25.11.2014

Tolle Resonanz für den Dialog zwischen Verein und Verband


Im Oktober war der LFV M.-V. (im Bild der stellv. Geschäftsführer Sebastian Turowski/li., Koordinator Oliver Skrocki/2.v.l. und Präsident Joachim Masuch/4.v.l.) im Rahmen des Vereinsdialogs zu Gast bei der SG Einheit Crivitz.

Der Landesfußballverband Mecklenburg-Vorpommern (LFV M.-V.) ist im Rahmen des Themenfeldes Kommunikaton des DFB-Masterplans und des verbandseigenen Entwicklungsplans "Unser Land. Unser Fußball." weiter bei den Vereinen im Land unterwegs. Der Vereinsdialog erfreut sich dabei immer größerer Beliebtheit und wird an der Basis sehr gut angenommen. Alle sind der gleichen Meinung: Der direkte Austausch zwischen Verein, Kreis- und Landesverband im persönlichen Gespräch ist durch nichts zu ersetzen. "Natürlich werden nicht immer nur 'einfache' Themen besprochen und es entstehen auch einmal hitzige Diskussionen, aber es geht immer sportlich fair zur Sache", bilanziert Oliver Skrocki, der sich als Koordinator für Fußballentwicklung für die Umsetzung des Entwicklungsplans verantwortlich zeichnet.

Im September und Oktober fanden fünf weitere Vereinsdialoge statt. Die Vertreter der jeweiligen Kreisfußball- bzw. Fußballverbände und des LFV M.-V. besuchten den SV Nordbräu ´78 Neubrandenburg, die SG Einheit Crivitz, den Pasewalker FV, den SV Warnemünde und den PSV Wismar. Zwei weitere Vereinsdialoge stehen in Kürze noch an und im nächsten Jahr soll es dann mit dem regen Austausch weitergehen. Interessierte Vereine können sich dabei über das Online-Anmeldeformular in wenigen Schritten anmelden oder nehmen einfach Kontakt zum Koordinator Oliver Skrocki (E-Mail: oliver.skrocki@lfvm-v.de / Tel.: 0381/1285519) auf.



Landesfußballverband Mecklenburg-Vorpommern e.V.
Kopernikusstraße 17a
18057 Rostock

Tel.: 0381 / 12855-0
Fax: 0381 / 12855-22
info[at]lfvm-v.de