Damen: Beachsoccer-Titel geht erneut nach Berlin


19.08.2019
Beachsoccer • Frauen

Landeten im Tableau der ONELOVE-Beachsoccer-Tour erneut ganz vorne: Die BeachKick Ladies aus Berlin.

Am Ende blieb mit dem Meisterschaftsgewinn der BeachKick Ladies Berlin bei der ONELOVE-Beachsoccer-Tour des Landesfußballverbandes Mecklenburg-Vorpommern (LFV M.-V.) letztlich alles beim Alten. Doch die Titelverteidigung der Damen aus der Bundeshauptstadt am Strand von Rostock-Warnemünde war keineswegs so eindeutig wie die zurückliegenden Turniersiege in den vier vorangegangenen Jahren. An der Spitze entwickelte sich bei eher trüber Witterung diesmal ein enges Rennen, so dass vier Mannschaften lange Zeit Titelhoffnungen hegen konnten.

Die Berlinerinnen waren lediglich auf Rang vier liegend in ihre finale Begegnung gegen die vornehmlich aus B-Juniorinnen bestehende Mannschaft des TSV 1860 Stralsund gegangen. Klar war: Wer in diesem Spiel nach Abpfiff der folgenden acht Minuten vorne liegt, würde auch die ONELOVE-Beachsoccer-Tour 2019 der Damen gewinnen. Schlussendlich setzten sich die Berlinerinnen mit 2:1 durch und nahmen die Siegertrophäe damit erneut in Empfang.

Dabei profitierten sie auch von einem Ausrutscher des ebenfalls auf den Turniergewinn schielenden Teams der Rostocker FC Strandkicker. Diese hatten nebst dem 0:0 im direkten Duell mit den BeachKick Ladies auch gegen die SG Sieversdorf (Brandenburg) und in ihrem letzten Turnierspiel gegen die HSG Warnemünde ein torloses Unentschieden zu verzeichnen. So mussten die Rostockerinnen, obwohl sie im gesamten Turnierverlauf keinen einzigen Gegentreffer hinnehmen mussten, mit Platz zwei Vorlieb nehmen. Rang drei ging nach Abschluss aller Partien an die SG Sieversdorf.

Im Anschluss an das Beachsoccer-Event führte der Ausschuss für Frauen- und Mädchenfußball des LFV M.-V. auch noch die offizielle Spieljahreseröffnung durch, inklusive Auslosungen für die Paarungen im Polytan-Cup der Frauen und den Landespokalwettbewerben um den AOK-Cup der D- bis B-Juniorinnen.

Übrigens: Auch am kommenden Wochenende gibt es im Rahmen der Deutschen Beachsoccer-Meisterschaft Herren (u.a. mit den Rostocker Robben) auf Höhe des Teepotts in der eigens errichteten Beachsoccer-Arena in Rostock-Warnemünde Strandfußball der Damen zu sehen. Der amtierende Landespokalsieger HSG Warnemünde und der frisch gebackene Gewinner der offenen Beachsoccer-Landesmeisterschaft des LFV M.-V., die BeachKick Ladies Berlin, absolvieren in diesem Zusammenhang ein Einlagespiel. Am Sonnabend hatten die Fußballerinnen aus der Bundeshauptstadt in dieser Begegnung mit 2:1 die Nase vorn.


Landesfußballverband Mecklenburg-Vorpommern e.V.
Kopernikusstraße 17a
18057 Rostock

Tel.: 0381 / 12855-0
Fax: 0381 / 12855-22
info[at]lfvm-v.de