Statistik der Hinrunde

AOK-Verbandsliga: Titelverteidiger auf Kurs, ein Neuling mischt vorne mit


13.01.2023
Spielbetrieb • Frauen • Verbandsliga

In der aktuellen Winterpause gibt die Tabelle in der AOK-Verbandsliga der Frauen kein ganz rundes Bild ab. Das liegt unter anderem daran, dass die Verantwortlichen des Landesfußballverbandes nach einem Rückzug unmittelbar vor Saisonbeginn seinerzeit kräftig zu tun hatten, einen Spielplan unter Beachtung von bereits angesetzten Begegnungen oder aber anderen Platzbelegungen zu erstellen.

Schwierige Planspiele unmittelbar vor dem Saisonauftakt

Denn ursprünglich sollte die landeshöchste Spielklasse der Frauen mit sieben Teams im gängigen Modus mit Hin- und Rückspiel ausgetragen werden. Nach dem Rückzug des FC Anker Wismar musste jedoch schnell gehandelt werden: Bleibt es auch mit sechs Teams bei diesem Modus und somit nur zehn Saisonspielen pro Team, oder setzt man auf die in den Jahren zuvor oftmals genutzte Variante mit einer zusätzlichen Runde? Aufgrund der Kurzfristigkeit und fehlenden Optionen im Rahmenterminplan entschied man sich letztlich für Ersteres.

Die ersten Tore der Saison fielen dann Anfang September, als der amtierende Landesmeister HSG Warnemünde sein Auftaktspiel beim Liganeuling FSV 02 Schwerin II mit 5:1 gewann. Auch im weiteren Verlauf konnte bislang niemand die HSG-Damen bezwingen. Einzig dem TSV 1860 Stralsund gelang es, dem Titelverteidiger ein Remis abzutrotzen. Nicht zuletzt deswegen mischen die Stralsunderinnen noch durchaus chancenreich im Rennen um die Landesmeisterkrone mit. Der zweite Liganeuling ist ärgster Verfolger der Warnemünderinnen. Er blieb in seinen bisherigen fünf Partien ebenfalls ungeschlagen und stellt mit Lara Schön (sieben Treffer) auch die bislang erfolgreichste Torschützin der Saison.

Mit der ersten Vertretung des FSV 02 Schwerin kann sich ein weiteres Team noch Hoffnungen auch den Titel machen. Trotz der 0:4-Pleite bei der HSG Warnemünde Mitte September weisen sie momentan dank zweier Kantersiege gegen die eigene "Zweite" und den Penzliner SV die beste Tordifferenz der Liga auf und haben in Sachen Meisterschaft ebenso noch alles in der eigenen Hand.

Publikumsinteresse hat noch Luft nach oben

Hinsichtlich des Aufkommens an Zuschauenden zeigt sich der positive Trend, der nach der Europameisterschaft in England im Sommer in der Bundesliga Einzug gehalten hat, in Mecklenburg-Vorpommern (noch) nicht. Im Schnitt verfolgen knapp 33 Interessierte eine Begegnung in der AOK-Verbandsliga. Dabei wird mit durchschnittlich mehr als fünf Toren pro Spiel sportlich durchaus etwas geboten. Und dabei geht es in der Regel fair zur Sache: Lediglich sechs gelbe Karten mussten die Referees in den bisherigen 16 Partien verteilen, wobei die beiden Teams des FSV 02 Schwerin bislang gänzlich ohne Verwarnung ausgekommen sind.


Newsletter

Immer direkt informiert: Der LFV-Newsletter bietet alle zwei Wochen einen Überblick über die relevanten Themen rund um den Fußball in Mecklenburg-Vorpommern. Verpasse keine Highlights oder aber auch Hinweise auf bevorstehende Veranstaltungen mehr und bleibe immer auf dem Laufenden.

Mit Anklicken des Buttons "Meine Daten übermitteln" wird uns die Einwilligung erteilt, E-Mails an die angegebene Mail-Adresse zusenden zu dürfen. Diese Einwilligung ist jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufbar. Weitere Informationen können unserer Datenschutzbestimmung entnommen werden.




Der LFV-Newsletter verfügt darüber hinaus auch über speziell den Interessen angepasste Sonderausgaben. Hierfür werden allerdings zusätzliche Daten benötigt. Hier sind weiterführende Informationen und die Anmeldung zu finden.

Aktuelles

31.01.2023 • Futsal-Hallenlandesmeisterschaft
FC Anker Wismar sichert sich A-Junioren-Titel in letzter Sekunde

Ein aufgeheiztes Turnier boten die A-Junioren im finalen Kampf um den Landesmeistertitel im Futsal. Umso ehrenhafter, dass vorab unter...

31.01.2023 • für NOFV-Regionalmeisterschaft qualifiziert
B-Jugend vom FCM Schwerin holt sich Hallenlandesmeistertitel im Futsal

Bei den B-Junioren durfte sich am vergangenen Sonntag der FC Mecklenburg Schwerin (U17) die Krone im Futsal aufsetzen. Sie hatten einen...

31.01.2023 • Titelvergabe in Barth
NNN-Futsal Cup: F.C. Hansa Rostock dominiert bei C-Junioren

Beim NNN-Futsal Cup der C-Junioren in Barth holte der F.C. Hansa Rostock ganz ohne Gegentreffer und Punktverlust absolut verdient den...

27.01.2023 • Fördermöglichkeiten für Sportvereine
ReStart – Sport bewegt Deutschland "Dein Verein: Sport, nur besser."

Das Programm "ReStart – Sport bewegt Deutschland" des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) wird mit 25 Millionen Euro vom...

Landesfußballverband Mecklenburg-Vorpommern e.V.
Kopernikusstraße 17a
18057 Rostock

Tel.: 0381 / 12855-0
Fax: 0381 / 12855-22
info[at]lfvm-v.de