße 17a
18057 Rostock

Tel.: 0381 / 12855-0
Fax: 0381 / 12855-22
info[at]lfvm-v.de