25.09.2017

Landesfußballverband trauert um Alfons Lange


LFV-Mitarbeiter Alfons Lange verstarb im Alter von 62 Jahren.

Der Landesfußballverband Mecklenburg-Vorpommern e.V. (LFV M.-V.) trauert um seinen langjährigen und geschätzten Mitarbeiter Alfons Lange, der am vergangenen Sonntag im Alter von 62 Jahren plötzlich und völlig unerwartet verstorben ist.

Alfons Lange gehörte seit Februar 2006 als Mitarbeiter in der Geschäftsstelle in Rostock zum hauptamtlichen Team des Landesfußballverbandes. Die Tätigkeit rund um den Fußballsport in Mecklenburg-Vorpommern war für Alfons Lange allerdings viel mehr als nur ein Beruf, der Fußball bestimmte zu weiten Teilen sein Leben. Seine Begeisterung für das runde Leder gab er früh an seine drei Kinder weiter, vor allem die Karrieren seiner Söhne Sven und Nils begleitete er seit jeher mit vollem Engagement und einer gehörigen Portion Stolz.

In seiner Zeit als LFV-Mitarbeiter gab es unterdessen wohl nur sehr wenige Vereinsvertreter, die nicht einmal persönlich oder zumindest per Telefon Kontakt mit Alfons Lange hatten. In den Bereichen Vereinsberatung, Ehrenamt, Qualifizierung und zuletzt auch im Passwesen erledigte er sein Tagwerk stets aufmerksam und korrekt auf die ihm eigene urtypische mecklenburgische Art, die uns fortan sehr fehlen wird.

Unsere Gedanken sind in diesen schweren Stunden der Trauer vor allem bei seiner Familie und seinen Angehörigen. Der LFV M.-V. wird Alfons Lange ein ehrendes Andenken bewahren.

Joachim Masuch (PRÄSIDENT)
Bastian Dankert (GESCHÄFTSFÜHRER)



Landesfußballverband Mecklenburg-Vorpommern e.V.
Kopernikusstraße 17a
18057 Rostock

Tel.: 0381 / 12855-0
Fax: 0381 / 12855-22
info[at]lfvm-v.de