05.05.2014

Neue Referees erhalten Auszeichnung vor großem Publikum


Neun Teilnehmer der zurückliegenden Schiedsrichter-Anwärterlehrgänge in MV wurden beim Landespokalfinale in Malchow ausgezeichnet.

Im Rahmen des Finalspiels im Landespokal der Männer um den Lübzer Pils Cup wurden die besten Teilnehmer und Teilnehmerinnen der kürzlich erfolgten Schiedsrichterausbildung in den sechs Fußballkreisen geehrt.

In der Halbzeitpause erhielten neun der 13 besten Neu-Schiedsrichter ihre Ausweise aus den Händen von Zweitliga-Schiedsrichter René Rohde und Torsten Koop, der ab dem 1. Juli den Vorsitz im Schiedsrichterausschuss übernehmen wird. Im Gespräch mit Stadionsprecher Oliver Schubert erzählte der frühere Eliteliga-Referee den 1.500 Zuschauern auf dem Malchower Waldsportplatz sowie den frisch ausgebildeten Spielleitern auf dem Rasen unter anderem von seiner Motivation für seinen Einsatz an der Pfeife: "Die Schiedsrichterei ist das schönste Hobby der Welt", so Koop.

Und René Rohde stellte anhand einiger überaus guten Prüfungsergebnisse der Absolventen mit Bestquoten von einhundert Prozent klar: "Ein Schiedsrichter muss halt immer alles wissen" — zumindest auf dem Fußballplatz.

Die Neuankömmlinge im Schiedsrichterwesen sollen auch dem Negativtrend entgegen wirken, der in den vergangenen Monaten und Jahren im Land und im gesamten Bundesgebiet zu verzeichnen war. So hatte der Landesfußballverband Mecklenburg-Vorpommern zuletzt wieder einen Rückgang von sieben Prozent bei den Referees zu verzeichnen.



Landesfußballverband Mecklenburg-Vorpommern e.V.
Kopernikusstraße 17a
18057 Rostock

Tel.: 0381 / 12855-0
Fax: 0381 / 12855-22
info[at]lfvm-v.de