01.09.2015

Koordinator für Fußballentwicklung: Bartsch übernimmt für Skrocki


Martin Bartsch ist seit heute neuer hauptamtlicher Koordinator für Fußballentwicklung im Landesfußballverband Mecklenburg-Vorpommern. Er übernimmt den Part von Oliver Skrocki. (Foto: privat)

Der Landesfußballverband Mecklenburg-Vorpommern e.V. nimmt bei seinen hauptamtlichen Mitarbeitern in der Geschäftsstelle in Rostock einige Änderungen vor.  So hatte Oliver Skrocki, der bisherige Koordinator für Fußballentwicklung – eine Stelle, die im Zuge des vom Deutschen Fußball-Bund ins Leben gerufenen Masterplans entstand – am 26. August seinen letzten Arbeitstag. Skrocki scheidet aus privaten Gründen aus und ist künftig als Koordinator für Breitenfußball im sächsischen Fußballverband mit Sitz in Leipzig tätig. „Es war eine schwere und leichte Entscheidung zugleich. Doch die Familie kam in letzter Zeit einfach zu kurz“, so Skrocki. Der 33-Jährige hatte im April 2014 den Koordinator-Posten im Verband übernommen.

„Die Arbeit beim LFV hat mir sehr viel Spaß bereitet und wir konnten im Rahmen des DFB-Masterplans und unseres verbandseigenen Entwicklungsplans viele Dinge vorantreiben und in Bewegung setzen. Doch es gibt noch einige Herausforderungen zu meistern. So stehen z.B. die Einführung von Futsal und der Online-Sportgerichtsbarkeit an. Aber auch den schon begonnenen Projekten gilt es weiterhin große Beachtung zu schenken“, bilanziert Oliver Skrocki.

Sein Nachfolger wird Martin Bartsch. Der 30-jährige Wirtschaftspädagoge ist somit ab dem 21. September 2015 erster Ansprechpartner in Sachen Masterplan. „Ich freue mich darauf, mit dem Einstieg in diesen Arbeitsbereich einen Teil zur weiteren Entwicklung des Fußballs in Mecklenburg-Vorpommern beitragen zu können und werde die Arbeit daher mit Herzblut und Begeisterung angehen“, so Martin Bartsch.

Kontakt:

E-Mail:martin.bartsch[at]lfvm-v.de
Telefon:
0381/1285519
Mobil: 0162/1706080
Fax:
0381/1285522


Neuer Ansprechpartner in Sachen Prävention

Bereits seit dem 1. August 2015 ist Lennart Claussen neuer Ansprechpartner für das wichtige Themengebiet "Prävention". Claussen, der ebenfalls in der Position als männlicher Landestrainer tätig ist, kann die Bearbeitung und – im bestmöglichen Falle – die Vorbeugung von Gewalt- bzw. Diskriminierungsfällen auf und neben den Fußballfeldern in Mecklenburg-Vorpommern mit seinem Wirken im Projekt "MoBis" (Mobile Beratung im Sport) des Landessportbundes verknüpfen.

Kontakt:

E-Mail:lennart.claussen[at]lfvm-v.de
Mobil: 0176/24826581
Fax: 0381/1285522


Neue FSJ-lerin in der Geschäftsstelle in Rostock

Mit dem 1. September hat der LFV M.-V. eine neue Mitarbeiterin. Annika Herzog absolviert ihr Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) in der Geschäftsstelle des größten Sportfachverbandes des Landes im Rostocker Sportforum. Svantje Hagemann hat ihr FSJ in der Zweigstelle in Neubrandenburg derweil beendet und hat eine Ausbildung zur Bürokauffrau begonnen.

Kontakt:

E-Mail:fsj[at]lfvm-v.de
Telefon: 0381/128550
Fax: 0381/1285522



Landesfußballverband Mecklenburg-Vorpommern e.V.
Kopernikusstraße 17a
18057 Rostock

Tel.: 0381 / 12855-0
Fax: 0381 / 12855-22
info[at]lfvm-v.de