Auch Florian Lechner steigt in die 2. Bundesliga auf


31.05.2021
Verband • Schiedsrichterausschuss • Spielbetrieb • Schiedsrichter

Ist nach vier Test-Einsätzen in der abgelaufenen Saison 2020/2021 ab 1. Juli nunmehr fester Bestandteil der 2. Bundesliga: Schiedsrichter Florian Lechner. Foto: Getty Images]

Mecklenburg-Vorpommern wird in der kommenden Saison 2021/2022 auch im Bereich des Schiedsrichterwesens in der 2. Bundesliga vertreten sein. Florian Lechner, der in der kürzlich abgeschlossenen Saison bereits testweise vier Einsätze in der zweithöchsten deutschen Spielklasse hatte und dabei gute Bewertungen erhielt (Ø Kicker-Note 2,75), wurde vom Deutschen Fußball-Bund (DFB) wenige Wochen nach seinem 30. Geburtstag nunmehr offiziell als Aufsteiger vorgestellt.

"Ich habe mich natürlich sehr gefreut", sagt Florian Lechner mit Blick auf die übermittelte Nachricht durch Lutz-Michael Fröhlich. Den Anruf vom sportlichen Leiter der Elite-Schiedsrichter:innen des DFB hatte sich Lechner nach den gelungenen ersten Anläufen in der 2. Bundesliga schon erhofft. "Aber es ist halt nicht fest, bis der Chef anruft", sagt er schmunzelnd. Die gemachten Erfahrungen aus der letzten Spielzeit – sein Zweitliga-Debüt feierte Lechner als selbsternannter "Praktikant" Ende Dezember in Düsseldorf – seien für ihn mit Blick auf die anstehenden weiteren Einsätze auf jeden Fall hilfreich. "Das Konzept, langsam in die neue Liga eingeführt zu werden, geht aus meiner Sicht voll auf." Beide Seiten – sowohl der Referee als auch die zuständige Schiedsrichterkommission – könnten so sehen, ob der Kandidat dem Anspruch gewachsen ist.

Mit dem Aufstieg spezialisiert sich Florian Lechner fortan auch vollends auf die Rolle des hauptverantwortlichen Spielleiters auf dem Platz. Einsätze als Schiedsrichterassistent an der Seitenlinie wird es demnach nicht mehr geben. Einsätze als Videoschiedsrichter (VAR) in Köln oder als Vierter Offizieller – dann unter Umständen auch schon in der 1. Bundesliga – sind aber möglich bzw. vorgesehen.

Stolz und Demut

Die 2. Bundesliga ist mit Mannschaften wie Werder Bremen, Schalke 04 und dem Hamburger SV sportlich so attraktiv wie lange nicht oder gar wie nie zuvor. "Das ist schon hochkarätig, wenn man nur auf die Namen guckt. Das macht dich gleichermaßen stolz wie demütig. Es ist eine Herausforderung, die ich gerne annehme", schaut Lechner voraus. Zu weit lässt er die Blicke aber nicht schweifen: "Man sollte als Schiedsrichter immer von Saison zu Saison schauen". Damit habe er selbst gerade in den letzten Jahren in der Regionalliga und der 3. Liga gute Erfahrungen gemacht. „Ich habe mir nie das explizite Ziel gesetzt, sondern wollte einfach gute Spiele machen. Das Ergebnis war ein relativ gerader Weg ohne Kurven oder Rückschläge“, bilanziert der 30-Jährige, der für den Poeler SV pfeift. In der kommenden Saison sei es für ihn als Aufsteiger der Schiedsrichtergilde wichtig, "in der Liga anzukommen. Es geht darum, weiterhin gute Spiele zu machen und Akzeptanz bei den Spielern zu bekommen."

Neben FIFA-Referee Bastian Dankert (40 Jahre, Brüsewitzer SV) und Assistent René Rohde (40, TSV Thürkow) ist Florian Lechner der dritte Unparteiische aus dem Landesfußballverband Mecklenburg-Vorpommern, der im deutschen Lizenzfußball angekommen ist. Der langjährige Assistent Markus Häcker (SV Traktor Pentz) wurde aufgrund des Erreichens der Altersgrenze von der Liste der DFB-Schiedsrichter gestrichen


Der LFV-Newsletter

Immer direkt informiert: Der LFV-Newsletter bietet alle zwei Wochen einen Überblick über die relevanten Themen rund um den Fußball in Mecklenburg-Vorpommern. Verpasse keine Highlights oder aber auch Hinweise auf bevorstehende Veranstaltungen mehr und bleibe immer auf dem Laufenden.

Mit Anklicken des Buttons "Meine Daten übermitteln" wird uns die Einwilligung erteilt, E-Mails an die angegebene Mail-Adresse zusenden zu dürfen. Diese Einwilligung ist jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufbar. Weitere Informationen können unserer Datenschutzbestimmung entnommen werden.




Der LFV-Newsletter verfügt darüber hinaus auch über speziell den Interessen angepasste Sonderausgaben. Hierfür werden allerdings zusätzliche Daten benötigt. Hier sind weiterführende Informationen und die Anmeldung zu finden.


Landesfußballverband Mecklenburg-Vorpommern e.V.
Kopernikusstraße 17a
18057 Rostock

Tel.: 0381 / 12855-0
Fax: 0381 / 12855-22
info[at]lfvm-v.de