B-Juniorinnen: Gastgeber gewinnt erste Turnierrunde auf dem Halbfeld


18.11.2019
Spielbetrieb • B-Juniorinnen

Das vereinsinterne Duell der beiden Stralsunder Mannschaften ging mit 1:0 knapp an die erste Vertretung, die letztlich auch in der Gesamtwertung beim 1. Turnier auf dem Halbfeld vorne stand. [Foto: H. Gernetzki]

Neben der offiziellen Landesmeisterschaft in der AOK-Verbandsliga hat der Landesfußballverband Mecklenburg-Vorpommern (LFV) zur Saison 2019/2020 ein weiteres Spielangebot für die B-Juniorinnen geschaffen. Finden die regulären Punktspiele weitestgehend auf Großfeld an Einzelspieltagen statt, wurde auf Wunsch der Vereine eine zusätzliche Turnierrunde auf dem Halbfeld ins Leben gerufen. Die Premierenveranstaltung hierzu fand am vergangenen Wochenende im Paul-Greifzu-Stadion in Stralsund statt.

Ziel der Veranstaltungsreihe ist es, auch für Mannschaften außerhalb des Landesspielbetriebes sportliche Reize in dieser Altersklasse setzen zu können. Mit der kurzfristigen Absage des Greifswalder FC kam es hierzu zumindest im ersten Anlauf nicht.

Dabei hatte das Turnier – teils unter Flutlicht-Atmosphäre – durchaus einiges zu bieten. Die Rangliste nach dem ersten Aufeinandertreffen führen die Mädchen des TSV 1860 Stralsund an. Der amtierende Triple-Sieger in dieser Altersklasse – im vergangenen Jahr gewann man die Landesmeisterschaften auf dem Großfeld und in der Halle sowie den Landespokal – blieb in seinen sechs Turnierspielen ungeschlagen und erzielte zugleich die Hälfte der insgesamt 18 Turniertore selbst. Vor allem Lara Schön zeigte sich mit sechs Torerfolgen treffsicher.

Mit dem zweiplatzierten FSV 02 Schwerin ging es für die Stralsunderinnen dennoch punktgleich ins letzte Duell des Turniertages. Hier setzten sich die Gastgeberinnen schlussendlich mit 2:0 durch und nehmen diesen Vorsprung von drei Zählern mit ins nächste Turnier am 29. Februar bzw. 1. März 2020. Der Gesamtsieg entscheidet sich dann in der dritten Turnierrunde Mitte Juni (Austragungsorte jeweils offen). Hinter dem Führungsduo platzieren sich zunächst die SG Ludwigsust/Grabow/Rastow (7 Punkte), die zweite Vertretung des TSV 1860 Stralsund (6), der FC Anker Wismar (5) sowie der Penzliner SV und der Rostocker FC (je 4).

Landesfußballverband Mecklenburg-Vorpommern e.V.
Kopernikusstraße 17a
18057 Rostock

Tel.: 0381 / 12855-0
Fax: 0381 / 12855-22
info[at]lfvm-v.de